Beiträge von p-i.luescher

    Zitat von Ja das ist der Beringte Schleimrübling er kommt nur an den Buchen.Der andere Pilz ist die Herbstlorchel . Beide sind nicht geniesbar pid='26622' dateline='1446403313'

    Hallo
    Beringter Schleimrübling, der Baum war Buche?
    Herbstlorchel ist der Zweite!


    Hier Schleimrüblinge von heute

    Nach meiner Begutachtung ist es die Nebel-Kappe
    [hr]
    Die Nebel-Kappe ist essbar nach Behandlung. Ich koche sei zweimal ab und lehre das Wasser immer weg.
    [hr]
    Die Nebel-Kappe ist essbar nach Behandlung. Ich koche sei zweimal ab und lehre das Wasser immer weg.

    Ja das ist die Nebel-Kappe ist essbar nach Behandlung, das heisst abbrühen und Wasser weglehren. Ich koche sie zweimal ab und schütte das Wasser weg. Danach bereite ich sie so vor zum Essen .


    Zwiebel, Knoblauch in etwas Öl andünsten, dann die Nebel-Kappen
    in Streifen geschnitten beigeben, danach mit Weisswein ablöschen und etwas kochen lassen.Etwas Tomatenmark dazu geben
    und etwas kleine Kapern . Würzen tue ich mit Salz und Pfeffer am Schluss gebe ich noch etwas Rahm dazu. Guten Appetit

    Zitat von Ingo W Ja Du hast recht dass auf den Holz wächst vor allem an Holzstrünken kann aber auch am Boden vorkommen an einem unter der Erde liegendem stück Holz vor allem moderndem Nadelholz. pid='26607' dateline='1446393618'

    Hallo einarr!


    Denke ich auch, dass Rötlicher Holzritterling (Tr. rutilans) passt.
    Eigentlich sollte der recht offensichtlich auf/an Holz wachsen.


    VG Ingo W

    [quote=Ich bin mir sicher , dass es ein Rötlicher Holzritterling ist. Er ist essbar, aber zuerst abbrühen und Wasser weg schütten. Der lateinische Name ist Tricholomopsis rutilans pid='26604' dateline='1446392462']Hallo,


    kann ich nicht leider bestimmen, :hmmm: ielleicht könnt Ihr helfen:
    gefunden im Steigerwald (Mischwald), kleine Gruppe Exemplar mittlere Größe.
    Geruch pilzig, Hut glatt, trocken, kein Milchaustritt beim Anschnitt, keine Druckverfärbung.


    Vielen Dank schon einmal für eure Bemühungen.


    BG einarr
    [/quote]