Beiträge von pilzlaie

    Hallo zusammen,
    die Pilze (nur die 2) habe ich unter einer Eiche am Waldrand (Mischwald) gefunden.
    Fund-Datum: 21.8.2016
    Substrat: Lehmiger Kies, mit Gras und Kräutern bewachsen.
    Geruch: Pilzig , erdig
    Hutdurchmesser: Max. 8cm, Länge des Stiels: Ca. max. 5cm


    Mit der Bitte um eine Bestimmungshilfe.
    Mit vielen Grüßen von Gerd



    Hallo zusammen,
    heute brauche ich 'mal wieder Eure Hilfe.
    Fund-Datum: 19.6.2016
    Fundort: Unterhalb eines alten Stammabschnitts einer Esche, der seit Jahren auf Ziegelpflaster steht.
    Zwischen Holz und Pflaster wachsend. Hutdurchmesser max. 50mm, Höhe max. 50mm, Stiel hohl, Hut und Stiel sehr brüchig.
    Meine Dateien: Verbatim DSC_0963 und DSC_0964




    Hallo Harry,
    vielen Dank für die Bestimmung. Hatte ich mir auch gedacht. da ich vor einiger Zeit einige von einem anderen Standort bei Euch habe bestimmen lassen. Allerdings sahen die etwas anders aus, naja, Pilze variieren oft im Aussehen.
    Mit vielen Grüßen von Gerd

    Hallo zusammen,
    wieder einmal bitte ich um Bestimmungshilfe.


    Höhe: 8cm, Hut: Durchmesser: 4cm, trocken. Stiel: Durchmesser 5mm, brüchig, teilweise hohl


    Aufnahme-Datum: 28.5.2016
    Standort: Unter einer großen Hemlocktanne
    Substrat: Lehmiger Humus mit abgelagertem Rollkies ca. 5cm dick bedeckt.


    Meine Datei: Verbatim DSC_0792_0790
    Bild 1 (aus 2 Aufnahmen zusammen gefügt)



    Meine Datei: Verbatim DSC_0794_0796
    Bild 2 (aus 2 Aufnahmen zusammen gefügt)


    Hallo Pablo,
    der Rosenzweig hatte in den Jahren am Boden sämtliche Dornen verloren. Doch auch mit Dornen schleppt unsere Hündin Zweige weg, wie sie das schafft ohne sich im Maul zu verletzen, habe ich noch nicht 'rausgefunden. Sie ist hart im nehmen.
    Mit vielen Grüßen von Gerd

    Hallo Harry, hallo Pablo,
    vielen Dank für die Bestimmung. In den Bildern von 123pilze sind einige Beispiele auch mit helleren Hutfarben enthalten. Wie Ihr vermutet, ist es wohl Agrocybe praecox (Voreilender Ackerling).
    Mit vielen Grüßen von Gerd

    Hallo zusammen,


    ist diese Fechte mit diesen Aufnahmen bestimmbar?


    Aufnahmedatum: 28.3.16
    Durchmesser der Fruchtkörper 0,4mm
    Substrat: Rinde einer lebenden Buche


    Meine Datei: Verbatim P1000862
    Bild 1



    Meine Datei: Verbatim P1000864
    Bild 2


    Hallo zusammen,


    im Gras habe ich 5 Pilze gefunden, deren Art ich auch mit den Bildern in 123pilze nicht zuordnen kann. Vielleicht kann mir jemand freundlicherweise bei der Bestimmung behilflich sein.


    Aufnahmedatum: 7.5.16
    Standort: Gras-und Krautfläche unter einer Winterlinde
    Maße von 5 Pilzen: Höhe max. 8cm, Hutdurchmesser 2,5 bis 6cm
    Geruch. nicht feststellbar (wobei mein Geruchssinn inzwischen ziemlich eingeschränkt ist)
    Substrat: Lehmboden mit dünner Schicht aus vorjährigem Strauchhäcksel.


    Bild 1:
    Meine Datei: Verbatim DSC_0669



    Bild 2:
    Meine Datei: Verbatim DSC_00663


    Hallo zusammen,
    im wilden Garten habe ich an einem toten Schwarzdornstamm den Pflaumen-Feuerschwamm gefunden.
    Funddatum: 8.4.2016
    vom Pilz (von Pilzen) bedeckte Fläche: Ca. 50cm x 12cm
    Stammdurchmesser. Ca. 8cm
    sonstiges: Lederartig. Oberfläche je nach Lichteinfall bräunlich bis silbrig schillernd
    Bereits bestimmt durch Teilnehmer von naturgucker.de
    Geruch: Nicht feststellbar



    Kleinere vom Pilz bedeckte Fläche an einem weiteren Stamm


    Sägeschnitt durch Stamm und Pilz


    Buchstelle am Pilz

    Hallo Veronika, hallo Ingo,


    auch diesen Fund habe ich 6 Tage später (am 3.4.16) noch einmal besucht. Er hatte sich ganz verändert. Es zeigten sich die schuppigen, blaß-rosa Strukturen, ähnlich wie auch auf der ersten Aufnahme weiter rechts. Gerochen habe ich leider nicht dran.
    Harz scheint es nicht zu sein. So schnell ändert sich Harz nicht bei Tagestemperaturen von 15 Grd C (kurzzeitig auch mal 20Grd)


    Mit vielen Grüßen von Gerd


    Hallo zusammen,
    Eure vielen Kommentare haben mich erschlagen! Vielen Dank für Eure Mühe.
    Ich melde mich erst heute wieder, da ich anderweitig beschäftigt war.


    Am letzten Sonntag, den 3.4.16, also 6 Tage später, habe ich nochmals Aufnahmen von den Pilzen gemacht, ich meine, daß sie aussagekräftiger geworden sind. Übrigens, die Aussage bis 10cm bezieht sich auf die ganze Breite der Pilzgesellschaft, ich muß noch lernen, besser zu beobachten und zu beschreiben.


    Geruch konnte ich nicht feststellen. Sollte weiterhin der Wunsch bestehen, kann ich einen Pilz zur weiteren Untersuchung zusenden.


    Mit vielen Grüßen von Gerd



    Hallo zusammen,
    auch hier benötige ich Eure freundliche Hilfe.
    Fund-Datum: 28.3.2016
    Fundort: Fichtenstammabschnitt auf einem Holzlagerplatz am Waldrand
    Maße der Pilzgemeinschaft: Ca. 30 x 30mm
    Der Pilz ließ sich mit dem Finger leicht zusammendrücken (vor dem Fotografieren)


    Neben dem Pilz: Ist das eine andere Pilzart oder nur getrocknetes Harz?


    Mit der Bitte um Bestimmung und mit vielen Grüßen von Gerd


    Hallo zusammen,
    an einer an der Rinde beschädigten Schwarzerle habe ich diesen Pilz gefunden.
    Fund-Datum: 28.3.16
    Hutdurchmesser: ca. 3 bis 10cm
    Stiel: Ohne
    Sporenfarbe. Weißlich bis blaß-gelblich
    Meine Datein: DSC_0284, DSC_0288, DSC_0288-1 (Verbatim)


    Liege ich mit meiner Vermutung Erlenschillerporling richtig?


    Mit vielen Grüßen von Gerd