Beiträge von AmyLink

    Hallo zusammen,

    danke Boris für deine Einschätzung =)


    Danke Andy, ich glaube, du könntest recht haben :D

    Die Beschreibung eines Waldfreundrübling im 123pilze Lexikon passt am besten zu diesen Pilzen.

    Wenn das stimmt, freue ich mich schon riesig auf ein leckeres Mahl - morgen lasse ich sie bei ner Pilzberatungsstelle prüfen <3


    LinzerTaeubling: Haha... werde ich mir merken.


    @Pablo: Lieber nicht... ich hab zu wenige davon. Falls die sich als ungenießbar rausstellen, denke ich nochmal drüber nach >D


    Murmel: Es ist nicht überall so, dass es kein Netz gibt... und es macht Spaß zu sehen, auf was die App so kommt. Damals als ich von Apps gehört habe, die Pilze und Pflanzen scannen können, hat mich das sehr erheitert. Wer hätte gedacht, dass es mal so etwas geben würde? Manchmal sammle ich ein zwei Pilze ein und scanne mit der App, sobald ein Fleck ohne Funkloch kommt. Danke für den Hinweis mit der Verzehrfreigabe und den Tipp mit dem Tageslicht. Wird nächstes Mal bestimmt besser. Aber ich bin froh, dass es dieses Forum für eine Ersteinschätzung gibt ;)

    Guten Abend zusammen :)


    Ich hab mich heut neu hier angemeldet, weil ich mich nicht gut mit Pilzen auskenne, aber mich seit Kurzem fürs Pilzesammeln interessiere.


    Heute war ich zum Riederstein (Tegernsee) gewandert und hatte die angehängten Pilze gesehen, die auf nassem braunen Laub wuchsen.


    Die Hüte sind bei den kleineren Pilzen (alle die ich gesammelt habe) braun-gelblich, haben eineln Hutdurchmesser von 1,5 - 3,5 cm. Riechen pilzig wie Champignons. Stiel ca. 0,5 mm.


    Die größeren Pilze - meiner Meinung nach dieselben wie wie im Foto nur ausgewachsen - wuchsen an der selben Stelle. Der Hut von denen war aber Flach und schon schimmlig vom Regen. Leider habe ich von diesen keine Fotos gemacht.


    Meine Pilzerkennungsapp sagt (bei den runden, kleinen Exemplaren), es könnten Stockschwämmchen sein, aber in anderen Foren steht, diese müssten unter dem Ring Schuppen haben.


    Ansonsten könnte es der giftige Gifthäubling sein, mit silbrigen Fäden.


    Diese Pilze haben jedoch weder einen Ring, noch Schuppen, noch silberne Fäden.


    Könnt ihr mir weiterhelfen?

    Die Pilze sehen sehr lecker aus, am liebsten würde ich sie anbraten.