Beiträge von Andreas

    Hallo zusammen,


    Auf unserer gemeinsamen Trollhand-Exkursion mit Klaus fanden wir einen -wie ich finde- sehr schönen und extrem kleinen Pilz. Es ist der mancherorts seltene Farn-Helmling (Mycena pterigena). Dieser winzige Pilz (für mich übrigens ein persönlicher Erstfund) ist nur ein paar Millimeter groß

    Hier zwei Impressionen:




    Rote Liste Mecklenburg - Vorpommern: Status 3 - Gefährdet

    Hallo Uwe, hallo Henry


    Über die Idee mit dem Drahtgeflecht habe ich noch gar nicht nachgedacht, ist aber ein genialer Gedanke. Leider komme ich dort zeitlich nicht hin und bin deshalb auf Klaus Unterstützung angewiesen. Ich werde ihn aber mal fragen was er davon hält.

    Hallo zusammen,


    Vor kurzem traf ich mich wieder mit Pilzfreund Klaus und statteten der Trollhand (Hypocreopsis lichenoides) einen Besuch ab. Zur Erinnerung: So sah es vor sechs Monaten aus:



    Und jetzt so:



    Alle weg. Als wenn sie mit einem Schaber abgekratzt oder sich zurückgebildet haben. Wie dem auch sein, trotzdem konnte ich an dem Weidenbusch wieder ganz frische und kleinere Fruchtkörper entdecken :)



    Das Vorkommen dieser doch sehr seltenen Pilzart scheint fürs erste noch gesichert zu sein. Was mir aber große Sorgen bereitet, ist die Tatsache das der Biber dort mächtig zu Gange ist. So wurden im näheren Umkreis einige junge Weidenbäume "gefällt". Das wäre eine Katastrophe wenn ausgerechnet der Trollhandbaum dem Nager zum Opfer fallen würde :angry: In einem halben Jahr weiß ich mehr und werde darüber berichten :rolleyes:

    Hallo Jörg,


    Bitte beachte die zusätzlichen Angaben zur Pilzbestimmung --> http://www.123pilze.de/000Forum/announcements.php?aid=3


    Zu einigen habe ich eine Vermutung:


    Mit Hallimasch (A.spec.) wirst du wahrscheinlich richtig liegen. Auf Bild 3 ist der große ein Fliegenpilz (A.muscaria). Die weißen Flöckchen können bei Regen und Nässe dann auch mal fehlen, wie auf deinem Bild zu sehn. Bild 4 sind Nebelkappen (C.nebularis) und auf Bild 5 ein Vertreter der Filzröhrlinge, hier sehr wahrscheinlich ein Exemplar aus der Ziegenlippen (X.subtomentosus) .- bzw. braunen Filzröhrlingssippschaft (X.ferrugineus).

    Hallo Alfons,


    Die Austernseitlinge habe ich in einem, von Erlen dominierten, Feuchtwald gefunden. Der Baum könnte auch eine Erle sein, bin aber nicht sicher. Jedenfalls kommen die Austern nicht an Buche sondern u.a. auch gern an geschädigten oder toten Stämmen und Stubben von Weiden, Pappeln und sogar Nadelholz vor. Sie brauchen einen Kälteschock um zu fruktifizieren, deshalb lohnt es sich nach Frostperioden auf die Suche zu gehen.

    ...die Röhrige Keule



    Hallo liebe Pilzfreunde,


    Letztens habe ich mich sehr über diesen Wiederfund gefreut. Dieser Pilz ist zwar keine große Rarität ist aber schwer im Falllaub zu entdecken und kann auch schon mal ausbleiben:

    Hallo zusammen,


    Heute -an meinem ersten Urlaubstag

    - besuchte ich wieder eine geschützte Stelle im Buchenwald. Das Laub liegt im kleinen Graben am Waldrand fast 30 cm dick und das ist für diese Jahreszeit tatsächlich wie eine wärmende Decke für die Pilze. Es gab nämlich in der vergangenen Nacht zum ersten Mal leichten Frost. Die Steinpilze sind aber noch recht gut dabei, insgesamt gab es heute noch 12 Exemplare die meisten jedoch zu alt und überständig. Doch drei waren erstklassig für die Pfanne. Ausserdem gab es noch ein paar Rotfußröhrlinge und jeweils zwei alte Fliegenpilze & Birkenpilze, Trompetenpfifferlinge und worüber ich mich besonders freute auch ein paar Röhrige Keulen.


    Das Bild habe ich übrigens mit dem Handy gemacht weil ich wiedereinmal meinen Akku für die DSLR vergessen habe aufzuladen

    Bilder

    • 20121119_145010.jpg

    Hallo Pilzfreunde,


    Als Einstand eine kleine Bildergalerie von Raritäten der Saison 2012.


    Trollhand, Satans-Röhrling, Fahler-Röhrling, Weidenbüschel-Becherling, Anhängsel-Röhrling, Weißer Raufussröhrling, Moor-Röhrling



    Hallo 123Pilzeforum,


    Einige kennen mich aus dem Pilzforum.eu bzw. Naturforum.eu. Bin der Andreas und leidenschaftlicher Hobbymykologe :cheeky: Meine Interessen sind natürlich Pilze, aber auch für Reptilien (Schlangen) und die Natur habe ich ein Herz :cool:


    Freue mich hier auf einige alte Bekannte zu treffen und wünsche allen eine friedliche und pilzreiche Zeit.