Beiträge von Marcus

    Hallo Rigo,


    vielen Dank für deinen Beitrag. An die beiden Arten hatte ich auch gedacht. Schade, dass ich nicht näher an die Pilze herangekommen bin und keine weiteren Merkmale (ggf. schleimiger Stiel) liefern kann.


    VG Marcus

    Hallo,


    am 27.10.2021 sah ich im Wörlitzer Park diese Pilze. Leider zu hoch/zu weit weg, um Schnittbilder oder bessere Aufnahmen machen zu können, auch zum Geruch kann ich leider keine Aussagen machen. Die Größe der einzelnen Pilze würde ich um die 8 cm schätzen.


    Leider unscharf, aber für den Gesamteindruck vielleicht ganz hilfreich:


    Und hier noch etwas näher:





    Ist trotz der wenigen Angaben zumindest eine Bestätigung der Gattung möglich, ggf. gar eine Bestimmung der Art?


    VG Marcus

    Hallo,


    leider habe ich es in diesem Jahr nicht geschafft, den Pilz beim Wachsen zu beobachten. Inzwischen ist er wieder alt - am 24.10.2021 sah er so aus:





    Aber ohnehin sind in diesem Herbst die Pilze bei mir leider deutlich zu kurz gekommen.


    VG Marcus

    Hallo zusammen,


    so alte Exemplare wie gestern würde ich ja eigentlich nicht näher betrachten. Aber für frische Exemplare muss ich wohl ein knappes Jahr warten und so hoffe ich, dass sie vielleicht doch etwas zur Bestimmung beitragen können (mir helfen sie leider nicht).


    Am 28.08.2021 hatte ich ja noch angenommen, dass die Pilze noch wachsen würden, doch offenbar waren sie bereits nahezu ausgewachsen.


    VG Marcus

    Hallo,


    wie angekündigt, schaute ich hier noch mal vorbei und sah, wie der Kreislauf der Natur weiter veranschreitet:



    Beim ersten Versuch, den verbleibenden Pilz aus dem Boden zu holen, zerbrach dieser. Hier der (zunächst) noch in der Erde verbliebende Teil:



    Der Pilz lag nicht nur lose auf der Oberfläche auf.


    VG Marcus

    Hallo,


    hier neue Fotos von noch älter gewordenen Pilzen:



    Ich hatte noch versucht, die Erde zu entfernen. Sonderlich erfolgreich war ich dabei leider nicht.


    VG Marcus

    Hallo,


    am 19.09.2021 sah ich an einem abgestorbenem Kirschbaum nördlich von Halle (Saale) diesen Pilz, bzw. die Reste, die noch vorhanden waren (große Teile sind offenbar in der Pfanne gelandet). Es sollte sich damit um einen essbaren Pilz handeln, ich meine um Laetiporus sulphureus.

    Frisch und saftig sah der Pilz durchaus aus. Regen viel zuvor nicht, sodass ich Regentropfen mal ausschließen würde.



    VG Marcus

    Hallo,


    an abgestorbenen Pappeln an einem Feldweg nördlich von Halle (Saale) sah ich am 18.09.2021 diese Pilze, Hutdurchmesser bis ca. 8 cm. Leider wurde ich durch einen tiefen Graben und durch Äste daran gehindert, näher an die Pilze heranzukommen. Schnittbilder, Angaben zur Konsistenz, zu Geruch etc. kann ich daher nicht liefern.


    Fundstelle (Pappel) und Aussehen sprechen für mich für Pholiota populnea in jüngerer Form als hier: Alte Baumpilze

    Liege ich richtig?



    VG Marcus

    Hallo Uwe,


    ein bisschen Stielansatz kann ich schon mal liefern:



    Für weitere/bessere Bilder muss ich noch mal hin, aber momentan ist es mir zu feucht (der Weg dorthin ist ziemlich zugewachsen und aktuell regnet es leicht). Vielleicht ist es am Abend oder morgen besser (trockener)


    VG Marcus

    Hallo Murmel,


    vielen Dank für deinen Beitrag. Fotos vom Stiel/von der Unterseite habe ich leider bislang nicht. Von den alten Exemplaren stehen aber noch einige da. Da muss ich unbedingt noch mal hin.


    VG Marcus

    Hallo,


    auf einer Anhöhe nördlich von Halle (Saale) sah ich auf einer Wiese am 17.09.2021 diesen Pilz, ca. 7 cm groß, Geruch leicht pilzartig, Fleisch leicht eindrückbar. Ich meine, einen Stäubling zu erkennen, vielleicht Bovistella utriformis?



    VG Marcus

    Hallo,


    im NSG Blonsberg nördlich von Halle (Saale) sah ich auf Trockenrasen am 28.08.2021 diese ca. 1 bis 2 cm großen Pilze mit neutralem Geruch.



    Am 17.09.2021 war ich nochmals vor Ort. An dieser Stelle sah ich dann diese Pilze (ich meine, es könnte die gleiche Art in alt sein, war es doch die gleiche Wiese und ziemlich genau die gleiche Stelle, muss natürlich nichts heißen). Größer geworden sind die Pilze nicht, nur reifer:



    Fundort, Zeitpunkt, ... - für mich spricht alles für Bovista pusilla. Liege ich richtig?


    VG Marcus

    Hallo,


    dieses Jahr wollte ich einfach früher sein und frischere Pilze sehen. Also ging es am 12.09.2021 an den Fundort aus dem letzten Jahr oder besser gesagt, in die Nähe. Direkt rangekommen bin ich nicht/wollte ich nicht - der Ort ist zu einer menschlichen Toilette verkommen. Schade! Aus der Entfernung sah ich diese Pilze, allein nach dem Fundort des Vorjahres wäre es wohl Paxillus involutus s. l. Da aber auch an einem Baum verschiedene Arten wachsen, ist natürlich der gleiche Fundort nur ein kleines Indiz für die gleiche Art. Aber für die nähere Bestimmung müsste man einfach näher ran (zumindest in den nächsten Monaten leider ausgeschlossen).



    Oder anders: Wie ich einen Ort in der Nähe für die (im letzten Jahr ziemlich erfolgreiche) Pilzsuche verloren habe.


    VG Marcus

    Hallo Pablo,


    vielen Dank für deinen Hinweis. Ganz frisch wirkte für mich auch der Stiel nicht. Hier hatte ich (ausnahmsweise) vor Ort gesehen: Für die Pfanne ist der Pilz einfach zu alt (aber für diesen Zweck suche ich auch keine Pilze).


    Heute wurde mir die Freude an der Suche und das Fotografieren durch Mücken genommen. Sobald ich stehen geblieben bin, konnte ich mich kaum noch retten. So macht Pilzsuche einfach keine Freude.


    VG Marcus

    Hallo zusammen,


    eure Beiträge sind ein Grund mehr, dass ich die Pilze nicht sammle. Wahrscheinlich wäre mir spätestens bei der Zubereitung im vorliegenden Fall noch ein Verursacher der Löcher begegnet. Ansonsten eine zusätzliche Portion Eiweiß ... Evtl. Schimmel dürfte da schon gefährlicher sein.


    VG Marcus

    Hallo StephanW,


    genau dies ist bei beim Fotografieren auch aufgefallen, dabei hatte ich mich - wie immer - auf die Automatik der Kamera verlassen (und hatte so deutliche Abweichungen noch nie wahrgenommen). Ich habe dann bewusst die Fotos zum Einstellen hier in den Thread ausgewählt. Wahrgenommen hatte ich die Farbe, wie sie auf Bild 1 zu sehen ist.


    VG Marcus

    Hallo zusammen,


    vielen Dank für eure Beiträge.


    Pappeln könnten durchaus in der Nähe gewesen sein, aber eher Eichen und Buchen.


    Sporenpulver habe ich nicht eingesammelt und für ein Mikroskop habe ich mich leider immer noch nicht entschieden.


    VG Marcus

    Hallo Frank,


    der erfahrene Pilzsammler hat dies wohl auch erkannt und (nur) diesen Pilz stehen lassen. Zum Verzehr stand mir der Pilz auch zu sehr an einem Baum (Stichwort: Hunde).


    VG Marcus

    Hallo,


    diesen grauen Pilz mit pilzartigem Geruch und ca. 8 cm Hutdurchmesser sah ich am 11.09.2021 in einem Laubwald in Halle, in der Nähe auch einige Kiefern; Haut nicht abziehbar.



    VG Marcus