Beiträge von Timm

    Herzlichen Glückwunsch! Sehr faszinierend. Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du sie mit feuchtem Moos abgedeckt. Und wo gelagert? Draußen?

    Werde ich beim nächsten Schleimpilzfund auch probieren.


    Grüße Timm

    Hallo Roswitha,


    habe ich ganz vergessen zu beschreiben...

    Die Lamellen waren dunkelbraun und das Sporenpulver schwärzlich. Die verlinkten Bilder sehen den jüngeren Exemplaren, die ich gefunden haben sehr ähnlich. Vielen Dank schon mal für den Hinweis, der hilft mir weiter.


    LG Timm

    Ich war heute in einem Auenwald und auf einer kleinen Wiese, habe ich unten stehenden Pilz gefunden. Es stand in einer lockeren Gruppe von etwa 20 gleichartigen Pilzen. Jüngere Exemplare hatten eine etwas hellere Hutfarbe. Der Hutdurchmesser hat ca. 4 cm betragen. Meine Fotokartei würde sich sehr freuen, wenn ich einen korrekten Namen für ihn hätte.


    Vielen Dank im Voraus!

    Hallo Andy, bei dem Schleimpilz würde ich auf das Zusammenfließende Fadenkeulchen tippen. Mir ist es heute im Wald auch aufgefallen. Ich versuche mal eine Fotodoku zu machen, wie es sich weiter entwickelt.


    Grüße Timm

    Ich hatte gestern einen mit 55 cm Durchmesser. Leider kein Foto dabei. Konnte mir vorher nicht vorstellen wie groß sie werden können.

    Weiterhin gute Funde euch!


    Timm

    Hallo in die Runde,


    komme gerade aus dem Wald. Drei Stunden und wegen der Trockenheit nur 2 kleine Judasohren gefunden - das war`s. Dafür haben mich 6 Zecken gefunden. Wie schützt ihr euch bei euren Ausflügen vor diesem Getier. Gibt es da "Geheimrezepte" oder auch was weniger Geheimes?


    Danke im Voraus für eure Tipps.

    Timm

    Herzlichen Glückwunsch! Seit inzwischen 23 Tagen keinen Regen mehr. Ich habe heuer noch keine Morchel gesehen...

    Hallo in die Runde,


    heute Morgen (10.04.) habe ich folgende Pilzgruppe auf einem morschen Buchenast entdeckt. Das Aststück war unter Laub gelegen und daher sehr feucht. Der größte Pilz dürfte etwa 3mm lang sein.


    Vielen Dank im Voraus für die Bestimmungshilfe!


    Vielen Dank für eure Mühen und für die Bemerkung mit der "schönen Aufnahme". Fotografieren ist mein Zugang zu den Pilzen. Bei mir kam erst das Fotografieren und nun das Interesse, was ich da eigentlich vor mir sehe. Ich merke aber schon, dass dieser Zugang zwar schön, aber auch etwas naiv ist.

    Hallo in die Runde,


    ich bin mal wieder auf der Suche nach fachlichem Beistand. Die beiden Pilze habe ich Mitte März am unteren verdeckten und sehr dunklem Ende eines morschen Fichtenbaumstammes gefunden. Draußen war es sehr kalt. Man sieht einige vereiste Stellen an beiden Pilzen. Bei beiden ist der Fruchtkörper etwa einen Zentimeter lang, die Stiele sind jeweils ähnlich lang. Einige Zentimeter weiter rechts waren die gleichen Pilze, bei ihnen waren die Stiele ein gutes Stück länger (ca. 3cm), die Fruchtkörper aber gleich groß.

    Über Tipps, worum es sich hier handelt, würde ich mich sehr freuen.