Hallo, Besucher der Thread wurde 364 aufgerufen und enthält 14 Antworten

letzter Beitrag von karedi am

Fichtenreizker soweit das Auge reicht

  • Hallo Pilzfreunde

    Die Sonne schien nochmal , da haben wir uns in den Wald verzogen, um zu sehen, ob noch was besonderes zu finden war.

    Wir stellen das Auto auf einem Waldparkplatz ab und wollten nur schnell mal in einen angrenzenden Fichtenwald sehen. Es standen alles kleinere Fichten und dunkel wars.

    Wie wir in den Wald sehen, sagt meine Liebste zu mir. Sieh mal, alles weiße Pilze dort!! Leider keine Pilze, sondern ca. 10 Papiertaschentücher!!!! Haben einige Leute "Schnupfen gehabt!!!

    Weitere 10 Meter gelaufen und dann die Überraschung. Soweit das Auge reichte, überall Reizker. Man konnte die frischesten aussuchen. Stiele und Hüte waren alle noch fest.

    Vom Regen gestern stand noch in einigen Wasser im Trichter. Also, da mussten wir uns eine Mahlzeit schneiden. Noch einige andere Pilze standen da. Dazu vielleicht später ein Thema.

    Wünsche schönen ABEND

    Gruß Fred

    Einmal editiert, zuletzt von karedi () aus folgendem Grund: Reizker schreiben

  • Hallo Schüler

    Jetzt , wo ich mich mehr für Pilze interessiere und öfter im Wald bin, habe ich oft viele Nebelkappen, auch Mönchsköpfe und die berüchtigten

    fuchsigen Röteltrichterling gesehen. Jetzt haben die Reizker alles übertroffen. Wie man sich auch drehte, überall die Reizker.

    Habe festgestellt, das auch viele echte Reizker dabei sind, obwohl ich einfach keine Kiefer in der Nähe sah. Der Fichtenreizker hat keine Grübchen am Stiel.

    Gruß Fred

    2 Mal editiert, zuletzt von karedi () aus folgendem Grund: Reizker verbessert,

  • Hallo Fred,

    Habe festgestellt, das auch viele echte Reizger dabei sind, obwohl ich einfach keine Kiefer in der Nähe sah.

    entweder hast Du die übersehen, die darf auch 20-25 m entfernt stehen, oder dort gibt es Tannen. Dann wären es Lachsreizker.


    Schreibe bitte Reizker mit k. An dieses g kann ich mich einfach nicht gewöhnen:wink:.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Mensch Jörg, wie dumm kann ich sein. Ich habe das von Thüringen!!! Ich hatte gerade festgestellt, dass man Reizker mit "TZ" geschrieben hatte und wir sofort nachsahen, denn das konnte nicht sein. Nun ich mit dem Fehler. Ich werde es 100 mal schreiben, einverstanden!!!

    Du kannst schon Recht haben, wenn die Kiefern auch weiter weg stehen können. Tannen gibt es wirklich viele. Danke nochmal für die Verbesserung!!!

    Gruß Fred

  • karedi

    Hat den Titel des Themas von „Fichtenreizger soweit das Auge reicht“ zu „Fichtenreizker soweit das Auge reicht“ geändert.
  • Hallo Fred!


    Der Tipp mit den Tannen passt genau! Mich hat mein ersten Lachsreizkerfund auch etwas irritiert. Aber dann war alles klar!


    Viel Spaß weiterhin!


    Lg

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Guten Abend Sabine

    Wir sind noch Neulinge und haben noch keine Reizker zubereitet. Man liest von anbraten und salzen und Pfeffer. Andere tun sie auf die Herdplatte.

    Wie soll das gehen. Was schlägst Du vor? Hast Du sie gegessen? Eigentlich ja, weil Du von Neid sprichst.

    Was sagen Pilzfreunde?

    Gruß Fred

  • Hallo Boris,


    genau so habe ich gerade heute meine allerersten Reizker auch zubereitet!

    Sie haben auch recht gut geschmeckt, ähnlich guten Täublingen, und die Konsistenz fand ich auch sehr angenehm.

    "Töten" würde ich für diesen Pilz allerdings nicht...:wink:


    LG Thomas

  • Hallo Fred,


    ich hatte dieses Jahr das Glück, endlich wieder mal ein paar Mahlzeiten ohne Maden einsammeln zu können. Ich schneide sie in Streifen und brate sie in Butter an, salzen und pfeffern - fertig. Viele sagen: Bloß nicht anschneiden, bloß nicht wenden usw. - für meinen Geschmack braucht man aber nicht so zimperlich zu sein, sie sind zumindest für mich auch bei meiner Zubereitungsvariante einfach köstlich: Konsistenz, Intensität des Aromas. Jammi.


    Wenn ihr eine ordentliche Portion verdrückt - nicht erschrecken, der Urin färbt sich rot (ich wünschte, das hätte mir mal irgendwer vor meiner ersten üppigeren Reizkermahlzeit erzählt...).


    Beste Grüße

    Sabine

  • Ihr Lieben

    Da können wir wohl drei Tupperdosen mit den Reizkern wegwerfen, die eingefroren werden sollten.Meine Liebste hat alle klein geschnitten. Gewürfelt!

    Wie ich das lese, werden die Köpfe ganz in die Pfanne gelegt und gebraten. Damit verstehe ich das auch mit der Herdplatte. Da hatte ich

    mir vorgenommen, die Pilze in der Kachelofenröhre zu braten. Da sind Ringe, wie beim Herd eingebaut, sodass man die Temperatur bekommt.

    Nun gut, man lernt nicht aus. Ich könnte morgen nochmal fahren. Da stehen noch soviel Kleine, dass ich schnell einen Korb voll hätte.

    Als wir die Pilze putzten, war in keinem Pilz ein Wurm oder Schimmel. Wie ein Wunder, dass die noch so gut stehen. Ich zeige mal noch ein Bild, da sind Pilze mit den rötlich blauen Köpfen darauf. Sollte ich die mal genauer betrachten, nach der Essbarkeit (Täublinge???) Würde für eine Mahlzeit reichen.

  • Hallo Fred,


    das sind eindeutig Täublinge. Ob sie jedoch essbar sind, kann, zumindest ich, von den Bildern her nicht sagen. Nicht nur vom Zustand her, ich meine das vielmehr bestimmungstechnisch. Ich esse auch sehr viel und gerne Täublinge, kann jedoch nicht so viele genau bestimmen. Daher muss immer der Geschmacks-/Kautest ran. Kleines Stückchen durchkauen, danach ausspucken. Wenn nicht bitter, scharf oder anders bäh, kommen sie mit.

    Probier es mal, natürlich immer nur wenn du dir eines Täublings auch sicher bist (Stiel bricht wie ein Stück Apfel).

    Ich lege sie oft auch einfach nur, wie oben beschrieben, auf die heisse Herdplatte (trockene Pfanne geht natürlich auch). Etwas Salz drüber, perfekt.

    Eure Reizker brauchst du natürlich nicht in die Tonne hauen! Egal in welcher Form, es bleibt doch der selbe Pilz!

    Weitersammeln würde ich trotzdem noch...:D


    LG Thomas

  • Nochmal hallo,

    Da können wir wohl drei Tupperdosen mit den Reizkern wegwerfen, die eingefroren werden sollten.Meine Liebste hat alle klein geschnitten. Gewürfelt!

    Wie kommst du denn auf die Idee?


    Auch wenn es hier noch so tolle Rezeptvorschläge gibt: Der einzig relevante Geschmack bezüglich eurer Pilze ist deiner und der deiner Liebsten. Probiert es doch einfach aus.


    Ich hatte noch nie so viele Reizker, dass ich ans Einfrieren gedacht hätte. Aber wenn ich so viele hätte wie ihr, würde ich das vermutlich auch mal probieren.


    Beste Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine (PS. meine Ex, 19 Jahre als Frau, auch eine Sabine,hihi)

    Der Gedanke ans Wegwerfen konnte nur von mir kommen.( Mann) wir hatten uns nur Gedanken gemacht, wenn Boris schreibt, dass

    sie einfach in die Pfanne auf Hutoberseite gelegt werden, Salz und Pfeffer dazu und fertig. Werden dann die Stiele abgeschnitten?

    Kommt genügend Hitze durch den Pilz bis zu den Lamellen und weiter? Nur nicht drehen, wird angeordnet!!

    Also, ich bin ja fassungslos, wie viele Arten von Täublingen es gibt!!! Was haben wir schon im Nadelwald stehen lassen, weil für uns

    "giftig"! Nun sehe ich das anders. Habe wieder viel gelernt. Danke an Alle Berater, danke an Dich.

    Viele Grüße von meiner Heide und mir.

    (nun wird immer kommen "frag die Sabine!"

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.