Beiträge von Floret

    Hallo Flo


    Vergleiche deinen Fund mal mit diesem.

    Egerlingsschirmpilze ( Leucoagaricus sp)

    Hallo Andy,


    Oh man.... Da muss ich nicht mal vergleichen. Das macht sehr viel Sinn...

    Manchmal bin ich blind.

    Der wuchs hier schon mal in Massen im Hochbeet. So wie es aussieht haben die jetzt auch den Rasen besiedelt. Die Größe hat mich total irritiert.


    Danke dir auf jeden Fall

    Liebe Grüße

    Hallo,


    Hab grad im Garten meines Freunds einen kleinen Pilze gefunden. Nur zufällig aber jetzt sind wir doch neugierig was es ist.


    Geruch: sehr interessant pilzig

    Geschmack: nicht getestet

    Größe: 5cm

    Hut: weiß, mittig leicht beige, kugelig

    Lamellen: ausgebucht angewachsen, hell beige

    Stiel: mittig hohl, zylindrisch, unten knollig verdickt

    Fundort: Garten, auf Rasen, Kirschbaum, Weide, Bambus


    Nach ankratzen des Stiels verfärbte er sich bräunlich, hell undefinierbar.




    Hat jemand eine Idee?

    Liebe Grüße :)

    Flo

    Hallo,


    Bei den Champions bin ich nicht so wirklich bewandert. Würde mich meinem Vorschreiben aber anschließen.

    Ergänzungen möchte ich noch:

    Bitte komm nicht auf die Idee diese Pilze einfach zu essen. Es ist super dass du das Forum vorher befragst aber eine Verzehrfreigabe wird dir hier niemand geben. Egal wie sich man sich ist, auf einem Bild kann es zum Teil ganz anders wirken. Unter den Champions gibt es auch recht giftige, das Risiko muss dir bewusst sein.


    Liebe Grüße :yay:

    Flo

    Wie wäre es denn mit den eurer Meinung nach überbewertetsten Pilzen. Sicher auch interessant.

    Eigentlich sind solche Listen überflüssig. Jeder Mensch hat seinen eigenen Geschmack. Ich würde z. B. wegen Steinpilze niemals früh aufstehen. Wenn ich sie finde ist das i.O.! Finde ich keine, dann nehme ich andere (manchmal bessere) Arten.

    Die einzigste Liste, die interessant für mich wäre, ist eine Liste der Nebenwirkungen und Unverträglichkeiten.

    Naja nur weil du diese Listen überflüssig findest, heißt das nicht dass es für mich (und evtl andere) nicht interessant sein kann. Wenn es für dich langweilig ist musst du es ja nicht lesen oder eine erstellen.


    Eine Unverträglichkeitsliste fände ich auch interessant.

    Ich würde mich sehr freuen wenn ihr ein Top 10 Ranking aufstellt

    Hallo

    Ehrlich gesagt, ist der Lieblingspilz immer der, den wir gerade finden. Wir sind flexibel, das Essen wird nach den Pilzfunden gestaltet!

    Man könnte eher sagen, welche essbaren Pilze wir nicht mögen. Das wäre die Ochsenzunge, der Riesenbovist, die gewöhnlichen Rotfüße, Hexeneier, Aniszähling, Anistrichterling .......

    Hey,

    Das können wir gerne auch machen.

    Wie wäre es denn mit den eurer Meinung nach überbewertetsten Pilzen. Sicher auch interessant.


    Was mich auch interessieren würde wäre die Begründung warum du die erwähnten Pilze nicht mögt


    Liebe Grüße

    Flo

    Hallo Jörg,


    Wow das sind ja viele.

    Für Riesen sind die aber zu klein oder? Welche sind es denn?

    Am liebsten mag ich die kleinen (egal welche) in der Mischpfanne. Dann beißt man ab und zu auf einen. Die sind so schön weich, wie Marshmallows.

    Ausserdem bin ich ein Reizker Fan.

    Edelreizker

    Lachsreizker

    Ab und zu auch Fichten Reizker.

    Und der Brätling ist auch mega lecker.

    Hallo Andy,

    Reizker und Brätlinge würde ich so gerne mal probieren aber hab bei uns noch nie welche gesehen. Nicht mal den Fichtenreizker und das obwohl wir hier wirklich viele Fichtenwälder haben. Den Grund konnte ich noch nicht herausfinden. Könnte mir vorstellen dass es an der exzessiven Landwirtschaft in meiner Gegend liegt. Ich kenne keinen Wald der nicht an mindestens 2 Felder Grenzt und in dem keine Nitrat- und Stickstoffzeiger wachsen. Zum Teil kommt man gar nicht durch wegen der Brennnessel und Brombeeren. Hab auch noch nie Pilz gefunden die magere Böden bevorzugen. Keinen einzigen. Daher wird es bei mir mit allen Mykorrhizapilzen schwierig.

    Interessante Idee flo

    Also die top 10 solltest du dann aber erstellen...

    Hallo Jens,

    Ja ich esse nicht so viele Pilze, meistens bestimme ich sie bloß. Daher kann ich recht wenig vergleichen, ich versuch es trotzdem mal.


    1. Austernseidling

    2. Fichtenzapfenrübling

    3. Goldröhrling

    4. Arnis Champions

    5. Fleischroter Speisetäubling

    6. Samtfußrübling

    7. Judasohr (ich weiß recht geschmacklos aber die Konsistenz liebe ich einfach)

    8. Schopftintling

    9. Boviste/Stäublinge (wieder die Konsistenz)

    10. Maronen

    Hallo ihr Lieben,


    Mich würde mal interessieren was so eure liebsten Speisepilze sind. Vielleicht könnt ihr auch dazuschreiben warum. Einfach mal aus interesse wie viele Gemeinsamkeiten und Unterschiede es so unter den Pilzfreunden im Bezug auf den Geschmack gibt. Ich würde mich sehr freuen wenn ihr ein Top 10 Ranking aufstellt :yay:


    Ich hoffe ihr habt da Lust drauf, es kann natürlich gerne viel diskutiert und bequatscht werden.


    Liebe Grüße an euch alle

    Flo

    Ich ergänze Goldporiger Raustielröhrling.

    Hey,

    Vielen Dank für die Ergänzung. Ich finde es immer super beide Begriffe, sowohl Latein als auch deutsch, zu lesen. Grade für Anfänger wie mich ist das toll zum lernen der Arten. Quasi wie Vokabel lernen.

    Ich meine es bricht sich doch keiner einen Zacken aus der Krone wenn man einfach beides hinschreibt ;)


    Liebe Grüße

    Flo

    Ein sehr guter Speisepilz. Trotzdem vorsicht!

    Hallo

    Ja, vorsichtig, der hat immer Maden und nicht zu wenig. Ich finde wirklich nur madige Exemplare!

    Hey,

    Leider kann ich nicht von vielen Erfahrungen mit diesem Pilz sprechen. Habe bisher nur zwei in der Hand gehabt, beide waren in meinem Garten gewachsen und einer war fast madenfrei trotz hohem Alter. Ziemlicher Glücksfall, wenn ich deinen Beitrag lese. Gegessen hab ich sie beide nicht, leider...


    Liebe Grüße

    Flo

    Hey,


    Ein wirklich schönes Bild. Sieht toll aus, auch mit dem Grasbüschel daneben. Der wollte sich wohl doch noch ein bisschen tarnen:yay:


    Liebe Grüße und guten Sonntagabend noch

    Flo

    Hallo ihr,


    Kaum zurück in Deutschland musste ich natürlich sofort in den Wald. Leider hat der Regen den jetzt hatten noch nicht viel ausrichten können, sodass ich nur ein paar Täublinge, Breitblattrüblinge und zerfallen Perlpilze finden könnte.


    Ja und diese Pilze:


    Beide sind recht groß, 20 cm ungefähr.

    Beide gilben, vor allem am Hut.

    Sie riechen leicht nach Weinachten, süßlich, anisartig. Sehr angenehm insgesamt.

    Lamellen sind eher beige, der Hut ist bräunlich.

    Komisch finde ich, dass einer oben etwas blaut, oder bläulich erscheint.


    Lieg ich in der Gattungen einigermaßen richtig? Die Egerlinge sind absolutes Neuland für mich.


    Liebe Grüße :yay:

    Flo

    Hallo Pablo,


    Ich bin mir recht sicher dass es die selbe Art ist. Sie wuchsen am selben Platz wie die ersten und da stand sonst absolut nichts anderes. Die Pilze von den ersten Bildern waren schon sehr ausgetrocknet und lagen zudem eine ganz Weile in der Sonne und mussten eine Bootsfahrt überstehen. Vor diesen Torturen sahen die den Pilzen auf den anderen Bildern viel ähnlicher.


    Liebe Grüße

    Ja, nachdem ich die heute noch mal in frisch in der Hand hatte war die Ziegelippe auch mein erster Gedanke. Ich kenn sie nur nicht so rötlich, eher hellbraun. Der Hut ist ja fast zimtfarben.


    Danke auf jeden Fall für eure Hilfe und euer Engagement :yay:

    Heute hab ich noch mal ein paar gesammelt um zu einer besseren Bestimmung zu kommen. Die Pilze von heute waren definitiv nicht so trocken wie die gestern, blauen aber genauso wenig (hauptsächlich an den Röhren) und es ist nach mehreren Stunden auch keine Entwicklung zu erkennen.


    Für den pfirsichfarbenen sind meine zu blass oder?


    Hier die Bilder von heute:

    Der Urlaubsort wäre Kroatien (natürlich nicht im Risikogebiet und an einem ruhigen Ort. Wir wollen ja sicher bleiben :yay:)


    Bisher hat sich keine weitere Färbung gezeigt. Das leichte Blau ist eher verschwunden.

    Hallo,


    Bin im Moment im Urlaub und habe am an den Strand angrenzenden Wald einen Pilz unter Eichen gefunden den ich grob als Rotfußröhling bzw. Filzröhrlinge bestimmt hatte. Sicher bin ich mir aber nicht. Vielleicht hat ja jemand eine Idee.


    Hut: filzig, samtig, braun rötlich und nd leicht rissig

    Rörhen: gelb, unregelmäßig groß, minimal blauen (auch sehr trocken)

    Stiel: oben gelb, ganz leicht flaum

    Im Schnitt: leicht blauen nach untenhin rötlich bräunlich

    Geruch: pilzig, säuerlich

    Geschmack: säuerlich


    Insgesamt war der Pilz recht trocken, vielleicht hätte er sonst intensiver geblaut.



    Liebe Grüße :yay:

    Flo

    5. Ignoriere sehr junge/überalterte/zerfressene Pilze.

    Da würde ich widersprechen. Also wenn es um Speiszwecke dann ist das natürlich richtig, aber zur Bestimmung können auch die interessant sein. Ist vielleicht ein kleines bisschen schwierig aber ich hab auch dadurch viel gelernt.

    Hallo,


    Ich war gestern und heute mal wieder im Wald und hab absolut nichts für die Pfanne gefunden, dafür aber zwei Pilze die ich gerne bestimmen würde:


    Pilz Nr. 1:

    Gefunden am Rande eines Fichtenwaldes in den Büschen. Sporenpulverfarbe konnte ich leider nicht feststellen, der Pilz war wohl noch zu klein.

    Die dunklen Verfärbungen im Schnittbild entstanden erst als der Pilz etwas getrockneten ist (5h ca.), vorher war er einheitliche hellbraun.



    Pilz Nr. 2:

    Gefunden im Buchenwald an einer gekippt en Rotbuche.

    Ich denke dass es ein Seidling ist, allerdings hab ich mich mit denen noch nicht so intensiv beschäftigt daher bin ich mir nicht sicher.

    Die Fotos sind furchtbar, tut mir leid. Vielleicht erkennt ihr ja trotzdem was.


    Pilz Nr. 3:

    Ebenfalls im Buchenwald am Boden, auf Totholz denke ich.



    Liebe Grüße und schönen Abend :)

    Flo

    Guten Abend,


    Ist eine richtig gute Idee. Ich lasse die, seit dem ich einmal den "Wurstsalat" probiert hab, immer stehen aber eventuell geb ich ihnen so nochmal eine Chance :shy: sieht auch wirklich lecker aus!


    Liebe Grüße

    Flo