Hallo, Besucher der Thread wurde 4,2k mal aufgerufen und enthält 35 Antworten

Heilpilze in der Stadt?

  • Hallo Thomas


    Das ist mir jetzt aber unangenehm, dass ich dich hiermit um den Schlaf bringe. =O


    Dass ich hier wieder vorbei komme, das kann ein Weilchen dauern.


    Jedoch hatte ich die abgebildeten Bruchstücke einem PSV vorgelegt. Er meinte, das ist schon ein Chaga, nur ungewöhnlich stark dunkel.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Hallo zusammen


    Das hat jetzt doch länger gedauert, als ich zuerst dachte. Vor einiger Zeit war ich dann doch nochmal an meinem mutmaßlichen Chaga. Dort hatte ich ihn mir nochmal genau angeschaut und musste feststellen, dass Thomas ( Beachwolle, wenn er denn hier noch aktiv ist, habe schon länger nicht mehr von ihm gelesen) doch von Anfang an Recht hatte. Bei dem von mir Gezeigten handelt es sich ganz klar um Baumkrebs. Es ist schon unglaublich, was man sich nicht alles einbilden kann. Schönen Gruß an dieser Stelle an die Herren Dunning und Kruger. :saint:


    Zu 100 Prozent davon bestätigt hat mich dann dieser Fund vor einigen Tagen, an ganz anderer Stelle.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Servus Peter


    Na klar kann ich das.:wink:

    Bitteschön:

    Diese Teile ließen sich schon ein bisschen besser heraus lösen, als damals die vom Baumkrebs.^^


    Hast richtig erkannt. Der wuchs genau auf Augenhöhe. Ein Riesenteil. Das, was ich da in der Hand halte, ist vielleicht ein Fünftel vom Ganzen. Der Rest ist natürlich noch am Baum.:wink:


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Servus Peter


    Du erklärst mir doch bestimmt, warum du das nicht für einen Chaga hältst. Ganz genau so, wo du da noch irgendwas "Verwertbares" erkennst. :wink:

    Hier noch ein weiteres Bild, das nicht so grässlich unscharf ist.


    Da es ja dann womöglich nix mit dem Chagatee wird, muss dann doch wieder die Hopfenblüte herhalten.

    *pflonck*



    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV


  • Hallo Mathias,


    es gibt keine ernst zu nehmende Studie (Doppelblind-Studie mit ausreichender Anzahl an Testpersonen), die eine Heilwirkung bei Chaga bestätigen.


    Fazit: Wenn du daran glaubst kannst du alles (z.B.. Baumkrebs, Rinde, Kern-/Splint-Holz und auch alle nicht tödliche Pilzarten, etc.) als Chaga verwenden.


    Grü0e Gerd

  • Hallo Gerd


    Speziell um die Heilwirkung geht es mir da erst mal gar nicht. Ich möchte ihn nur mal ausprobieren. Dafür habe ich jetzt genug daheim, um Tee, evtl. Tinktur usw. zu machen. Wenn ich meine zu erkennen, dass ich davon doch einen Nutzen habe, dann kann ich mich ja auf die Suche nach dem Nächsten machen, bzw diesen nach einer gewissen Zeit erneut aufsuchen. Geo-Daten habe ich mir gespeichert. :wink:

    Ansonsten lasse ich es einfach bleiben.


    Fazit: Wenn du daran glaubst kannst du alles (z.B.. Baumkrebs, Rinde, Kern-/Splint-Holz und auch alle nicht tödliche Pilzarten, etc.) als Chaga verwenden.


    Grü0e Gerd

    Du hast schon einen besonderen Humor. 😂 Aber Glaube versetzt nun mal Berge.



    Hallo Uwe


    Ich danke dir für die Bestätigung. Probiert habe ich ihn noch nicht. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass ich langfristig die Hopfenblüte bevorzugen werde.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Servus Matthias,


    deine letzte Aufnahme hättest als erste einstellen sollen, auf der ist zweifelsfrei Chaga zu erkennen, :thumbup:


    Verwertbar für den Pilz halte ich das weise Zeug, vermutlich sind es Überreste der Birkenborke. Gratuliere dir herzlich zu deinem erstem Chaga-Fund!


    @ Hallo Gerd,


    es gibt Studien zur Wirkung von I. obliquus bzw. dessen Inhaltsstoffen, aber halt nur in der Petrischale. Das hatten wir kürzlich in diesem Forum diskutiert.

    Die Schmetterlingstramete ist der vermutlich bestuntersuchte Pilz, meinen Guthmann/Hahn/Reichel. Wennst dasBuch hast, blätter' mal hinein.

    Pilze wehren sich sei Jahrmillionen erfolgreich gegen Bakterien und ich denke auch gegen Viren, ----> guckst du zB Penicillin.


    Guthmann arbeitet an seinem neuem Buch, Heilende Pilze: Die wichtigsten Arten der Welt im Porträt: Amazon.de: Guthmann, Jürgen: Bücher, es sollte noch heuer veröffentlicht werden.


    Noch was Spezielles für dich, ein Erstfund nach der Erstbeschreibung, August-Pilze - Funga Austria



    @ Lieber Uwe,


    nach der letzten Aufnahme ist's eindeutig ein Chaga. Soso, der Herr bevozugt Hopfenblüten? Die Pyramiden haben die alten Ägypter damit nicht erbaut, da war Getreide der Motor. Vergorenenes, ausm Rest habens Brot gebacken.


    @ Aktuell zu deinem letzten Beitrag, Matthias,


    ich hab' bei meinem EF eine Teekur mim Chaga gemacht. Entweder wars ein Placebo-Effekt oder der hat tatsächlich Vitalstoffe,


    LG

    Peter

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.