Hallo, Besucher der Thread wurde 92 aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von Dentrassi am

Hilfe zur Selbsthilfe

  • Hallo


    Habe gestern 3 Arten Pilze gefunden die mir so noch nie aufgefallen waren:


    Standort : lichter Eichen Buchenwald evtl leichtsaurer Boden ca 250 üNN

    Hut : helles warmes braun

    Lamellen : frei/ fast frei , dunkler braun , deutlich violette Töne (amethyst?) besonders am Rand

    Fleisch im Hut leicht aber deutlich violett

    Geruch: schwach muffig ,eklig ( sagt meine Frau)


    Ich habe den als Bocksdickfuss eingeordnet, könnte das hinkommen??


    Der Nächste wäre nach Pareys Pilzbuch / M.Bon eventuell Cortinarius pseudosalor elatior?

    Bestätigung? Alternativen?

    Farbfoto leider unter Kunstlicht


    Lamellen: fast frei , dunkelbraun Rost/ Kaffee

    Stiel : leicht lila , oberhalb des Rings feinrillig

    Ring : undeutlich herablaufend

    Hut : mittelbraun sehr feucht, glitschig ,am Rand riefig

    Geruch: kann ich schlecht bewerten ich rieche nicht viel...


    Dann noch einer:

    Hier habe ich gar keine Vorstellung es gab auch nur wenige dieser sehr jungen Exemplare.

    Stiel hohl, gräulich ,genattert.

    Stiel unten sehr dick aber keine Stielknolle / Scheide erkennbar.

    Hut braun, trocken eher filzig.

    Vorschlag wo ich da suchen kann??



    lG Ulrich

  • die letzten beiden Fotos:

    junger Riesenschirmling, vermutlich Parasol

    Bocksdickfuss riecht normalerweise sehr unangenehm nach verbranntem und hat durchgängig lila Fleisch

    Der ähnliche safranfarbene Schleierling ist aussen auch lila, aber innen eben safranfarben und "duftet" nach Williamsbirne.

    Diese beiden würde ich eigentlich eher ausschliessen. Für weitere Ideen bei dem Pilz .... müsste ich recherchieren.


    lg jens

  • Hallo, Ulrich!


    Mit den weiteren Bildern erinnert mich der erste noch mehr an Cortinarius largus. Sofern er nicht extrös nach Rote Beete gerochen haben sollte.

    Das ist allerdings nach wie vor eine Vermutung, zur Bestimmung von Phlegmacien braucht es immer auch die Reaktion mit KOH 20% auf Huthaut, Knollenrand (Stielbasis) und im Fleisch.

    Stielbasis und Huthaut müssten hier negativ sein, Trama blass gelb mit stärker gelb abgesetzter Randzone.


    Pilz 2 ist ein Myxacium (Schleimfuß, eine der anderen Untergattungen bei Cortinarius), und ich würde mal vermuten, daß die Stielbasis da beim Anrubbeln nach Honig riecht.
    Dann bräuchte man da nur noch eine Bestandsaufnahme der möglichen mykorrhizapartner an der Fundstelle im Umkreis von ca. 20 Metern und farbechte Bilder. Cortinarius stillatitius wäre der mit dem dunkleren, mehr schokoladenbraunen Hut, deutlicheren Violettönen außen am unteren Stiel, stärkerer Hutrandriefung und Mykorrhiza mit Nadelbäumen (vor allem Fichte). Cortinarius livido-ochraceus (= Cortinarius elatior s. auct.) wäre der mit dem mehr ockerbräunlichen Hut, keinen oder kaum wahrnehmbaren Violettönen unten am Stiel und Mykorrhiza mit Laubbäumen.


    Das dritte ist ein junger Riesenschirmling (Gattung: Macrolepiota).



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo


    Vielen Dank das war ja sehr ausführlich.

    Leider ist mein Geruchssinn partiell unterentwickelt.

    Bei dem ersten Pilz ( C.largus) habe ich kaum was gerochen, meine Frau hat schon beim betreten der Küche die Nase gerümpft und was von altenKartoffeln gesagt.

    Aber C. largus scheint mir jetzt auch richtiger.


    Beim zweiten mag ich mich trotz weiterer Recherche immer noch nicht entscheiden, zumal das mit dem Geruch nicht klappt und in der Literatur dann

    auch noch div Varianten verwieen wird.


    Fazit: Schleierlinge kommen mir nicht in die Pfanne , überhaupt garnicht!


    Das dritte mit dem Schirmling/ Parasol fällt mitr schwer zu glauben obwohl einiges dafür spricht.

    Ich kenne die sonst recht gut, aber irgendwas stört mich daran. wie dem auch sei , jetzt liegt er im Kompost!


    Nochmals danke für die Hilfestellung!


    Ulrich

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.