Hallo, Besucher der Thread wurde 1,1k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Interessante Funde in Metzingen

  • Liebe Pilzfreunde,

    die Metzinger Umgebung ist reich an alten Obst- und Nussbäumen. Hier einige Fund an diesem Substrat.

    1. Zottiger Schillerporling- Inonotus hispidus

    Um diese Jahreszeit findet man nur alte und schwarze Fruchtkörper. Welch schöne Farbe diese Pilze hatten, kann man noch an einem abgefallenen Exemplar sehen.




    2. An einem Holsstapel gefunden, ob auch Obstgehölz, kann ich nicht sagen. Wahrscheinlich der ein Resupinatstacheling.

    3. Eine Buckeltramete - Trametes gibbosa



    4. Ein Feuerschwamm, der mir nicht sagt, wie er heißt. Ich vermute Pflaumenfeuerschwamm.


  • Hallo, liebe Veronika

    was Du zeigst, habe ich noch nicht gesehen, weil ich noch keine Nussbäume von unten abgesucht habe. Ich war nur auf die runden Früchte

    oben scharf. Hi,hi. Wenn Du noch im Forum bist, frage ich einfach mal, ob der Markus im Forum ist?

    Ich gebe noch Bescheid, wegen der morgigen Pilzwanderung, natürlich dann im Wald!!

    Für heute lieben Gruß

    Fred und Heide

  • Hallo Veronika,

    sehr schöne funde, danke für`s zeigen, das letzte Bild vom alten Saftporling ist herrlich!!

    Bei S. ochraceum geh ich mit. Gehören die letzten beiden Bilder da auch dazu oder ist das ein eigenes Schwammerl?

    Ich kenne sie von meinen wenigen Funden nur wie du sie in den ersten beiden Bildern zeigst.

    Den Pflaumenfeuerschwamm hätt ich auch mal so benannt...

    Danke jedenfalls!

    LG Joe

  • Hallo Veronika!


    Ganz tolle Funde, die ich auch gern von meiner Liste streichen würde.


    Die Buckeltrmete hat ja eine ganz besondere Wuchsform!


    Hast Du die in den letzten Wochen immer wieder mal gemeinerweise hin und her gedreht?:wink:


    lg und Danke fürs Zeigen!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo, Veronika!


    Schöne Porlinge. :thumbup:

    Ich drücke mal die Daumen, daß du den Schillerporling bald noch in jung und frisch findest, das ist ja auch ein schöner Anblick.

    Der "Stachelige" gehört auf jeden Fall zu Steccherinum, aber ob nun ochraceum oder bourdotii ist hier schwer zu sagen, weil die Fruchtkörper schon recht alt und teilweise durch Befall schon einigermaßen angeknabbert sind.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.