Beiträge von Jan

    Hallo Jens,

    wenn ich sehe, was du so in einer "Mittagsrunde" findest, werde ich etwas blass vor Neid.

    Schöne Funde und danke fürs Zeigen!

    Und vergiss bitte nicht die Auflösung deiner "Gassirunde".

    Spannend schöner Pilz :thumbup:und ich habe keine richtige Idee :(

    Vg aus Mecklenburg

    Jan

    Hallo Maxi,

    die meisten hier werden sich sicherlich für alle Pilze und somit auch für Weiße Steinpilze interessieren.

    Vielleicht liegt das scheinbare Desinteresse am etwas wenig aussagefähigen Foto.

    Da die Röhrlinge nicht unbedingt meine „Baustelle“ sind, kann ich zu dem Fund nicht viel sagen, nur, dass ich den bisher auch noch nicht kannte.

    Vielleicht sind dann auch noch ein paar Informationen zum Fundort hilfreich ....

    Trotzdem danke fürs Zeigen!

    VG Jan

    Hallo,

    mit Schirmling, denke ich, liegst du schon richtig.

    Für mich könnte das gut der Stinkschirmling (L. cristata), der sehr metallisch riecht.

    Der Geruch kann natürlich auch fehlen oder anders wahrgenommen werden, für mich ist "metallisch" aber gut nachvollziehbar.

    Ähnliche Schirmlinge sind aber auch denkbar ....

    VG Jan

    Hi Toni,

    die Nr. 3 würde ich eher als Waldfreundrübling benennen (Trompetenschnitzlinge haben braune Lamellen) und ist die Nr. 4 wirklich ganz weiß oder auch etwas rosa zwischen den Lamellen?

    Dann könnte da der Mehlräsling gut passen.

    1 und 2 sehe ich auch so ....

    Schöne Funde für einen aufgeräumten Garten :thumbup:

    VG Jan

    Hi Thomas,

    nicht so pessimistisch!

    Ich habe ihn bisher zwar auch nur einmal in Thüringen gefunden, auf der Pilze-Deutschland-Seite ist er aber im ganzen Norden vereinzelt vertreten.

    Wir müssen also noch besser suchen oder einfach nur mal ein bisschen Glück haben :)

    Zumindest der Regen der vergangenen Tage macht ja auch wieder ein wenig Hoffnung ....

    VG aus dem Nordosten

    Jan

    Hallo Spike,

    den könnte ich mir gut als Reifpilz / Zigeuner vorstellen.

    Ein paar Infos mehr wären aber ganz hilfreich. Nadelbäume scheinen in der Umgebung ja zu stehen ....

    VG Jan

    Hallo Dieter,

    ich kenne ihn nicht, vermuten würde ich einen aus der Gattung der Schwefelköpfe .....

    VG Jan

    Hallo Jörg,

    ich glaube, wir warten gespannt auf deine Auflösung.

    Hinzu kommt, dass ich neben Röhrlingen langsam einen Mathe-Komplex bekomme.🤔

    10 von 12; 50:50; 2 aus 6; 6 = 100% = 100 Punkte; 3 von 5 falsch und 3 richtig .....

    Eigentlich dachte ich, das weite Feld der Mathematik mit Erfolg hinter mir gelassen zu haben und mich auf die lieben Pilze konzentrieren zu können!

    Also her mit der für mich sicherlich ernüchternden Lösung. War jedenfalls echt spannend, dein Rätsel 👍

    VG Jan

    Hallo Christine,

    bei mir im Gerten stehen auch manchmal solche hübschen Pilzchen rum, die ich dann Milchweißes Samthäubchen nenne, also ohne "Sahne" ....

    Und bei mir im alten GERHARDT stehen die noch unter Conocybe lactea.

    Genaueres weiß sicherlich der Mann für schwierige Gattungen .....

    Grüße aus Mecklenburg

    Jan

    Na dann vielleicht zur Nr 10: Königsröhrling?

    Nicht dass ich ihn schon mal gefunden hätte aber beim Lotto ist ja alles möglich 🙂

    VG Jan

    Hallo Jörg,

    das ist ja eine schöne Röhrlingstruppe!

    ..... von denen ich so ziemlich keine Ahnung habe.

    Aber um mitzumachen, könnte ich mir bei Nr. 6 auch einen Schönfuß vorstellen.

    Und die Auflösung des Lamellenpilzes auf Nr. 5 würde mich interessieren ....

    Grüße aus Mecklenburg

    Jan

    Hallo,

    unabhängig von der Pilzart, sollte das Vorhandensein deinen Tomaten völlig egal sein und ein Erdaustausch ist überflüssig.

    Vermuten würde ich hier einen Ackerling ...

    Grüße aus Mecklenburg

    Jan

    Hallo,

    müsste das Sporenpulver bei Psathyrella nicht schwarz bis schwarzbraun sein?

    Oder gibt es da solche Abweichungen?

    Dieses rost- oder rotbraun finde ich nicht ganz so passend, habe allerdings auch keinen richtigen anderen Vorschlag ....

    Grüße aus Mecklenburg

    Jan

    Hallo Christian,

    wie oben schon deutlich wird, ist das mit den „Riesenschirmpilzen“ nicht so einfach.

    Da gibt es wohl mindestens 2-3 Gattungen die da in Frage kommen.

    Und einiges lässt sich auch ohne Mikroskop zumindestens grob sortieren. Dafür muss man aber auf die mögliche Verfärbung des Fleisches schauen (rötlich, grünlich, ohne), auf die erwähnte Stielbasis (verdickt, knollig ...), vielleicht auch die Farbe des Sporenpulvers anschauen und sicherlich noch weitere Merkmale .....

    Beste Grüße aus Mecklenburg

    Jan

    Ja, die Gattung Panaeolus vermute ich, würde mich da aber auch nicht festlegen.

    Kleine Braun- und Dunkelsporer im Rasen gibt es viele ....

    Und für die Artbestimmung braucht man sicherlich mikroskopische Merkmale oder deutlich mehr Erfahrung als ich.

    Vielleicht meldet sich hier ja noch jemand, da deine Fotos gar nicht so schlecht sind.

    Beste Grüße

    Jan

    Hallo Lexi69,

    Respekt dafür, dass du trotz deines „unbefleckten Pilzwissens“ in der richtigen Gattung gelandet

    bist :agree:

    Ansonsten ist es so wie Jörg schreibt, makroskopisch ist eine Artbenennung meist nicht möglich ....

    Grüße aus Mecklenburg

    Jan

    Hallo Toni,

    ich denke hier auch an Faserlinge / Mürblinge.

    Welcher genau, lässt sich so sicherlich nicht sagen aber die von dir beschriebenen bewimperten Schneiden (oft weiß) und die älteren, fast schwarz-braunen Lamellen (und sicherlich auch das Spp) sehen ganz danach aus.

    Für mich ist auch die leichte Brüchigkeit der Stiele immer ein ergänzendes Merkmal, wobei das natürlich auch in anderen Gattungen vorkommt.

    Grüße aus Mecklenburg

    Jan