Beiträge von Emese

    Hallo alle,


    am Kieferwaldrand fand ich dieses Pilz.

    Ich würde als "Gelbfüßiger Hexenröhrling" (Neoboletus Xanthopus) einordnen. Hat jemand eine andere Idee oder Gegenmeinung? :)


    Merkmale:


    Geruch: angenehm

    Hut: dunkelbraun, hart,

    Fleisch: gelb, bei Verletzung sofort schwarzblau verfärbend, viel später grau-gelb werdend

    Stiel: kein Netz sichtbar, gelb bis rötlich, beim Durchschneiden der untere Teil länger gelb bleibend

    Röhrenboden: gelb, stark blauend

    Röhrenmündung: dunkelrot, bei Verletzung blau werdend


    Danke für die Rückmeldungen!

    LG

    Emese

    Hallo Emese


    Am besten eröffnest du für einen neuen Fund einen weiteren thread, sonst wird es schnell mal unübersichtlich.

    Oder packst alles in einen thread und nummerierst schön durch, bei der Überschrift etwas passendes einsetzen....

    Hallo Andy,

    danke für den Hinweis.

    Meine Frage war eigentlich nur auf die Schirmlinge bezogen. Mit den letzteren Bildern wollte ich nur bei der Bestimmung weiterhelfen in dem ich zeige welche Pilze noch in der Umgebung waren. Da es aber nur für Irrtum gesorgt hat mache ich es nächstes Mal anderswie :)

    LG

    So isses - die letzten Fotos zeigen Nebelkappen ("Nebelgraue Trichterlinge"). Früher habe ich die gern genommen (in ein Mischpilzgericht), inzwischen lasse ich sie wegen verschiedentlicher Warnungen stehen. Aber: Die Beschreibung über den Fotos passen nicht dazu - sie beziehen sich auf den "Parasol".....Ist hier irgendetwas durcheinander geraten?

    Ja :)

    Die eigentliche Frage war ganz oben mit Bildern von vermeintlichen Parasolen, die ich unter diesen Nebelklappen gefunden hatte.

    Ich war nur etwas unsicher, weil diese Parasole etwas dunkler waren, recht jung und der Ring eher brüchig daher nicht so leicht verschiebbar :)

    Hallo,

    heute im Fichtenwald, am Waldrand, auf Moos gefunden, riecht sehr angenehm, nüssig, wegen dem Regen war der Hut glänzend, später eher matt, glatt, Röhren gelb und auf Druck / Verletzung bläulich werdend, Fleisch weißlich-hellgelb, wird kaum blau, Stiel bräunlich.

    Vielen Dank für die Antworten.

    Noch einige Infos:

    Geruch: mild, nussig.

    Stiel: ca. 10-15cm vom Boden gemessen, im Boden knollig.

    Hut: weich, am Rand wollig, Schuppen leicht abwischbar.

    Fundort: Mischwald, neben diesen Pilzen (s.Foto).


    Vielleicht helfen diese Infos weiter.

    Danke!

    Hallo,

    denkt ihr auch, dass sie normale, essbare Riesenschirmlinge sind, oder?

    Gegenüber meiner Erfahrungen war der Ring nicht so leicht verschiebbar, eher brüchig... Ist es nur weil sie junge Exemplare sind?

    Danke für die Antwort!

    Alles klar, mache ich! Sorry! :blush:

    Und vielen Dank für eure Nachrichten!!