Hallo, Besucher der Thread wurde 1,2k mal aufgerufen und enthält 2 Antworten
  • Hallo zusammen

    Gestern nahm ich aus dem Wald einen unscheinbaren weissen porling mit, der keine Buckel tramete war.

    Heute war ich an einer Pilz bestimmer Veranstaltung und dabei stellte sich der fund als scheinbar seltener getropfter saftporling heraus.

    Der Hut ist brüchig bei diesem Pilz.

    Leider habe ich aktuell nur kunstlicht Fotos.

    Aber evtl hat es ja Leute im forum, die sich auch für porlinge interessieren.

    Lg jens

  • Hallo, Jens!


    Ja, Porlinge sind durchaus eines meiner Lieblingsthemen.

    Die Bestimmung halte ich hier für sehr plausibel, die Art ist zumindest bei mir in der Gegend allerdings durchaus häufig. Relativ streng auf Nadelholz beschränkt (zumindest hatte ich selbst den bisher nur an Kiefer, FIchte, Tanne und Douglasie), und vermutlich in der Ausbreitung begriffen. Weil bis zu einer gewissen Zeit vor +/- 15 Jahren recht wenige Funde gemeldet wurden, dann aber immer mehr.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hoi Pablo,

    in dem Schweizer "WSL" Verbreitungsatlas hat es erst 2 Einträge. Der Verantwortliche dort meinte heute per email aufgrund meiner Meldung, dass der Pilz jetzt wohl in die Schweiz zu kommen scheint, er habe diese Jahr auch vom nahen Elsass Funde mitbekommen.

    aber eben, "selten" ist oft sehr regional beschränkt.....


    lg jens

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.