Beiträge von morina

    Hallo


    Wenn es wirklich Karbolchampignons gewesen wäre, so hätte man dies wohl bei den noch jungen Exemplaren am Geruch erkennen sollen?


    Die Stielbasis müsste wohl einen stärkeren Gelbton aufweisen, als dies auf den Fotos ersichtlich ist?


    Wegen dem für mich nicht klar definierbaren Geruch, werde ich meinen Fund wohl besser nicht verwerten.


    Besten Dank für die Bemühungen


    FG morina

    Dankeschön,


    [ul][font="Verdana, Arial, sans-serif"][li][size=3][font="Verdana, sans-serif"]Standort / [/font][/size][size=3][font="Verdana, sans-serif"]auf einer Wiese [/font][/size][/li][/font][/ul]Gefunden habe ich die Egerlinge am Waldrand auf einer Wiese.


    [ul][font="Verdana, Arial, sans-serif"][li][size=3][font="Verdana, sans-serif"]Geruch / [/font][/size][size=3][font="Verdana, sans-serif"]pilzig kein Anisgeruch[/font][/size][/li][/font][/ul]
    Ich habe den Geruch wohl so umschrieben, nach dem kleinschneiden der Pize kam mir aber ein säuerlicher Geruch entgegen.


    Ist es Möglich dass verschiedene Egerligsarten vermischt am gleichen Ort aus dem Boden schiessen?

    Hallo Harry


    Ich habe noch einige Fotos von frischeren Fruchtkörpern hochgeladen. Vielleicht hilft dies. Was meinst du mit süsslichem Geruch? Ich kann Gerüche so schlecht bestimmen. An der Stielwurzel war keine Gilbung sichtbar.


    Gruss morina



    Hallo an die Pilzgemeinde


    Kann mir jemand sagen, um welche Art es sich handelt. Ich vermute Wiesenchampignon.


    [ul][li][size=2][font="Verdana, sans-serif"] Durchmesser des Hutes / [/font][/size][size=2][font="Verdana, sans-serif"]von 6 bis 20 cm
    [/font][/size]
    [/li][li][size=2][font="Verdana, sans-serif"][size=2]Beschaffenheit des Hutes / leicht schuppig[/size]
    [/font][/size]
    [/li] [li][size=2][font="Verdana, sans-serif"]Länge des Stiels / [/font][/size][size=2][font="Verdana, sans-serif"]von 7 bis 18 cm[/font][/size][/li] [li][size=2][font="Verdana, sans-serif"]Beschaffenheit des Stiels (zB. fest, hohl, wattig, gekammert, etc.) / brüchig leicht f[/font][/size][size=2][font="Verdana, sans-serif"]aserig[/font][/size][/li] [li][size=2][font="Verdana, sans-serif"]Beschaffenheit des Hutes (zB. schmierig, trocken, glatt, rau, etc.) / [/font][/size][size=2][font="Verdana, sans-serif"]trocken[/font][/size][/li] [li][size=2][font="Verdana, sans-serif"]Verfärbung des Fruchtkörpers auf Druck / [/font][/size][size=2][font="Verdana, sans-serif"]keine verfärbung[/font][/size][/li] [li][size=2][font="Verdana, sans-serif"]Verfärbung des Fruchtkörpers im Schnitt / [/font][/size][size=2][font="Verdana, sans-serif"]keine verfärbung[/font][/size][/li] [li][size=2][font="Verdana, sans-serif"]Farbe der Lamellen / jung [/font][/size][size=2][font="Verdana, sans-serif"]fleischrosa / alt dunkelbraun [/font][/size][/li] [li][size=2][font="Verdana, sans-serif"]Beschaffenheit der Röhren/Lamellen / [/font][/size][size=2][font="Verdana, sans-serif"]siehe Foto[/font][/size][/li] [li][size=2][font="Verdana, sans-serif"]Geruch / [/font][/size][size=2][font="Verdana, sans-serif"]pilzig kein Anisgeruch[/font][/size][/li] [li][size=2][font="Verdana, sans-serif"]Standort / [/font][/size][size=2][font="Verdana, sans-serif"]auf einer Wiese [/font][/size][/li][/ul]


    [size=2][/size]
    [size=2][/size]

    Hallo an die Pilzgemeinde,


    ich habe diese Pilze auf einer Wiese gefunden. Meiner Meinung nach kann es sich nur um den Mairitterling handeln. Könnte ich hier auch falsch liegen?


    [ul][li]Durchmesser des Hutes / von 4 bis 10 cm[/li][li]Länge des Stiels / von 3 bis 7 cm[/li][li]Beschaffenheit des Stiels (zB. fest, hohl, wattig, gekammert, etc.) / wattig-faserig[/li][li]Beschaffenheit des Hutes (zB. schmierig, trocken, glatt, rau, etc.) / trocken[/li][li]Verfärbung des Fruchtkörpers auf Druck / keine verfärbung[/li][li]Verfärbung des Fruchtkörpers im Schnitt / keine verfärbung[/li][li]Farbe der Lamellen / weiss bis bege[/li][li]Beschaffenheit der Röhren/Lamellen / siehe Foto[/li][li]Geruch / kann diesen Geruch nicht definieren[/li][li]Standort / alle Fruchtkörper zusammen auf einer Wiese [/li][li]Ökologie des Bodens / wie kann man dies bestimmen?[/li][/ul]





    Hallo an alle,
    Besten Dank für die promten Antworten. Leider kann ich mit der Sporenpulverfarbe nicht mehr dienen, habe den angeblichen kahlen Krempling bereits verspeist....nein, natürlich vernichtet. Ich glaube auch nicht dass es sich um diesen Pilz handelt, denn genau das anbräunen an den Druckstellen was eigentlich typisch wäre, habe ich nicht feststellen können. Ich werde damit die Umfrage so abschliessen und werde mich in Zukunft bei solchen Umfragen bemühen, bessere Fotos und detailliertere Angaben zu liefern. Ich hoffe nun, dass die Pilze ihren wohlverdienten Winterschlaf abhalten können und dass sich baldmöglichst eine dicke Schneeschicht darüber setzt.
    PG morina

    Hallo an die Pilzfreunde,


    ich bin hier neu im Forum. Kann mir jemand helfen, um welchen Pilz dass es sich bei diesem Exemplar handelt? Habe den heute bei uns auf 1435 Meereshöhe gefunden. In dieser Jahreszeit gibt es bei uns normalerweise nur Schnee und keine frischen Pilze.


    Ich tippe auf den "buchsblättrigen Trichtrling", (Geruch angenehm, Geschmack mild, Dachdurchmesse ca. 11cm, gefundenauf einer Wiese), was meint ihr?


    PG morina