Beiträge von ibex

    Hallo Jens


    Auch dir besten Dank für die Informationen. Wie ich gerade gelesen habe sind alle Scheidenstreiflinge essbar, können aber mit dem Pantherpilz, sowie mit den Knollenblätterpilzen verwechselt werden. Gibt es denn in dieser Höhe und in reinen Nadelwäldern überhaupt Panther- und Knollenblätterpilze? Wie ist der Scheidenstreifling im Geschmack?


    LG

    Benjamin

    Hallo zusammen


    Ich habe gestern einige Pilze fotografiert. Da mich Pilze sehr faszinieren, ich aber leider nur wenige Arten bestimmen kann, dachte ich mir ich stelle hier mal ein paar Bilder ein. Mir ist zwar klar, dass zur genauen Pilzbestimmung oft viele Informationen nötig sind, aber vielleicht erhalte ich dennoch ein paar Vermutungen oder sogar Bestimmungen. Jedenfalls würde ich mich über Hilfe sehr freuen. Fotografiert habe ich die Pilze in einer Höhe von etwa 1800m bis 2000m ü.M. in einem Nadelwald mit den Baumarten Fichten, Lärchen und Arven (Zirben).


    Pilz Nr. 1:



    Leider weiss ich nicht was das für ein Pilz sein könnte.


    Pilz Nr. 2:



    Könnte das eventuell ein Rotbrauner Milchling sein?


    Pilz Nr. 3:



    Noch ein Rotbrauner Milchling?


    Pilz Nr. 4:


    Vielleicht ein Gift-Häubling?


    Pilz Nr. 5:



    Ich denke das ist ein Semmelstoppelpilz, liege ich richtig?


    Pilz Nr. 6:




    Da habe ich leider wieder keine Ahnung was das sein könnte.


    Pilz Nr. 7:


    Von diesem Pilz habe ich leider nur ein Bild von unten, da er so dagelegen ist.



    Und zum Schluss noch ein paar die ich bestimmen konnte. :)

    Pilz Nr. 8:


    Ein kleiner Fliegenpilz.


    Pilz Nr. 9:


    Zwei schöne Steinpilze, die im Körbchen gelandet sind. :thumbup:


    Falls ihr ein paar Ideen habt würde ich mich sehr freuen.


    LG

    Benjamin

    Vielen Dank Pablo für die interessanten Informationen. Da bleibe ich doch lieber bei den anderen Pilzen und versuche dort mein Wissen etwas zu erweitern. Ich habe gestern noch weitere Fotos gemacht und werde hier mal nachfragen, ob mir jemand bei der Bestimmung helfen kann. Das ist wirklich ein tolles und sehr informatives Forum hier und Pilze haben mich schon immer fasziniert, allerdings finde ich es schade, dass ich nur sehr wenige Arten (Eierschwämmchen, Steinpilze und Fliegenpilze) sicher bestimmen kann.


    LG

    Benjamin

    Ich habe jetzt ein wenig im Internet recherchiert und gesehen, dass es ziemlich schwierig ist, die Korallenpilze genau zu identifizieren. Ich habe auch gesehen, dass einige dieser Pilze ziemlich selten sind. Jetzt ärgere ich mich, dass ich die Pilze mitgenommen habe. Essen werde ich sie jetzt lieber nicht, aber vielleicht hat jemand ja eine Vermutung welche Art es ist.


    LG

    Benjamin

    Hallo zusammen


    Da ich normalerweise nur Steinpilze und Eierschwämmchen sammle, habe ich heute doch mal eine andere Sorte mitgenommen. Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, welcher es ist. Meine Pilzapp hat mir die goldgelbe Koralle angezeigt, aber ich denke eine Pilzbestimmung per App ist recht schwierig. Jedenfalls habe ich die Pilze in einem Nadelwald auf einer Höhe von etwa 1850m bis 1950m ü. M. gefunden. Leider kenne ich mich mit Bäumen nicht sehr gut aus und habe nicht direkt geachtet welcher Baum neben dem Pilz gewachsen ist. Allerdings denke ich, dass in diesem Wald viele Lärchen und Fichten stehen. :) Vielleicht könnt ihr mit den Bildern etwas anfangen und mir sagen welche Art es ist. Besten Dank schon mal im Voraus. LG Benjamin