Beiträge von Ralph

    Hallo,


    erstmal danke für die hohe Resonanz auf meinen Artikel.
    Anbei Bilder, die zur Auflösung meiner Frage beitragen.



    Ja es sind Karbol Egerlinge. Der Geruch war heute kräftiger und die gelbfärbung in der Knolle war nun auch vorhanden.
    Ein vorbeikommender Radfahrer rief mir von der anderen Straßenseite her zu.... "Karbol Champignon". :sick: Er meinte das Nässe dazu beitragen könnte, das der Geruch gering bis gar nicht wahrzunehmen ist.


    Nun, Schade, vor allen Dingen wegen der Menge. Allerdings vom Mittelstreifen:blush: muß es wohl wirklich nicht sein.


    Grüße

    Wie sagt man so schön, alle aus dem gleichen Stall. Werde morgen noch ein besseres Bild aufnehmen, und wieder ein paar mitnehmen, zum vergleichen.


    Weitere Unbekannte:



    Grüße

    Ein weiterer Hinweis das es sich um den Karbol Champingnon handelt ist; ein zereiben der Lamellen und Stielbasis, dadurch würde sich der typische Geruch mehr entfalten. Bei meinen Exemplaren riecht es eher nach den Seiten von älteren Büchern bzw. Schulbüchern.


    Eventuell ein Schafchampignon; Ich werde noch ein paar Tage abwarten und die anderen Pilze beobachten, die dort in einer großen Anzahl wachsen.

    Leider ist keine Reaktion zu erkennen, weder beim kratzen noch beim durchschneiden. Und der für einen Karbolegerling typische Geruch fehlt auch. Nach durchschauen einiger Bücher ziehe ich auch den Egerlingsschirmling in betracht. Oder Schiefknolliger Champignon.

    Hallo,


    auf einer Wiese gefunden. Kein Anisgeruch, Druckstellen am Hut etwas gilbend, erdiger Geruch.
    Flachknolliger Champignon?




    Grüße

    Hallo,


    leider wieder aus dem schönen Balderschwang zurück in Hessen. Ein paar Pfifferlinge sind es geworden:happy:, doch die Mengenangaben der anderen Sammler schaffte ich nicht.:smilec: Mein erster Brätling war auch ein Erfolgserlebennis.:happy:
    Bei den folgenden Bildern dachte ich an den Mohrenkopf oder an den Pechschwarzen Milchling, wobei ich persönlich zu dem Letzteren tendiere.




    Grüße

    Hallo,


    danke erstmal für die Antworten. Filzig, ja das kommt auch hin.


    Allerdings der Vorletzte Pilz ist nicht der auf den Bilder davor.
    Sondern der hier
    Grüße

    Hallo und guten Tag,


    wieder mal Meinereiner mit einer Anfrage; gefunden auf einer Wiese, nebenan ein Lindenbaum. Kein Anlaufen beim und nach dem durchschneiden.
    Ein gelblicher Fleck am Stiel bei dem Kleinen und Geruch pilzig.



    Grüße

    Hallo,


    danke für die überaus schnelle Antwort, mit dieser Hilfe konnte ich den letzteren als Wolliggestiefelter Schirmling ausmachen; und das mit dem Dünerling scheint auch zutreffend zu sein. Danke

    Hallo,


    am Sonntag ein kurzer Rundgang im Wald



    es sollte der Grubige Wurzelrübling sein.


    Weiter fand ich eine Art Tintling am Wegesrand. Leider ist das Bild nicht optimal geworden, dabei sahen sie recht hübsch aus.



    Ob ich zu diesem Kameraden einen Namen bekomme?


    Grüße

    Heute auf der Pirsch


    Behangener FaserlingBrennender Rübling


    Hainbuchen Röhrling.


    nicht grad viel, doch für das geplante Gericht hat es gelangt. Inhalt: Pfifferlinge, Speisetäubling, Scheidenstreiflinge, Hainbuchen Röhrling, Flaschenbovist.


    Kabeljau gesalzen, gepfeffert und etwas Zitrone, mit der "Beute" belegt und dazu eine Sauce Hollandaise, die ich mit einem Kaffeelöffel Senf verfeinern wollte. OK, es war eine Fertig-Sauce aus dem Tetrapack:blush:, da hat das mit dem verfeinern nicht so hingehauen; kurz und bündig, mir persönlich zu sehr "verwürzt" das ganze, doch meiner Frau hat es geschmeckt. Die Rosmarin-Kartoffeln auch im Fertigpack.:D


    Grüße

    Hallo,


    nach durchsehen meiner Pilzbilder fand ich diese hier aus dem Jahre 2012.



    Vielleicht (er)kennt jemand diese Art, sofort auf Anhieb.



    Grüße