Beiträge von Emil

    Hallo liebe Pilzfreunde, vorhin an Rotbuche gefunden. Bin sicher, dass es ein Feuerschwamm ist. Ohne nähere Untersuchung gehe ich wegen des Substrates vom Gemeinen Feuerschwamm aus.

    In der Vergrößerung erkennt man beim ersten Bild auf der rechten Hälfte die Raspelspuren einer Schnecke.

    Gruß Emil








    Hallo liebe Pilzfreunde, komme gerade von einem Nachmittagsspaziergang zurück und schaue kurz in die Fotoausbeute, die trotz Frost ganz ordentlich ist. Dabei ist mir dieses Foto aufgefallen, weil es mich an eine Kirchenorgel:saint: oder auch eine Tropfsteinhöhle:evil: erinnert. Muß jetzt ersteinmal Kaffee trinken und mich dann an die Bilder ranmachen. Aber diesen noch unbestimmten Pilz wollte ich Euch unbedingt schon zeigen.

    Gruß Emil


    Hallo liebe Pilzfreunde, beim Stöbern im Pilzordner habe ich noch einige Unbestimmte älteren Datums gefunden. Könntet Ihr mir bei dem hier auf die Sprünge helfen? Aufgenommen im Juni, Kiefernwald


    LG Emil


    Hallo liebe Flechtenfreunde!


    Vor einigen Wochen habe ich dieses niedliche Ensemble beiläufig auf einer Wanderung fotografieren können ohne es näher zu untersuchen. Als Arbeitstitel habe ich notiert:

    Auf Rindenresten einer Kiefer wächst Zypressenschlafmoos (Hypnum cupressiforme) durchwachsen von Pfriemen-Becherflechte (Cladonia subulata) und Blättriger Cladonie (Cladonia foliacea) umgeben von Kiefernnadeln und Widertonmoos


    Ich habe verstanden, dass eine Bestimmung von Flechten nach Foto oft nicht möglich ist. Dabei geht es mir hier auch nicht. Ich will nur zeigen, wie schön und aufregend so eine Welt im Kleinen doch ist.

    Viel Spaß beim anschauen, am besten in der Vergrößerung.

    Gruß Emil


    Danke für die Bestätigung Sabine. Eigentlich war ich mir schon ziemlich sicher, aber durch Deinen Hinweis an anderer Stelle, dachte ich Sicher ist sicher. Habe ja hier gelernt, daß man schnell auf Doppelgänger reinfallen kann. In dem Fall wahrscheinlich nicht.
    Gruß Emil

    Habe mir meine eigenen Bilder eben auch in der Vergrößerung angesehen und bin immer wieder begeistert von der Struktur der Poren bei den ganzen Baumpilzen^^ Toll was die Natur so hervorbringt.

    Emil

    Hallo, habe gerade in einem Post von Sabine gelesen „der Pilz auf dem Foto ist kein Zimtfarbener Weichporling“. Das Foto konnte ich leider nicht sehen, es war nicht da.

    Vor drei Wochen habe ich selbigen in mehreren Exemplaren an versch. Laubholz gefunden und will nur sicher gehen ob er es wirklich ist. Habe ihn vorher noch nie bewußt gesehen.

    Gruß Emil


    Hallo, ich kann doch auch nichts dafür, dass es momentan mit Pilzen etwas traurig aussieht8o


    Deshalb mal wieder ein Randthema.


    Nachdem ich bei 123 Pilze etwas über Maserknollen gesehen habe, wollte ich Euch einen Fund aus Brandenburg nicht vorenthalten: Es handelt sich um eine Zellwucherung, meist durch das Bakterium Agrobacterium tumefaciens ausgelöst. Es kann aber auch sog. Baumkrebs sein: z.B. durch den Pustelpilz (Nectria galligena) gestörtes Wachstum hier an einer Eiche (Quercus)


    Frei nach der Devise des engl. Hosenbandordens: Honi soit qui mal y pens. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.;)


    Gruß Emil


    Hallo, das ist ein Feuerschwamm. Obwohl da Birkenblätter oder Lindenblätter zu sehen sind, scheint er auf Prunus zu wachsen. Wenn das stimmt müsste es ein Pflaumenfeuerschwamm sein.

    Gruß Emil

    Hallo und vielen Dank für Eure Meinungen. Ob er tatsächlich an Holz wuchs kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen. Es lag jede Menge Holz herum und wahrscheinlich auch vermodertes bzw. Moos überwachsenens auch. Wenn er es sein kann dann ist es ok. Ist mit der Bestimmung nur nach Bildern eben problematisch. Danke noch einmal.

    Gruß Emil

    Hallo und guten Morgen. Den habe ich vor einer Woche in einem Mischwald (vorw. Eiche, Buche, Kiefer) gefunden. Der Hut- Durchmesser betrug knapp 15 cm.

    Könnte meine Vermutung richtig sein ?

    Gruß Emil


    Hallo, kommt mich besuchen. ;) Aufgrund der vielen Birken in Brandenburgs Wäldern, gibt es hier auch massenhaft B.Porlinge.

    Gruß Emil

    Hallo Christine, einen Schleimpilz würde ich ausschließen. Auch wegen des Substrates, glaube ich, dass Deine Vermutung stimmt. Ich hatte kürzlich etwas ähnliches gefunden aber an Laubholz. Deshalb war der Polsterpilz keine Option. Pablo hielt in meinem Fall nachvollziehbar eine Bestimmung nur nach Foto nicht für möglich.


    Die Ähnlichkeit ist schon verblüffend


    LG Emil

    Hallo, ich brauche Hilfe bei der Bestimmung von vermutlich zwei versch. Kiefernzapfen-Pilzen.


    Bei dem hier (4Bilder) könnte es sich um den Bitteren Kiefern-Zapfenrübling (Strobilurus tenacellus) handeln. Bin aber sehr unsicher.


    Bei dem hier (3 Bilder von gestern) habe ich keine vergleichbaren Fotos gefunden und bin somit ahnungslos.


    Danke im voraus für Namen oder Ideen.


    Gruß Emil

    Hallo liebe Rätsler, natürlich habt Ihr alle recht. Außerdem sehr witzig die Antwort entwickelt. :thumbup:

    Narren- oder Taschenkrankheit hier einer Kirschpflaume (Prunus cerasifera) durch den Pilz Taphrina pruni hervorgerufen. Man sieht die Krankheit aber eben nicht den Pilz.

    Liebe Grüße Emil

    Guten Morgen, auch von mir einmal ein Rätsel. Die Frage lautet: Was sieht man hier. Oder: Was sieht man hier nicht.

    Fotos sind im Juni gemacht.

    Gruß Emil... bis heute Abend

    Hallo, bin heute trotz nasskalten und nebligen Wetters draußen gewesen. Am Blankensee nahe Trebbin zahlreiche wunderschöne Pflaumen-Feuerschwämme gefunden. Sonst war pilzmäßig nichts los.

    LG Emil