Beiträge von Mynoduesp

    Hallo miteinander,


    Über die Wälder rund um Bad Kissingen kann ich berichten, dass die Speisepilze derzeit sprießen ohne Ende. Garantiert häufigster Geselle: Dunkler Hallimasch - der jeden zweiten Baumstumpf besetzt hat und in jedem Stadium auftritt. Gut, ist nicht jedermanns Geschmack (meiner zum Glück schon) aber auch Steinpilze, Flockis und Parasole gibt es einige.

    Die Tintlinge sind so gut wie durch - auch hier gab es dieses Jahr sehr große Exemplare.

    Pfifferlinge fand ich dieses Jahr noch keine aber muss auch dazu sagen dass ich da keine "hotspots" kenne.


    Fazit: mein Korb wird immer voll zur Zeit. :cool:

    Bilder versuche ich noch nachzuliefern.


    Gruß Manu

    Hallo,


    Tolle Schirme lass sie dir schmecken!

    So ähnlich erging es mir im September auch. Trotz der praktisch nicht vorhandenen Feuchtigkeit - auf Parasole ist Verlass! Sind halt harte Hunde. Diejenigen, die am Waldrand in der Sonne standen waren bereits staubtrocken und auch die, an den schattigeren Plätzen waren keine Prachtexemplare. Bin dann trotzdem auf die Suche gegangen und als ich schon fast aufgegeben hatte fand ich zwei Bilderbuch Steinpilze die zusammen knapp 700g wogen. Unglaublich was die Natur schafft.


    Gruß Manu

    Hi zusammen,


    ich bin Manu, 28 und komme aus dem schönen Bad Kissingen in Unterfranken. Am Rande der Rhön, in unserer tollen Flora, findet man schon so einiges Leckeres.


    Wie Viele hier bin auch ich als Kind viel mit meinen Eltern in den heimischen Wäldern unterwegs gewesen habe dann aber leider das Interesse verloren. Seit letztem Jahr hat es mich aber wieder gepackt und man sieht mich häufiger mit Körbchen durchs Unterholz krabbeln.


    Gebe gerne meine Fundstellen an andere weiter (zumindest grob) und würde mich auch freuen mal mit anderen Pilzfreunden loszuziehen.


    Favoriten sind u.A. Parasol, Schopftintling und natürlich Flockenstieliger Hexenröhrling


    Liebe Grüße