Beiträge von ralfhier

    Hallo in die Runde,

    auf einem Weg ist mir dieses Tor aufgefallen, ein richtig hübscher Bewuchs auf Nadelholzbrettern. Auch die Farbabstimmung mit dem Tannengrün...

    Leider waren die Torflügel schon entsorgt als ich beim nächsten mal die Pilze genauer inspizieren wollte.

    Hat trotzdem jemand eine Ahnung um wen es sich handeln könnte?

    Hallo in die Runde, vor einigen Jahren habe ich aus einem Windbruch einen Zunderschwamm von einer Rotbuche gelöst und mitgenommen. Wollte mal die Herstellung von Zunder probieren, bin aber nie dazu gekommen. Inzwischen ist er knochentrocken und hat eine andere Verwendung gefunden. Seit einigen Wochen gräbt eine Holzbiene (Xylocopa violacea) ein Appartment für ihren Nachwuchs. Ich musste einige Zeit lauern um sie beim An- oder Abflug zu stellen. Ein beeindruckendes Insekt mit fast 3cm Länge. In meinem alten Pflanzenbuch wird Ihr Vorkommen nördlich von 51° nB als Seltenheit beschrieben. Der Klimawandel sollte auch das geändert haben. Viel Freude beim Betrachten!

    Hallo in die Runde,

    ich habe ein Stück Wiese an einer Dorfstraße. Im Abstand von einem halben Meter zur Straße wachsen regelmäßig Wiesenchampignons, wahrscheinlich weil sie vom ablaufenden Wasser der Straße profitieren.

    Ich würde die Geschöpfe gern im abgelegenen Teil der Wiese ansiedeln, da ich den Schmutz der Straße nicht essen möchte. Gibt es, ausser kleinhacken und flach und verteilt verbuddeln von ausgewachsenen Exemplaren, noch ein paar Tricks dem Erfolg nachzuhelfen?

    Oder ist das alles vergebliche Müh?:/

    Beste Grüße, Ralf

    Vielen Dank für die Erkenntnisse. Der "gemeine" Pilzsammler kennt sowas nicht, er hat ja eher ein rundes oder T-förmiges Suchraster.

    Kann man diesen Schleimpilz als recht invasiv betrachten, anders gefragt; sollte ich mir bei der "Umsiedlung" besondere Mühe geben um keine Zucht anzufangen?

    Inzwischen ist noch ein drittes Exemplar an einer Strohblume aufgetaucht...

    Hallo in die Runde! Auf der Suche nach Expertenwissen bin ich auf dieses Forum gestossen und bitte um wohlwollende Beachtung meiner Frage. Auf unserer Terrasse hat sich ein Wesen angesiedelt, welches uns Rätsel aufgibt. Es handelt sich um ein Gebilde etwas ähnlich dem Gras-Kernpilz, amorphe Form und ähnliche Farbe. Bisher siedelt es auf dem Rand eines Kunststoff-Blumentopfes und am Stengel einer Kaiserkrone. Die Oberfläche ist beige, rauh, fast schaumig und porig anzusehen. Bei Berührung platzt die obere Schicht ab und es zeigt eine gelbe Schicht lockeren Materials. Der Kern ist grau-schwarz in der Konsistenz von gepresstem Pulver, dieses lässt sich leicht abkratzen. Rein optisch sieht der Kern aus wie der Kartoffelbovist vor dem Aufplatzen. Wenn jemand weiß, mit wem ich es zu tun habe und noch weitere Informationen besitzt, würde ich mich über eine Antwort freuen. Beste Grüße, Ralf



    tun