Beiträge von Hannes

    Hmmm, es war exakt der selbe Quadratmeter, auf dem ich die "älteren" ein paar Tage danach gefunden hatte. Oder da haben sich zwei Arten recht zügig abgewechselt. Möglich wäre es ja...dank dir auf jeden Fall schon mal für den Hinweis mit den Mürblingen. Jetzt kann ich an der Stelle schonmal weitersuchen.

    Guten Abend,


    diese kleinen Exemplare weigern sich hartnäckig gegen eine Bestimmung.


    Ein paar Infos dazu:

    • Funddatum: Mitte - Ende September 2019, Untergrund: alte Sandgrube
    • kleine Pilze im Bereich bis 3 cm
    • in jungem Stadium braun, später weißlich
    • junge Pilze haben eine Art Gespinst unter dem Hut, Reste des Velums (siehe letztes Bild)
    • Lamellen ausgebuchtet angewachsen, Zwischenlamellen vorhanden, Abstand der Einzellamellen mäßig
    • leider habe ich ihn nicht aussporen lassen...Sporenfarbe also unbekannt


    Ältere Verteter:


    Junge Vertreter (ein paar Tage zuvor):


    Kann mir hier jemand helfen? Vielen lieben Dank und


    Lg!!!

    Hallo nochmal,


    mir sind nun schon etwas länger Douglasienzapfen aufgefallen, auf denen sich diverse Pilze tummeln. Es scheinen jedoch (zumindest für mich Laien) immer die selben beiden Arten zu sein. Ich möchte sie einmal zeigen und vllt. lässt sich ja doch etwas

    genaueres über die beiden Arten herausfinden:


    Art 1: Hier habe ich schon einmal an "Baeospora myosura" gedacht.
    - Datum: 29.09.2019





    Art 2: vielleicht ein Helmling, Mycena spec.

    - Datum: 03.10.2019


    .

    -


    Hat jemand eine Idee, um welche Arten es sich bei den beiden handelt?


    Vg + herzlichen Dank,

    Hannes

    Guten Morgen allerseits,


    diesen gelben Pilz habe ich am 02.03.2020 unter einem vermoderten Laubholzstamm-Stück in einer Flussaue gefunden. Er hatte eine sehr glibbrige Konsistenz und der Geruch war neutral. Ich habe schon einmal

    den Pilz "Tremella mesenterica" auf einem Ast gefunden. Mich stört hier iwie, dass mich der Pilz vom Wuchs sehr an einen Drüsling (Exida spec.) erinnerte. Jedoch bin ich mir nicht ganz sicher (gibt es überhaupt gelbe Drüslinge, bisher kenne ich nur schwarze und weißliche)...was sagt ihr dazu?



    Vielen Dank für alle Hinweise und schöne Grüße,

    Hannes