Beiträge von Christian0891

    Ok, die letzten drei Bilder ohne Nummer sind mir irgendwie reingerutscht. Seltsam.
    Die hab ich nur zum Lernen mitgenommen und bin bissher zu der Vermutung gekommen.... Nicht essen. Ich tippe auf Schwefelkopf. Vielleicht sogar der grünblättrige. Oder aber der ziegelrote. Ganz vage vielleicht auch Psilo.... Ich sehe die Dinger oft. Eigentlich immer an altem Holz und jung und feucht mit herrlich orangen Kopf, der in Richtung Rand regelrecht neongrün durchscheinend wird. Bilderbuchpilz.
    Kommt das hin?

    Beorn
    Beunruhigend. :-) Gerde heute, da ich einige gefunden habe die ich als Rötelritterling "erkannt" habe. Ich poste jetzt nochmal Bilder. Keiner von denen stand einzeln sondern in mehr oder weniger Ringe. Diesmal ist keiner dabei, der besonders violett am Schirm war. Aber es ist auch recht trocken. Sie riechen angenehm .... nach Pilz. mehr kann ich nicht sagen...
    Gut, ein Nachbar hatte die von letzter Woche als solche identifiziert. Da habe ich es riskiert. Abends noch gebraten, dann eine Kuchengabel voll gegessen, drüber geschlafen und am nächsten Tag dann gegessen. Zu Leber.... *g Damals hatte ich noch eine Leber im Kühlschrank.... Wenn auch nur Rinderleber.


    1

    2

    3

    4

    5

    6

    7


    Ach, und diesmal waren einige recht groß... reizen ihre 15cm voll aus. Diesmal auch mit "Wurzel".

    Der Geschmack gillt für mich auch nur als eine Eigenschaft um gewisse "Verdächtige" auszuschließen. Eigentlich wie alle Merkmale. Seit mich das mit den Pilzen begonnen hat zu interessieren, hab ich schon mitgekriegt dass es unglaublich viele Sorten gibt, die man unmöglich alle wissen kann. Es ist auch immer ein heißes Eisen. Bei dem Trichterling und der vermeintlichen Nebelkappe hatten alle, die ich noch gefragt habe Fragezeichen über dem Kopf. Die anderen hab ich gegessen und es nicht bereut. Gerade den Rötelritterling möchte ich gern auf meiner Speisekarte belassen und sicherer in der Bestimmung werden.
    Danke nochmal für die Hilfe und einen wunderschönen Donnerstag!

    Erstmal danke für die schnelle Antwort! Ich schiebe noch was nach... :-) Aber das freut mich schonmal zu lesen. Der Geruch ist ganz leicht und schwach. Aber gut, er ist jetzt auch schon einige Zeit angeschnitten...


    Den Kollegen habe ich Schubkarrenweise gefunden.... immer in Gruppen und sehr große. Bis 25 cm etwa. Scheinbar sammelt ihn aber keiner, desshalb rieche ich Lunte... und hab eben nur den einen mitgenommen. Jetzt habe ich aber den Verdacht, dass es sich um den Cremeweißen Krempentrichterling handelt, der ja schon was hergeben soll oder wenigstens um den Riesentrichterling.


    2)


    Der hier ist recht klein... so 6cm im Durchmesser, und schon recht fuchsig. Riecht auch angenehm. Vielleicht der ockerbraune Trichterling. War auch relativ selten, bzw. die Masse ehr schmierig und dünnfleischig.


    3)


    So, die letzten Pilze.
    Also die sehen für mich mehr als appetitlich aus! Davon habe ich auch einige gesehen, alle an ehr schattigen Fleckchen auf buschigen Moos. Riecht toll, Röhren bläuen leicht und schmecken gut in Richtung Steinpilz. Feucht ist der Schirm klebrig, trocken wie Leder. Konsistenz wie Champignon.


    4)


    Grüße,
    Christian.
    [hr]
    Ja, sorry. die Stiele habe ich im Wald gelassen. Waren keine Knollen dabei.

    Hallo liebe Pilzfreunde und Pilzkenner.
    Ich habe mich heute das erste mal ernsthaft zum Jagen in den Wald begeben... Etwas belesen habe ich mich vorher schon. Zwei Bücher hatte ich auch mit, bin mir aber brutal unsicher. Klar wird sich hier keiner den Schuh anziehen und mir Essensfreigabe geben, aber vielleicht ist ja was eindeutiges dabei. Ich muss sagen, ich hatte echt Auswahl im Wald. Obwohl ich alles, auch das ekelige Zeug, nachgeschlagen habe, habe ich nur Pilze mitgenommen, die auf mich irgendwie essbar wirkten, und ich keine eindeutigen und giftigen Verwechslungskandidaten im Buch gefunden habe.


    [hr]
    1)

    Links tippe ich auf den Lilastieligen Rötelritterling. Riecht ganz angenehm nach Pilz, milcht nichts, sah aber im wald mehr so aus als wäre nichts außer der Stiel lila. Die linken beiden empfinde ich als intensiv lila.... kann ich nicht einordnen. Die riechen aber auch gut.
    [hr]