Hallo, Besucher der Thread wurde 1k mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Lungenseitling oder rillstieliger?

  • Hallo, Jens!


    Ich finde gerade mit den Farben passen die doch sehr gut als Lungenseitlinge (Pleurotus pulmonarius)?
    Wichtig sind dann halt auch die deutlich lang gestielten fruchtkörper, wo die Stiele gerne seitlich am Hut sitzen, so daß junge Fruchtkörper wirklcih oft wie ein Suppenlöffel aussehen.

    Dazu sollten sie ziemlcih dünnfleischig sein, und wenn du sie abmachst nach einiger Zeit stellenweise zitronengelb verfärben.

    Es gibt auch Zuchtformen des Austernseitlings (Pleurotus pulmonarius), die im Sommer auftauchen und sehr hell sind, die dann oft kaum noch von Lungenseitlingen zu unterscheiden sind. Bei denen hier würde ich aber schon zu pulmonarius tendieren, den Rillstieligen (Pleurotus cornucopiae aber eher ausschließen, der bildet kräftige, fleischige Fruchtkörper mit dickem Stiel, die Fruchtkörper sind dann oft trichterig oder Posaunenförmig und die Rillen wirklch sehr prägnant (und die Stiele weden im Alter braun).



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.