Hallo, Besucher der Thread wurde 849 mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Nur Fachmänner haben dafür eine Erklärung

  • Hallo, ihr Lieben Pilzfreunde

    Nochmal ein Tag Sonne, da bin ich kurz im Wald herumgestöbert. Dann der Holzstapel. Habe nur ein paar Aufnahmen von den älteren Pilzen gemacht, weil ich nicht so sicher auf den nassen

    glatten Stämmen war. Unten sah ich dann noch die folgende Erscheinung. Sah aus wie ein Seitling, kaputt!. Was aber unten abtröpfelte, kann ich nicht erklären. Seht es mal an.

    Es wurde schon duster, später dann noch der herrliche Himmel.




















    Sieht so aus, als wenn der Pilz ausgelaufen ist, doch es fehlt nicht davon. Gruß Fred

  • Hallo, Fred!


    Wunderschönes Sonnenuntergangsbild! :thumbup:

    Der "ausgelaufene Pilz" ist - wie baks schon schreibt, der Orangerote Kammpilz (Phlebia radiata = Phlebia merismoides, radiata ist das ältere Epithet und hat damit Priorität), und hat mit dem Gelbstieligen Muschelseitling darüber nichts zu tun, außer, daß sie sich eben das Substrat teilen.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.