Beiträge von karedi

    Hallo lieber Ulf


    Ja, manchmal fragt man sich, was sich die Pilze denken? Da wäre soviel Platz an schönen Holunderstämmen, aber nein, nicht ist zu finden.

    Waren eben auch noch im Wald und haben jeden Holuder angesehen. Wo ich sie finde, ist eben eine ganz andere Struktur, finde ich.

    Hab mal einen Waldweg aufgenommen. Da sieht man die schwarze Erde. Ob nun sauer oder was, kann ich nicht beurteilen.



    Mit Gruß Fred

    Ja Ihr Lieben Pilzfreunde

    so hatte ich die Pilze auch eingeordnet, weil die von unten grünblättrig sind. Natürlich habe ich nicht gekostet, habe nur so geschrieben, weil die

    ja nicht mild schmecken sollen. Die sind schon alt. Auch an einem Weg und da ist es immer verwunderlich, dass sie sich solange halten.

    (vor dem Zerstörtwerden)





    Danke Euch und lieben Gruß Fred

    Hallo John

    Deine Übersichtaufnahme sieht ja toll aus, ich meine für Judasohren. Gibt es da nicht Holunder. Fast meine ich, dass vorn rechts einer liegt.

    Nein, die Vergrößerung zeigt es nicht an. Wenn Du aber alles abgehst, müssen dort welche sein!!! Hi,hi!

    Ich sah heute diese Pilze. Leider auch zu alt, vor allem grotten bitter!!!





    Gute Nacht Fred

    Danke Roswitha,danke Alex

    Also, Nadelholz war auf keinen Fall in der Nähe. Eichen stehen da gestreut immer wieder. Ich werde nochmal dort hingehen und alle

    Porlinge freilegen. Die waren im Laub versteckt und weil ich nur das Smartphone dabei hatte, fehlen noch direkte Bilder. Es sind

    sicher über 10 Porlinge versteckt. Ich freue mich auch über die Zinnobertramete, so eine schöne Farbe!

    "Guts Nächtle"

    Hallo Pilzfreunde

    Eine Runde im Wald und da sehen wir uns zur jetzigen Zeit gern dort um, wo alte Bäume umliegen und verrotten sollen. An einem Buchenstumpf (ist eine Annahme, weil ringsum nur Buchen

    standen) fanden wir gleich zwei Pilze, die wir noch nie sahen. Ihr werdet sie kennen.

    Ich denke, dass es einmal der glänzende Lackporling ist. Dieser wuchs ringsum dem Stumpf und davon ca. 12 Stück.


    Dazwischen eine völlig rote Tramete. Ich tippe auf die Zinnober Tramete. Alle waren sicher schon alt, so dass die Unterseite schon sehr dunkel war. Von der Tramete ist sie noch recht gut.


    Beim Pilz unten (rotbraun) ist der Stiel zu erkennen. Er war teilweise glänzend.







    Den weisen Pilz kann ich nicht richtig bestimmen. (samtige Tramete wäre mein Tipp)












    Gruß Fred

    Hallo Uwe

    Wenn ich allein gewesen wäre, hätte ich sie auch in die Mütze genommen!!!

    Die bleiben aber stehen, weil bisher keiner danach gesehen hat. Immer sagt man "und so was essen sie?" Andere "ekelhaft!"

    So wird man sowieso dumm angesehen, wenn sie erfahren, dass wir nach Pilze sehen.

    Grüß zur Insel

    die ist so schön. War vielleicht 8 mal in Sellin und Göhren in einem FDGB Ferienheim, mit zwei Kindern, 14 Tage ca. 240,- Mark Vollverpflegung.

    Hallo liebe Veronika, Uwe, Ulrich,Codo

    Es freut mich, dass Ihr nochmal mein Thema aufgenommen habt.

    Zu Veronika, das Kleinschneiden ist natürlich Heides Sache und sie hat es natürlich gemacht. Haben jetzt ein großes Glas getrocknete stehen.

    Wenn wir uns demnächst sehen, kannst Du entscheiden, ob Du welche davon willst. Vielleicht streikt ja Dein Magen,hihi!!

    Ja, Ulrich, auch wir machen die Asiapfanne . Da gibt es tiefgefrorene Asia-Gemüsemischung in der Kaufhalle, lecker!

    Was soll ich zum Boden sagen? Ich wundere mich immer, wie geschrieben wird "sauer, kalkreich, sandig und was nicht noch. Ich sehe jetzt

    überall tiefe Spuren im schwarzen Schlamm, auch lehmhaltig? Wie er nun ist, kann ich nicht sagen. Wenn ich einen Fachmann sehe, ist das

    meine nächste Frage. Ich muss nun mal beobachten, wie und wenn die nächsten Ohren wachsen. Kommt an gleicher Stelle wieder was?

    Kommen noch mehr neue, wachsen sie vielleicht nach? All die Erfahrung muss ich noch machen. Auf alle Fälle ist hier ein Wald, da liegt alles

    kreuz und quer und eben Holunder ist umgebrochen. Die meisten sind ganz unten am Stamm gewachsen, wo es nass war oder eben auf liegenden Ästen.



    Diese Judasohren habe ich stehen lassen, weil ich mir nicht sicher war, ob es auch welche sind. Blasse Farbe und so kreisrund?

    Davon gibt es einige Äste, ich weiß nicht ob ich sie schneiden kann?






    Das Essen ist fertig, Ihr könnt kommen!




    Die haben wir vorhin gesehen, leider kein Korb dabei!





    Lieben Sonntagsgruss

    Heide und Fred

    Lieber Codo

    Ich kann Dir nachfühlen. Ich muss hier im Forum auch viele Pilze sehen, die ich auch gern mal finden würde. Man sagt zwar, dass die

    Judasohren nicht nur am Holunder zu finden sind, ich selber habe diese bisher nur an Holunder gefunden.

    Möglichst abgestorbene Stämme und Äste suchen. Holunder steht oft am Waldrand . Viel Nässe sollte es gegeben haben.

    Wie gesagt, ganz viele habe ich an Ästen gefunden, die unmittelbar im Laub auf dem Waldboden lagen.

    Ich denke nicht, dass es bei Euch keine geben soll!




    Gruß Fred

    Hallo Pablo

    Alles ist gut, ich habe alles verstanden und man braucht sich auch keine Sorge machen. Ich habe kein Bild weitergegeben. Es war nur so, dass dort ein paar

    hundert Leute waren, wie jedes Jahr. Da ich mit meiner Heide erst eine Runde im Wald gelaufen war und dann zurück kam, sprach mich ein

    Förster an. Ich hatte doch meine Kameratasche umgehängt und sah so aus wie ein Fotograf. Er fragte, ob ich nicht ein paar Bilder machen könnte,

    eben für das Mitteilungsblatt, welches wöchentlich einmal ausgetragen wird. Ich hatte ihm gesagt, dass ich das nicht einfach darf, eben wegen

    Verletzung von Persönlichkeitsrechten! So habe ich heimlich nur zwei Bilder für mich gemacht, um zeigen zu können, was da los war.

    Sicher hätte sich auch keiner aufgeregt, die waren so in Stimmung und wären froh, wenn sie ein Bild hätten. Das ist also abgeschlossen.

    Vielleicht werden Andere damit auch aufgeklärt.

    Ich habe diesbezüglich selber Erfahrung gemacht. Durch meine Flucht habe ich eine Stasiakte von 4000 Seiten. Davon durfte ich nur 2000 Seiten

    einsehen! Nun hatte ich nach 6 Jahren erfahren, dass eine Schriftstellerin meine Geschichte in einem Buch (Hinter dem Horizont liegt die Freiheit)

    beschrieben hat. Ohne jedes Wissen von mir und mit Bildmaterial von mir!! Sie darf das! Wenn Du googlst (gefangen in der Ostsee) !

    Lassen wir das.




    Gruß Fred

    Hallo Pablo und Uwe

    Um das Thema abzuschließen, ich habe verstanden, dass man fremde Personen nicht zeigen darf. Ich hatte noch Direktaufnahmen , wo

    viele Personen Glühweingläser in der Hand hatten. Ich wollte ein Bild für unser "Blättle" (Wurfzeitung für jeden Haushalt) machen.

    Das Foto, was ich einstellte, lässt ein paar Gesichter bei Vergrößerung erkennen.

    Pablo oder weitere Befugte bitte wieder löschen!

    Gruß Fred





    Hallo liebe Pilzfreunde

    Es ist wieder mild, sogar die Sonne ließ sich blicken, da dachte ich an meine zuvor gesichteten Judasohren.

    Habe diesmal sogar an einem Stamm von Holuder, der noch fest verwurzelt war, einige Judasohren schneiden können.

    Dann gab es einige Äste, die flach auf dem Boden lagen und viel Feuchtigkeit gesaugt hatten, die waren voll mit den Ohren.

    Wir werden natürlich jedes Ohr gut prüfen. Hat man Erfahrung, wenn man Abstand vom Schnitt nehmen sollte. Ich meine vom Alter her.

    Wir haben sie alle ins Wasser gelegt und dann gut abgetupft, bevor sie in den Dörrapparat kamen. Gibt es sonst vielleicht Hinweise, die

    zum essen unangenehm wären.




    Manche Judasohren waren bis 10 cm breit, herrlich! Lieben Gruß Fred



    Hallo , guten Morgen.,

    Da hast Du aber etwas sehr seltenes für unseren Breitengrad gefunden. Wenige haben diesen Pilz sicher bisher gesehen?

    Ich bin auch ganz begeistert den zu sehen. Er soll "stinken" und ist daher nicht bei Allen beliebt. Ich würde ihn gern mal riechen. Ha,ha!!

    Ich denke, dass noch einige Pilzfreunde begeistert sind.

    Gruß Fred

    An den lieben Administrator und Forummitglieder

    Ich hatte am 31.12. einen Beitrag eingestellt. Dabei hatte ich eine Aufnahme, wo bei einem Waldfest Menschen zu sehen waren. Alle meist nur von hinten.

    Dieses Bild war am anderen Tag nicht mehr im Beitrag. Kann ich annehmen, dass es nicht erlaubt ist, so ein Bild einzustellen, wegen DATENSCHUTZ ?

    Wenn es so ist, werde ich mich natürlich künftig daran halten. Wer hat und kann so ein Bild löschen?

    Lieben Gruß Fred

    Hallo Wilhelm

    Habe aber wieder was gelernt. Als ich die Pilze am gesamten Baum sah, wollte ich nur mal so eine Übersichtaufnahme machen.

    Ist doch schon seltsam, wie sich der Pilz über den fast 10 Meter langen Pilz ausgebreitet hat. Da dachte ich garnicht an die Oberseite des

    Pilzes, weil die sich mehr an den Stamm anlegte. Das sie nun zur Bestimmung wichtig ist, habe ich nun gespeichert.

    Wenn ich wieder hinkomme, werde ich eine direkte Oberseite ablichten, versprochen.

    Gruß Fred

    Hallo lieber Baumi

    Einfach tolle Bilder zeigst Du da. Wie Du die in der Natur machst, ist mir ein Rätsel. Oft kein Hintergrund?

    Die Nacht war im Süden sehr frostig, kein Frost auf den Bildern zu sehen. Ist aber natürlich möglich, weil sicher nicht überall Frost war.

    Was etwas verblüfft, dass Du schreibst, die Bilder am Neujahrstag gemacht zu haben. Das erste Bild IMG_1 837!

    Das letzte Bild IMG_ 1896? Das würde heißen, Du hast ca. 60 Bilder gemacht. Da warst Du aber sehr tüchtig.

    Wie Du Deine Bilder aufbaust und herstellst, nimmt das schon Zeit in Anspruch.

    Gute Nacht

    Fred

    Hallo Baumi

    Danke Dir für die Info. werde mir mal im Fotogeschäft die Kamera ansehen und einen Test ansehen.

    Hast Du alle Bilder allein gemacht? Ich meine, wenn IMG 8730.jpg gezeigt wird, ist das eine große Sammlung?

    Sind die archiviert? Darf ich das letzte Bild für mich rein privat herunterladen?

    Danke und Gruß

    Fred

    Hallo Baumi

    Dir auch ein gesundes,erfolgreiches Jahr 2020. Sagst Du bitte nochmal etwas über Deine hervorragenden Bilder. In der freien Natur kann ich mir

    nicht so einen Bildaufbau vorstellen.Das letzte Bild zum Beispiel!! Welche Kamera, Belichtung, Vorgehensweise. Du musst nicht Deine

    Kenntnisse preisgeben, ist nur eine Bitte, weil ich Zeit habe und mich nicht abhängen lassen will. Ich habe eine Nikon D 5100 und wollte demnächst

    in ein Fotogeschäft gehen, die sollen mir was anbieten. Natürlich nützt die beste Technik nichts, wenn man sie nicht beherrscht!!

    Die Sabine macht auch so super Bilder, dass man neidisch werden kann.

    Lieben Gruß

    Fred

    Liebe Forumnutzer, Pilzfreunde, Pilzsachverständige, Helfer

    Das Jahr endet in wenigen Stunden. Meine Lebensgefährtin und ich sind nochmal in unseren vertrauten Wald gefahren. Oje, da hatten sich sicher keine Pilzsammler eingefunden.

    Jedes Jahr trifft man sich hier zum Glühwein und eine Bratwurst. Bis der erste Ansturm vorüber ist, sind wir noch eine kleine Runde durch den Wald. Habe nur ein paar Bilder

    gemacht, was mir gefiel. Ein paar Holunder-Zweige mit Judasohren war das Erste, was wir sahen. Nach dem Frost werden die geholt.

    123pilze.de/000Forum/index.php?attachment/56568/



    So soll das unser Abschluss im Wald für dieses Jahr sein. Wir haben Freude an der Schönheit, wie sich manche Pilze darstellen.

    Viele gehen daran vorüber, nur wir Pilzfreunde haben ein Auge dafür. Ich bin sicher, dass Ihr ebenso denken könnt. Als ich vier Jahre in der Zelle sitzen

    musste, bin ich nur auf Beton gelaufen. Nie eine Wiese, nie ein Waldboden, nie eine Pflanze, nie einen Baum anfassen können, da könnt Ihr Euch vorstellen,

    wie ich heute empfinde.

    Eine Guten Rutsch und alles, alles Gute für das neue Jahr.

    Mit lieben Grüßen

    Heide und Fred

    Hallo


    Ich nehme alles zurück. Bitte alles vergessen, was ich schrieb. Wollte etwas helfen und Mut machen. Muss aber anderer Meinung sein.

    Auf die gewisse Schläue muss man nicht eingehen. Wer so belesen ist, wird sich zu helfen wissen.

    Ja Thomas, Du hast auch Recht, soweit hatte ich nicht gedacht.

    War Blödsinn von mir, etwas zu schreiben.

    Auf alle Fälle wünsche ich Alle Pilzfreunden einen guten Wechsel zum neuen Jahr. Mögen Alle gesund bleiben und werden, viele schöne Pilzfunde.

    Gruß Fred

    Hallo


    Ich nehme alles zurück. Bitte alles vergessen, was ich schrieb. Wollte etwas helfen und Mut machen. Muss aber anderer Meinung sein.

    Auf die gewisse Schläue muss man nicht eingehen. Wer so belesen ist, wird sich zu helfen wissen.

    Ja Thomas, Du hast auch Recht, soweit hatte ich nicht gedacht.

    War Blödsinn von mir, etwas zu schreiben. Wir haben ja Dezember und nicht April!

    Gruß Fred

    Hallo unbekannter Angsthase oder Angsthäsin, ich denke, dass Du nach der langen Zeit (34 Std) sicher bis . In diesem Forum sind viele tausend

    Pilzbegeisterte und bisher hat es noch keine Pilzvergiftung gegeben. Jetzt sind die Pilze eingefroren, die ganz giftigen sowieso. Also, alles ist gut,

    so kannst Du beruhigt ins Jahr 2020 gehen. Wie alt bist Du, wenn ich fragen darf. Aus welcher Ecke kommst Du?.

    Lass wieder von Dir hören.

    Gruß

    FRed