Beiträge von pilz_marie

    Hallo,

    hab n Ministück vom Stiel probiert, weil er echt verführerisch gut (nicht rübig) gerochen hat

    Der Geruch von Pilzen sagt niemals etwas über die (un-)giftigkeit eines Pilzes aus! Die tödlichsten Pilze riechen und schmecken gut! Blausäure riecht auch gut nach Bittermandel, die würde trotzdem keiner zu sich nehmen.

    Viel mehr meinte ich die Hämolysine (Blut zersetzende Stoffe), die bei sehr vielen Pilzen im rohen Zustand vorkommen.

    Und Amanita excelsa (Grauer Wulstling) ist einer davon, siehe diese Liste ganz unten auf der Seite.


    Liebe Grüße

    Marie

    Hallo Jörg,


    es war zwar verdammt schwierig und es hat einer Menge grauer Zellen bedarft, aber ich habe mich dann mental in die Geisteswelt eines 16-jährigen versetzt, den Rechtschreibung und Grammatik nicht interessieren, aber dafür

    Zauberpilze gerade das Thema das mich am meisten interessiert

    und dann ging es mir auf einmal auf: "Ey, Alter, kein Ding. Läuft bei dir."


    Ich frage mich auch gerade, was die Admins dazu sagen, dass der erste Post gleich eine Beschwerde ist, nicht in's Psilo-Forum zu kommen...


    Liebe Grüße

    Marie

    Hallo,


    er fragt, wie er

    Zitat

    eine Kopie eines Lichtbildausweises, zusammen mit dem Benutzernamen, der dazu gehörenden Mailadresse und dem Wunsch das Forum betreten zu wollen an pilzforum@123pilze.de

    schickt und dann sagt er noch, dass er keine Probleme damit hat, seine Personalausweisnummer durch die Gegend zu schicken.


    Liebe Grüße

    Marie

    Hallo Rigo,

    Hab mit einer Kamera-App herumgespielt und die Rauschunterdrückung hat alles glattgebügelt

    Die Bilder sind sehr gut, aber sie sehen irgendwie künstlich aus. Da fehlt was, ich kann aber nicht sagen, was es ist.

    Nix für ungut!


    Liebe Grüße

    Marie

    Hallo!

    bei 3 würde ich für einen Fransigen Wulstling plädieren.

    Danke dir. Ich freue mich, dass ich auch mal einen gefunden habe. :)

    Den wzeiten würde ich auch tendenziell für einen Dunkelsporer halten

    Also doch kein Breitblättriger Holzrübling? Weil der hat ja weiße Sporen. Welche Gattungen könnten in Frage kommen?


    Ich weiß, dass die Pilze heute wirklich nicht in optimalem Zustand sind, um die ordentlich zu bestimmen. Danke euch, dass ihr es trotzdem versucht!^^


    Liebe Grüße

    Marie

    Hallo Matthias!

    Bei einem Dachpilz wären die Lamellen nicht mit dem Stiel verbunden, stünden frei.

    Ah, ja. Natürlich. Das war ein Schnellschuss von mir, da hätte ich besser aufpassen sollen.

    3 ist irgendein Wulstling.

    Jetzt, wo du es sagst, sehe ich auch die vertrockneten Velumreste auf dem Hut. Danke!

    ein Behangener Faserling im weiteren Sinne

    Ein Erstfund, danke!


    Liebe Grüße

    Marie

    Hallo,


    heute gab's auf der Runde nur Vertrocknetes. Kann man die Fruchtkörper trotzdem bestimmen?


    1: Das sollte ein Rosafarbener Mistpilz (Bolbitius coprophilus) sein



    2: Meiner Meinung nach ist das ein Dachpilz, aber welche Art?




    3: Bei dem hier habe ich keine Ahnung, kann das ein Weißlicher Risspilz (Inocybe umbratica) sein?





    4: Keine Ahnung:




    5: Wildbienen gab's auch noch


    Liebe Grüße

    Marie

    Heute habe ich gelernt, dass die Milchlinge aus zwei Gattungen bestehen: Lactarius und Lactifluus.

    Gute Idee, jedoch lerne ich alle 5min etwas neues über die verschiedenen Fruchtkörper und Merkmale

    Dann hättest du doch wenigstens ein Fakt von den 288, die du heute gelernt hast, posten können. :)


    Liebe Grüße

    Marie

    Hallo Bernd,


    das sollte ein Grauer Wulstling sein.

    Der geriefte Ring schließt den Pantherpilz und die fehlenden Rottöne den Perlpilz aus.


    Leider kann man die Knolle nicht sehen, das nächste Mal würde ich dir raten, die mit aus der Erde zu holen, da die auch ein sehr wichtiges Erkennungsmerkmal ist.


    Liebe Grüße

    Marie

    Hallo!


    Mir ist eine tolle Idee für einen Thread gekommen:


    Da man ja nie auslernt und jeden Tag neues Wissen aneignet, habe ich mir gedacht, dass man hier einen Thread machen kann, in dem jeder postet, was er heute über Pilze gelernt hat.

    Das könnte eine tolle Informationsquelle mit zufälligen Fakten hier im Forum werden.


    Was haltet ihr davon?


    Liebe Grüße

    Marie

    Hallo Agnes,


    auf dem Bild kann ich nichts erkennen, das ist zu weit weg. Das könnte auch eine verschimmelte Kartoffel sein. ;)

    Hast du ein anderes Bild, auf dem man den Fruchtkörper besser sehen kann?


    Liebe Grüße

    Marie

    Hallo Thiemo,

    hallo Diether,


    danke für eure Antworten.


    Ich sehe ein, dass die moderne Wissenschaft die Zusammenhänge besser erforscht und man dann Gattungen, Familien, Ordnungen etc. hin- und herschiebt. Macht ja alles Sinn. Aber ich verstehe nicht ganz, dass man die alten Synonyme dann bestehen lässt und sie nicht invalidiert.


    Beim Reich der Pilze hat's ja auch geklappt. Niemand würde heutzutage noch auf die Idee kommen, die als Pflanzen zu bezeichnen, obwohl das mal lange Zeit Stand der Dinge war.


    Liebe Grüße

    Marie

    Hallo,


    danke euch beiden!


    Eigentlich hätte ich den erkennen müssen, da ich dieses Jahr schon mal einen gefunden habe. Aber irgendwie sieht der ganz anders aus.

    Hier mal der andere zum Vergleich:


    Grüße

    Marie

    Hallo,


    ich kann dir zwar mit dem Pilz nicht weiterhelfen, aber ich kann dir sagen, dass du hier im Forum keine Verzehrfreigabe zu irgendeinem Pilz bekommen wirst.
    Das ist anhand von Fotos einfach nicht möglich, das kann nur ein Pilzsachverständiger vor Ort.


    Man muss den Pilz in die Hand nehmen, dran riechen und weitere Merkmale beachten, die es einfach auf Fotos nicht gibt.


    Zudem die auch schon ziemlich alt aussehen und man die so oder so nicht mehr essen sollte.

    Essbare Pilze können giftig werden, wenn sie zu alt sind.


    Ich bin mir sicher, dass dir jemand sagen kann, was das ist, aber auch dann gilt: Keine Verzehrfreigabe, auch wenn die normalerweise essbar sein sollten.


    Liebe Grüße

    Marie

    Hallo Uwe,

    Ja, das ist ein Täubling. Schade, daß du den nicht näher untersucht hast. Darum bleibt es nur bei Täubling.

    die Gattung reicht mir schon. Ich bin noch am Anfang meiner Reise und bin schon froh, wenn ich einigermaßen die Gattungen richtig bestimmen kann. Auf Art-Ebene runter dauert wohl noch ein wenig.

    Zumindest weiß ich, dass man bei Täublingen (solange man sie eindeutig als solche identifiziert hat) einen Geschmackstest machen kann.


    Liebe Grüße

    Marie