Hallo, Besucher der Thread wurde 3,1k mal aufgerufen und enthält 12 Antworten

Gallenröhrlinge?

  • Gestern habe ich im Mischwald drei Röhrlinge gefunden, habe sie zunächst für Rotruß-Röhrlinge gehalten. Die Geschmacksprobe ist aber sehr bitter ausgefallen. Handelt es sich um Gallenröhrlinge - trotz der gelb-grünlichen Röhren und den roten Punkten auf dem Stil? Danke für Beiträge!123pilze.de/000Forum/index.php?attachment/46833/äge im Voraus!

  • Hallo,


    komische Teile. Wie Gallenröhrlinge sehen die nicht aus. Kannst Du einmal ein scharfes Bild der Stielaußenseite machen? Blaut der nach dem Anschneiden?


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo zusammen


    Wie von Jörg schon angedeutet, sind die Bilder ein bisschen unscharf. Trotzdem meine ich auf dem Bild "Röhrling 2" eine Netzzeichnung auf dem Stiel zu erkennen. Zusammen mit den gelblichen Röhren und dem gelb-roten Farbverlauf am Stiel deutet das auf den Schönfussröhrling. Beim rechten Pilz auf dem Bild "Röhrling" ebenso. Dazu passt natürlich auch der bittere Geschmack.


    Der andere Pilz auf dem Bild "Röhrling" passt mir da nicht so recht dazu. Ich denke mal, dass der beim Anschneiden, im Gegensatz zu den anderen, die wahrscheinlich gleich leicht geblaut haben, sich sofort stark schwarzblau verfärbt hat.


    Hierzu bräuchte man halt, wie ebenfalls schon von Jörg geschrieben, ein scharfes Bild der Stielaussenseite.


    Gruß Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Servus!


    Ich könnte mir sogar vorstellen, daß sich der kleine, bräunliche auch heller blau verfärbt hat (wenn überhaupt).
    Dann wären es (vermutlich) alles Schönfußröhrlinge (Caloboletus calopus). Wenn die trocken sind, blauen sie mit unter gar nicht mehr richtig, und das Rot am Stiel kann dann auch verschwinden.


    Bei weiteren Funden lohnt es sich auch, die Stielbasis mitzunehmen. Die gehört eigentlich immer dazu, wenn man Röhrlinge untersucht und bestimmt.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo,


    das wäre bei den größeren Exemplaren für C. calopus schon eine sehr ungewöhnliche Hutfarbe aber eine bessere Idee habe ich auch nicht.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • also bei den fotos ganz oben finde ich kein deutliches Merkmal für schönfuss röhrling. Einfach der Stiel aussen sollte scharf sein, um da was belastbares sagen zu können finde ich, da der Schnitt sehr unüblich verfärbt.

    Der letzte fund ist gallen Röhrling.

    lg jens

  • Hallo, Schirmpilz!


    Das sind Gallenröhrlinge (Tylopilus felleus).

    Es ist besser, wenn du für neue Anfragen ein eigenes Thema eröffnest, dann wird das auch von mehr Leuten gefunden und geht nicht mit anderen Anfragen durcheinander.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.