Beiträge von Donna Wetter

    Ohne hier irgend etwas gelesen zu haben, tippte ich auf Erdritterlinge. Weil ich damit mal in der Bestimmung beim Sachverständigen war und sie mich auch an ein Foto von der Pilzausstellung erinnert haben. Ist doch komisch irgendwie. Das Stielende ist abgesäbelt, wie kommt man da auf einen Rübling?

    Servus!


    Wenn man den denn zu Speisezwecken sammeln möchte:
    Es empfielt sich dann zu wissen, was Paralepistopsis amoenolens (Parfümierter Trichterling) ist und was der so macht, wenn er in ein menschliches Verdauungssystem gerät.



    LG; Pablo.

    Moin Pablo, jetzt bin ich neugierig. Wie reagiert denn ein menschliches Verdauungssystem auf diesen Pilz? Falls er hinein gerät? Habe den schon im Körbchen gehabt, bin jedoch der Meinung, daß man nicht alles essen muß, was als eßbar eingestuft wird. (Bin Anglerin und bei Fischen halte ich es genau so).

    Moin in die Runde, ich frage mich oft, ob dieses Mißtrauen begründet ist. Habe noch nie einen Häubling zwischen den Stockschwämmchen gefunden. Maximal Faserlinge am anderen Baumstumpfende oder Schwefelköpfe, nie einen Gifthäubling. Allerdings habe ich auch mein Revier, kenne die Stubben mit den Schwämmchen im Laubwald und auch die mit dem Gifthäubling im Nadelwald. Die Gifthäublinge erscheinen nicht in den Mengen wie Stockschwämmchen, sie sind auch gefühlt zierlicher. Ich traue der Literatur nicht bedingungslos. Da schreibt doch einer vom anderen ab und übernimmt die Fehler gleich mit.

    Wer von euch hat an einem Stubben schon mal beide Arten gleichzeitig gefunden? Schwämmchen und Häublinge?

    Hallo zu euch und Danke. Ich bin meistens auf den gleichen Wegen unterwegs, ich kenne meine Wälder und habe viele Fotos aus vielen Pilzjahren, auch noch in schwarz/weiß. Den Butterrübling und auch den Horngrauen habe ich bereits sicher bestimmen lassen, auch Fotos davon. Das sind beides kompaktere Arten. nicht mal größere Hüte, sondern dickere Stiele, welche sich an der Basis etwas keulig verdicken.


    Keine Ahnung, ich habe vermutet, daß es ein Rübling ist, weil der Stiel so rübenartig endet. Ist mein erster Waldfreund. LG Donna

    Hallo in die Runde, solche besetzten Pilzchen habe ich jetzt öfter gefunden, denke es ist ein Helmling. Was besiedelt ihn denn da? Manchmal sind die ich sag mal Parasiten auch schwarz. Danke und VG Donna


    Moin zu euch allen, hoffentlich nerve ich jetzt nicht, habe meinen Ordner mit den großen Unbekannten aufgeschlagen.

    Dieser Pilz hat so einen markanten Stiel, so vielfarbig längs gestreift. Mir fällt nicht ein wo der noch mal hingehört. Hat wer eine Idee? Danke und Gruß, Donna


    Guten Abend in die Runde, das ist ganz einfach Frechbukerziehung. In den offenen Gruppen ist es nicht üblich groß auszuholen mit Danke, Bitte und Begrüßung, guter Weg usw. Dort haben die 3000 Mitglieder und keiner kennt wen. Da kommen die knappen Antworten hintereinander. Bei so einer Frage gerne 14 Stück mit Kommentaren. Die Namen der User kann man sich garnicht alle merken. Dagegen ist es hier wie im Dorf bei uns. Blos wird man eben im Dorf hinten rum angemacht, wenn man nicht grüßt. Und hier lesen das alle mit.

    Ist mir übrigens auch schon passiert hier im Forum. Komme trotzdem gerne her. VG Donna

    Moin in die Runde, das sind bestimmt Mönchsköpfe. Und der Geruch ist markant. Die Pilze lagen keine 10 Minuten in der Küche, da kam der Enkel rein und fragte: Omi, sind das deine Pilze, die hier so nach Bonbons riechen? Keine Ahnung welche Bonbons ihm seine Mama kauft.

    Hier isser noch mal, aus 2019. Purpurfaseriger Egerling. Die unteren Bilder. Ich sage ja, die wachsen immer an der gleichen Stelle und zuverlässiger als die auf den ersten 2 Fotos. Menno, seid 3 Jahren.... Lustig meine Geruchsnerven. Anisartig, pilzig. Bittermandel war nicht dabei. Und was da alles bestimmt wurde. Wiesenchampignon, Waldschampignon. Ich sag der rötet doch garnicht? Trotzdem Waldchampignon. Na gut mit Zweifeln. Entschuldigung, bin gerade begeistert und auch sehr froh. Sind ja blos Pilze, aber....

    Moin in die Runde der Pilzfreunde, das Rätsel wurde gelöst. Agaricus Porphyrizon.

    Heute war Pilzausstellung und für mich haben sich noch einige andere Rätsel aufgelöst. Super toll, daß es solche Veranstaltungen gibt und vielen Dank an die Pilzberater und ihre fleißigen Helfer.