Hallo, Besucher der Thread wurde 76 aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von Beachwolle am

Pilze konservieren

  • Hallo


    Ich möchte hier einmal meine Methoden/ Erfahrungen zur Konservierung von Pilzen vorstellen bzw zur Diskussion stellen.


    Pilze trocknen:

    empfehlenswert für: Herbsttrompeten, graue Schwefelköpfe, Judasohren. Steinpilze nur wenn die Gefriertruhe voll ist ...

    Methode :

    Dörrapparat, alles andere finde ich kritisch: Backofen ggf zu heiß Luftaustausch zu gering. An der Luft/ Heizung trocknen : dauert mir zu lange, ggf dadurch Verderb?


    Lagerung: rascheltrocken in dicht schliessenden Gläsern


    Einfrieren:

    empfehlenswert für Steinpilze u.ä " gute Pilze" auch "Mischpilze"

    Methode :

    Pilze putzen und in Scheiben / Stücke schneiden . In einer Pfanne mit Deckel ohne Fett erhitzen , ggf minimal etwas Wasser dazu damit nichts anbrennt.

    Sobald die Pilze " zusammenfallen" 1- min kochen und in Gefrierbeutel/ Dosen einfüllen . Möglichst flache Lagen damit sie nachher schnell zubereitet werden können

    Für die Zubereitung( z.b braten) die Pilze unaufgetaut in die heisse Pfanne mit den Zutaten geben. Nach Rezept weiterverarbeiten.

    Lagerung: normal 1 Jahr, habe aber auch welche nach über 2 Jahren verwertet, immer noch schmackhaft!


    -Häufig wird empfohlen Pilze roh einzufreieren: Halte ich nix von, da zu viel Platz benötigt wird und auch zu zuviel Luft an die Pilze kommt das könnte die Haltbarkeitsdauer kürzen.

    - Pilze in Fett anbraten geht auch, Haltbarkeit ( geschmack ) dürfte aber wg Oxidation kürzer sein.


    lG


    Ulrich

  • Für den eigenkonsum bevorzuge ich das einfrieren. Aber aus Faulheit und Zeitmangel roh und aus Platzmangel Im tiefkühler mittels vakuumierer.

    Zum verschenken halt auf dem guten dörrex trocknen.

    Einziger röhrling der dann nicht zäh ist sondern nach dem einweichen richtig weich wird, ist die marone nach meiner Erfahrung.

    Lg jens

  • Ich habe (noch) kein Dörrgerät, für das Lufttrocknen habe ich die besten Ergebnisse über einem Heizkörper die Pilzschnitten auf einem Siebrahmen ausgebreitet. Aber nicht direkt auf dem Heizkörper sondern 30cm darüber wo die Luft zu wirbeln beginnt.

    Ein Freund dörrt seine Pilzschitten in deinem Dörrgerät vor bevor sie in den Gefrierbeutel kommen, er sagt, dass die Schnitten dann nicht zusammenkleben und somit Handweise aus dem gefrorenen Beutel genommen werden können.


    Grüße

    Porli

  • Hallo,


    ich habe von meinen Eltern, nachdem die Großeltern vorher Pilze ausschließlich eingeweckt hatten, folgenden praktischen Ratschlag "erfolgreich" übernommen: Nach großen Enttäuschungen, häufigem Geschmacksverlust und oftmals etwas matschiger Konsistenz, werden bei mir die Pilze nur noch fertig zubereitet eingefroren!

    Zum einen bemerkt man nach dem Auftauen so gut wie gar keine Veränderungen eben an Geschmack und Konsistenz. Ich empfinde sogar, was das Aroma anbelangt, oftmals ganz das Gegenteil.

    Einen weiteren Vorteil sehe ich darin, dass, wenn man sich eh nach dem Sammeln ein paar Pilze in die Pfanne haut, ja auch gleich selbige vollgemacht werden kann. Ist halt nur ein "Abwasch"!

    Zum anderen, wenn man sich die fertig zubereiteten Pilze gleich portionsweise wegfriert, ist es ebenso auch nur noch ein, bis gar kein:wink:, Abwasch mehr wenn man sie dann braucht. Und, problemlos und Zeit sowie Arbeit sparend, wenn man sie auch mal schnell braucht.

    Es gibt nichts Besseres, als wenn man im Winter z.B. plötzlich Bock auf ein Stück Kurzgebratenes bekommt und beim schnuppern der Brataromen kurz vor dem anrichten dann noch ein richtiger "Hieper" auf beispielsweise Krause Glucke dazukommt.

    Kein Thema: Becher mit fertiger Glucke aus dem Froster, kurz in die Mikrowelle, fertig ist der dann komplette Gaumenschmaus...:hungry:

    Ich könnte gleich schon wieder...:cheeky:


    LG Thomas

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.