Beiträge von Murmel

    Hallo Rapunzel,


    ja da sieht sehr nach Frau aus. Aber: Man sollte keine Pilze verspeisen, die nicht eindeutig erkannt wurden, oder einem PSV zur Begutachtung vorgelegt worden sind. Das könnte gaaaanz bös ins Augen gehen.


    Um 100% sicher zu sein, kann man mit einer frau auch den Eisensulfattest machen. Ein klein wenig davon auf den Stiel gestrichen und dann warten. Verändert sich nix, dann ist es eine Frau.



    Liebe Grüße



    Murmel

    Hallo Maddin,


    Korallen sind sehr schwer zu bestimmen. Meist klappt das nur mit einem Mikroskop. Das Feld dieser herrlich anzusehenden Korallen ist sooooo groß. Und es sind auch sehr giftige dabei.


    Wo hast Du sie denn gefunden? Welche Bäume sind die Begleitbäume? Wir brauchen unbedingt mehr Angaben.




    Gruß

    Hallo miteinander,


    ich habe heute die Öhrlinge geholt. Ich konnte mich nicht lange dort aufhalten. Also hab ich Indoor-Fotos gemacht. Und hier sind sie:




    Vllt kann man jetzt etwas mehr erkennen?


    @ Uschi,



    sind bei mir im feuchtem Moos gebettet. In einer Dose und stehen bis Montag im Kühlschrank. Dann bekommen sie noch die Silberfolie und die Reise kann dann los gehen.



    Ich bin gespannt.




    Liebe Grüße




    Murmel

    Hallo Diether,



    ich hatte letztens auch einen Seifenritterling. Wie bei Deinen konnte ich Seifengeruch nicht wirklich eindeutig erriechen. Dann hatten meine Schuppen auf den Stielen und Flecken am Hutrand. Was einigermaßen hinkam, waren die Lamellen. Und trotzdem kam ich nicht auf Seifenritterlinge.


    Was ich sagen möchte ist, dass auch Seifenritterlinge viiieeele Gesichter haben können. Und ich könnte mir bei Deinem Fund glatt einen Seifenritterling vorstellen. Aber welcher?




    Liebe Grüße




    Murmel

    Hallo Uwe,


    vielen lieben Dank für Deine Erklärung mit der Trennlinie. Ich hab also wieder was gelernt.


    Momentan bin ich wieder soooo erpicht drauf, was neues dazuzulernen.




    Liebe Grüße




    Murmel

    Grüß Dich Frank guten Morgen,



    da ich sehr schlecht sehe, sehr lichtempfindlich bin, ist für mich die rote Schrift stechend. Ich nehme sie so wahr. Und bin deshalb lieber weiter bei dem weißen anzutreffen.



    Ich danke Dir dennoch für die Mühe, die Du Dir gemacht hast.



    Liebe Grüße




    Murmel

    Hallo Donna,



    zu Deinem Fund kann ich leider nix sagen.


    Aber zum Vorgehen bei einem Sporenabwurf. Ich habe mir einen Schnellhefter aus Kunststoff gekauft. In schwarz. Darauf mache ich einen Sporenabwurf. Wenn der fertig ist, dann schiebe ich mit einer Ceranfeldklinge die Sporen zusammen. Denn das ergibt dann die echte Sporenfarbe.


    Was ich klasse finde ist, dass Dir der Geruch beim abheben des Glases aufgefallen ist. Gut beobachtet.


    Liebe Grüße




    Murmel

    Hallo Marcus,



    also, auch hier ist für mich der Stiel wichtig. Unterseite vom Bovist/Stäubling.


    Du weißt, ich kann sie soooo schwer unterscheiden.


    Von der Größe her könnte es passen. Obwohl er eine Haut wie ein Hasenstäubling.



    Liebe Grüße




    Murmel

    Hallo Marcus,


    also Boviste und Stäublinge, das sind für mich ein und die selben. Aber das ist nicht so. Ganz und gar nicht. Ich meine mal gelesen zu haben, dass frau diese Beiden an der Unterseite erkennen könnte. Hat das Objekt der Begierde angedeutete "Füße", dann sollte es ein Stäubling sein. Wenn nicht dann ein Bovist. Zumindest schreiben das die Jungs aus Passau beim Birnenstäubling so.


    Also, die Unterseite die wäre jetzt hier für mich wichtig. Weil ich ja damit auf Kriegsfuß stehe.



    Liebe Grüße




    Murmel

    Hallo zusammen,


    Bauchgefühl: Schleiereulen. Ich durfte sie leider bis jetzt noch nicht selber finden. Aber: einmal wurde vor Jahren eine Bilderserie von Schleiereulen im Nachbarforum gezeigt. Ich meine, sie sahen ähnlich aus.


    Glückwunsch zum tollen Fund.


    @ Jörg,


    ich werde es wahrscheinlich nie schaffen, VOR Dir zu antworten. Ich bin eindeutig zu langsam. Wieso fallen mir jetzt Schnecken ein? ;)


    Liebe Morgengrüße




    Murmel

    Guten Morgen zusammen,



    beim ersten Bild, da könnte ich mir eine Tramete vorstellen. Wobei die Versicolor ein echtes Chamäleon ist.


    Bein zweiten Bild allerdings glaube ich eher an einen Schichtpilz.


    O diese Baumpilze, das wäre was für Pablo. Die mag Pablo gerne und da kennt er sich auch besonders gut aus.



    Liebe Grüße




    Murmel

    Hallo Jörg,



    des war jetzt wieder typisch für die Murmel. Schmeißt einen Panther in die Pfanne. Unglaublich. Und da lebt die noch? Auch das noch. :D


    Eine echte Stilblüte. Danke, dass Du aufgepaßt hast. Sonst hätt ich jetzt nicht sooo lachen können.


    Für alle, nein der Panther ist nicht in der Pfanne helandet.



    Liebe Grüße




    Murmel

    Guten Morgen miteinander,



    @ all,


    wie was Besseres? Was noch Selteneres?

    Wir machen heute einen Ausflug. Und vor dem Ausflug werde ich wieder hinfahren. Wenn er noch da ist, dann hole ich ihn. Dann muß er getrocknet werden. Und dann verschicke ich ihn? Richtig? Wer könnte mir das jetzt bloß Mikroskopieren?


    @ Uschi,


    könntest Du das übernehmen? Ich selber habe keine Mikroskop. Und überhaupt, was vermutetst Du denn?



    @ Jörg,


    danke Dir fürs Erklären. Ich habs einfach nicht gerafft. Manchmal steh ich da wirklich voll auf der Leitung.




    Liebe Grüße




    Murmel

    Hallo Sascha,


    toll, was es alles bei Dir zu sehen gibt. Und klasse auch, wie schön Du uns das alles zeigst.


    Weißt Du, früher bin ich bevorzugt in den Wald gegangen. Das war aber nur solange so, bis ich Wiesen für mich entdeckt habe. Bei uns gibt es mitten in der Stadt auch so eine Wiese. Im Nachbarort. Und da bin ich dann anzutreffen. Für die Linse gibts viel zu sehen und für die Pfanne hin und wieder auch. Von Sommersteinpilzen bis zu Panther, Täublinge, sooooo viele, und natürlich auch Boviste. Hexen und man lese und staune Pfifferlinge. Ich liebe diese Wiese.



    Liebe Grüße




    Murmel

    Hallo Pablo,



    allein, dass man jetzt besser sehen konnte, dass es also echt ein Bocksdickfuß ist, hat sich gelohnt noch mal Halt zu machen und nachzuschauen.

    Und dann Deine tolle Erklärung dazu, ich konnte wieder was lernen. Danke Dir dafür.


    Liebe Grüße




    Murmel

    Hallo zusammen,


    ich war heute nochmals dort gewesen. Und fand etwa 1 m weiter rechts noch ein Exemplar des Bocksdickfußes. Und da ich ja jetzt weiß, was gefordert ist, mache ich das jetzt in einem neuen Thread.








    Und so sieht dieser hier dann von innen aus.


    Ich hoffe, jetzt kann man mehr daraus "lesen".




    Grüße





    Murmel

    Guten Morgen Pablo,


    und schon wieder was gelernt. Mit Schleierlingen kenn ich mich nicht wirklich aus. Wie bei sooo vielen anderen Pilzen auch.


    Danke für die Tipps.



    Liebe Grüße




    Murmel