Hallo, Besucher der Thread wurde 1,8k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Totentrompete Herbsttrompete oder doch nicht?

  • Hallo Schwammerlfreunde,


    heute war ich mal wieder im Bergwald unterwegs und bin zum ersten mal auf diese schwarzen Leistlinge gestoßen.

    Ich habe erst an sehr alte gelbstielige Leistlinge gedacht, aber dann, da ich noch mehr gefunden hab, an Herbsttrompeten.

    Hat mich gefreut, weil ich die schon lange mal finden wollte. Hab dann einen Schwung mitgenommen, um sie mit meinem neuen Dörrgerät zu trocknen. Jetzt hab ich gesehn, dass man sie doch verwechseln kann. Auch wenn wohl keine wirklich giftigen (Kohlenleistling) dabei sind, würde ich es doch noch gern genauer wissen. Standort war ein Buchenmischwald mit Kalkuntergrund. In diesem Wald wuchsen außerdem noch andere Leistlinge. Der gelbstielige Trompetenpfifferling, echte Pfifferlinge und Schweinsohren. Hier mal ein paar Bilder vom Fund. Das letzte Bild zeigt den kompletten Fund, allerdings schon gewaschen.


    Bild1

    Bild2

    Bild3

    Bild4

    LG, Markus

  • Hallo Markus,


    auf deinen Bildern sind 3 verschiedene Arten zu sehen. Den Trompetenpfifferling (nur auf Bild 1), die Graue Kraterelle ( Bild 2, da bin ich mir aber nicht sicher) und die Herbsttrompete auf Bild 3. Auf deinem letzten Bild sind die beiden letzen Arten zu sehen.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo Jörg,


    ja das stimmt, auf dem ersten Bild ist auch noch der gelbstielige Trompetenpfifferling zu sehen, hätte ich dazuschreiben sollen.

    Es geht also um Graue Kraterelle und Herbsttrompete, kann durchaus sein, dass ich da eine Mischung von beiden Arten hab, da war ich mir eben auch unsicher nachdem ich mir die Verwechslungspartner angeschaut hab.


    VG Markus

  • Hallo Markus,


    auf deinen Bildern sind 3 verschiedene Arten zu sehen. Den Trompetenpfifferling (nur auf Bild 1), die Graue Kraterelle ( Bild 2, da bin ich mir aber nicht sicher) und die Herbsttrompete auf Bild 3. Auf deinem letzten Bild sind die beiden letzen Arten zu sehen.


    VG Jörg

    Hallo Jörg

    Mit dem Grauen Leisling wirst du recht haben, es sind ja klar und deutlich die grauen Leisten zu erkennen.

  • Hallo nochmal, hier noch das Resultat vom Trocknen meiner Herbsttrompeten, Grauer Leistling Mischung. Im Frischen Zustand wogen die 380g und vom Geruch und Geschmack her haben die mich erst nicht so überzeugt. Nach dem Trocknen bei 55°C riechen sie aber sehr intensiv und vielversprechend gut. nach dem Trocknen blieben 38g übrig.

    Grüße, Markus

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.