Hallo, Besucher der Thread wurde 2,4k mal aufgerufen und enthält 8 Antworten
  • Hallo zusammen!


    Letzte Woche fand ich auf einem alten Schwarzen Holunder Strauch im oberen Bereich Judasohren (erstes Bild). An der Stammbasis des altes Gehölzes wuchsen des weiteren helle, junge Exemplare in hellbraun. (zweites Bild). Nun kamen mir Zweifel, ob die knopfförmigen Pilze, von denen 2 ja auch ein "Ohr" besiedeln, tatsächlich Jungstadien der gleichen Art sind, oder ob diese "Knöpfe" doch noch was anderes sind.


    Für die Bestimmungshilfe schon im Vorraus vielen Dank!


    Beste Grüße!


    Rainer

  • Hallo Reiner

    Sofort einen Zaun darum, dann ist der Zutritt für die lieben Anderen sehnsüchtig nach Judasohren Suchenden

    verboten. Wenn die das passende Wetter bekommen, wachsen unten noch viele nach. Können aber auch

    eintrocknen. Wie auf dem einen Judasohr unten noch zweimal Nachwuchs kommt!

    Gruß Fred

  • Hallo Fred,


    vielen Dank für den Wink mit dem Zaunpfahl! Das ganze ist ein größeres Holunder Gebüsch, innerhalb dem einige Gehölze mit dem Pilz beschenkt wurden. Viele ältere Pilze verraten, dass die Sehnsucht von anderen Sammlern wohl ziemlich im (uneingezäunten) Rahmen geblieben ist ...


    Noch einen schönen Frühlingsgruß aus dem Westerwald!


    Rainer

  • Hallo Rainer


    Scheinbar haben deine Ohren Augen bekommen. Die sehen dir dann genau zu, wenn du sie pflücken willst.

    :abitoff:


    Schöne Bilder hast du da eingestellt, vor allem das zweite. :thumbup:


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Hallo Matthias, Hallo Baumi,


    Vielen Dank für Eure Kommentare! War heute nochmal draussen und wollte dem einen speziellen Ohr in die beiden Augen schauen. War sehr überrascht, dass bei der derzeitigen Witterung innerhalb von 2 Tagen alle total ausgetrocknet sind. Andererseits, nachdem ich nun mal sensibilisiert bin, fand ich die Ohren doch an vielen alten Holunderbüschen in der umgebenden Landschaft. Ich nehme mal an, dass ist in anderen Gegenden genauso.


    Beste Grüße!


    Rainer

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.