Beiträge von PilzBay

    Hallo,


    komme gerade aus dem Wald. Da ich noch Anfänger bin, würde ich mich gerne absichern.


    Krause Glucke:

    Da bin ich mir eigentlich ziemlich sicher.

    Gefunden unter eine Kiefer.


    Parasole:

    Da bin ich mir bei manchen etwas unsicher, vor allem bei den ersten zwei Exemplaren, da der Stil irgendwie feiner/leichter genattert ist als bei den anderen.

    Gefunden an unterschiedlichen Stellen/Wäldern.

    Ich achte auf folgende Merkmale zur Bestimmung:

    - Ring verschiebbar (bei allen Exemplaren der Fall)

    - Lamellen nicht mit dem Stiel verbunden (auch der Fall)

    - keine Verfärbung bei Einschneiden des Stils (auch der Fall)

    - Stil genattert (und hier bin ich mir unsicher. Bei manchen eindeutig JA, bei manchen eben nur sehr schwach/leicht).


    Unbekannte Röhrlinge:

    Denke ich habe her zwei Sorten oder? Manche haben eher einen braunen Hut, bei den anderen ist der Hut eher gelblich/orange.

    Alle haben aber sehr gelbliche Röhren.

    Kann mir jemand Tipps geben?

    Gefunden in einem Fichtenwald.


    Wäre für Hilfe/Tipps sehr dankbar!

    Hallo,


    ich bräuchte Hilfe bei der Pilzbestimmung.

    Dieses Exemplar habe ich vor 3 Jahren einmal gesehen, als ich auf der Suche nach Steinpilzen war. Habe ihn nur abfotografiert und stehen gelassen.


    Jetzt bin ich wieder auf die Fotos gestoßen und hätte gerne gewusst, was ich da gesehen habe.

    Mittels Suchfunktion auf der Seite bin ich auf den "Rötlichen Gallerttrichter" gestoßen. Bin mir aber sehr unsicher.

    Könnte mir jemand weiterhelfen?


    Gefunden am 17.10.2017 in einem Fichtenwald am Wegrand.

    Ort war nördliches Bayern, an der Grenze zu Thüringen.


    Mehr Infos habe ich leider nicht, nur die Fotos.