Hallo, Besucher der Thread wurde 1,2k mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Nabling...ich weißnicht!

  • Hallo,

    habe da noch ein kleines Rätsel (für mich).

    Geruch, schön pilzig.

    Keine Geschmacksprobe gemacht.

    Auf meiner Wiese unter einer reihe Fichten.

    Hut, hygrophan.

    SPP, weiß.

    SP. Rund - oval. Nicht stachelig.

    Basidien, viersporig.

    Chzys., breit keulig.


    Danke im Voraus für euer Interesse und Tipps. LG Rigo

  • Salve!


    Sieht mir auch sehr danach aus - wobei ich den meistens deutlich heller gefunden habe. Ob es taxonomisch sinnvoll ist, solche dunkleren Formen ohne Kontakt zu irgendwelchen Flechten (meistens Peltigera oder Cladonia) als eigene Art (Gamundia arctica) abzutrennen, da scheiden sich wohl die Geister. Vermutlich funktioniert es eher nicht, da es in allen Merkmalen fließende Übergänge zu geben scheint.


    Die Sporen könnte man noch genauer angucken, am besten in Baumwollblau (Kongorot funktioniert da auch ganz gut), die sollten dann schon ganz fein warzig sein. Das ist aber auch bei 1000facher Vergrößerung in Öl oft kaum erkennbar. Einen Abwurf machen und da einen tropfen Melzer drauf kann man auch mal noch, denn Myxomphylina maura sieht auch ähnlich aus, ist aber meistens noch dunkler und hat eben amyloide, komplett glatte Sporen. Beide Arten haben eine gelatinöse, abziehbare, dehnbare Huthaut, ähnlich wie Mycena epipterygia.
    Zystiden gibt es auch bei beiden, die sehen sich auch recht ähnlich, aber Gamundia striatula bildet neben den Cheilos auch Pleurozystiden aus( oft schwer zu finden und selten), Myxomphalina maura nicht.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo ihr Lieben,

    danke, für die guten Tipps. Der Sporenabwurf hat nur bei

    einem Pilz geklappt und da auch nur ganz dünn, aber erkennbar weiß.

    Die Sporen scheinen auch fein warzig zu sein und an einer Basidie

    sieht man, dass die 4 sich darauf befindlichen Sporen, eine Granulat

    ähnliche Oberfläche besitzen und sich nicht berühren.

    LG Rigo

  • Hallo, Rigo!


    Sieht durchaus warzig aus, finde ich. :thumbup:

    Hast du Melzer denn im Chemiekasten? Ist eigentlich eine der wichtigsten Reagenzien, braucht man quasi dauernd. Und funktioniert bei vielen Sachen sogar wunderbar makroskopisch, wäre hier auch so mit der Amyloidität der Sporen (die aber eh inamyloid sein werden). Da reicht auch ein ganz dünner Abwurf, mit einem Tropfen Melzer drauf sieht man dann auf jeden Fall ob amyloid (schwarzblau) oder nicht (gelbbraun).



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.