Beiträge von PilzHex`

    Hallo,


    ist schon ungewöhnlich: Überall wird Gehölz möglichst so im Wald herumgeschmissen, dass kein Mensch mehr durchkommt. Ich vermute manchmal Absicht, damit die Menschen nicht im Wald herumrennen und die Tiere "stören".


    Andererseits hieß es immer, das Gehölz am Waldrand ist wichtig für Kleintiere, Vögel und zum Schutz vor Windbruch. Ein ordentlicher Sturm, und die Kiefern liegen kreuz und quer....


    Es ist eben wie mit allem: Jeden Tag steht ein Schlauer auf und propagiert "neue" Ideen, die alles umkrempeln. Und nach einiger Zeit stellt man fest, dass es Unsinn ist und macht alles wieder zurück..... das zieht sich durchs Berufsleben über das Nahrungs- und Gesundheitsfeld, Kinder- Katze- Hund-Erziehung, Umwelt und Natur, Straße........


    Vielleicht hat jemand auch schon mal über das Schokoladen-Diät-Experiment gehört. Vieles geht in die Richtung...


    Ich wünsche, dass die Steinis sich nicht verscheuchen lassen und trotzdem zahlreich erscheinen - irgendwann..


    LG


    PilzHex`

    Hallo Thomas,


    der Regen ist das eine - ich habe nun schon öfters gelesen, dass vor allem die enorme Hitze den Mycel der Pilze schadet. Da die Temperaturen nun besonders nachts wieder tiefer gingen, denke ich, dass sich etwas tut. Besonders der Steinpilz soll sehr kühle Nächte brauchen, um zu fruktifizieren. Ich habe beobachtet, dass da etwas dran sein muss.


    Letztes Jahr haben wir im Nordschwarzwald auf 600-1000 Meter Steinis und Reizker gefunden.
    Tiefer war noch nichts, zuhause im Heilbronner Umland kamen sie auch erst 3 Wochen später bei kühleren, herbstlichen Temperaturen raus....


    LG


    PilzHex`

    Hallo Thomas,


    wirklich tolle, eindrucksvolle Bilder!


    Und tolles Forum, mit top Beiträgen und TOP aktiven und kompetenten USERN, das gehört auch mal gesagt!!!


    Ich bin gerne hier und habe hier schon sehr viel gesehen und gelernt, mehr als in jedem Buch!


    LG


    PilzHex`

    Zitat von Petra pid='23043' dateline='1439747352'

    so sieht das Zeug nach ner Zeit im Kühlschrank aus und auseinandergezogen.


    Zäh und dunkel


    das sieht nicht wie die Lohblüte aus, die ist nicht so fest.


    Ich denke, der Hundebesitzer liegt mit Aktivkohle nicht falsch, weil manche Hunde jeden Sch.... fressen.


    Viele Grüße


    PilzHex`

    Hallo,


    wie wunderschön!:)


    Saftiges Grün und dicke, "wohlgenährte" Pilze.


    Ich denke langsam, da können wir im Südwesten vor September nur träumen.
    Der Lößlehm hier ist wie harter Beton, da kommt weder Mensch, Tier noch Pflanze mehr rein.


    Danke für die Bilder und gerne mal wieder, ich sehe sie mir so gerne an.....


    LG


    PilzHex`

    Hallo Brandie,


    sehr schöne Pilzbilder, und alles so schön grüüün! Vielen Dank dafür.


    Freue mich auch auf meinen Urlaub im Hochschwarzwald Ende August.
    Wir hatten dort letztes Jahr schöne Steinis, drückt die Daumen, dass das Wetter wenigstens im Urlaub ein Einsehen hat.


    LG


    PilzHex`

    Hi,


    nich so voreilig, wir freuen uns doch über jedes hübsche Bild mit einem Pilz darauf!!!
    Und mit so sattem saftigen Grün...habe sie mir schon mehrmals angesehen.


    Bei der derzeitigen Pilzebbe könnt Ihr uns die Fotos doch nicht vorenthalten!


    Nun ja, ein klein wenig Neid schwingt natürlich mit - möchte auch mal wieder einen schönen Speisepilz sehen! Tröste mich derzeit mit Beeren im Wald und der Hoffnung, dass Petrus irgendwann mal ein Einsehen hat. Selbst die Schnecken haben sich weinend im Boden verzogen.


    Also bitte: Wir wollen BILDER!


    LG


    PilzHex`

    Das Foto ist wirklich einen Preis wert!


    Je mehr man es anschaut, desto mehr Details kann man entdecken: Die vergangenen Pilze, Wurzelgeflecht, die Matratze, die Lampe, das Brett darüber, die morbiden Farben, die Vergänglichkeit der Zivilisation - einfach gigantisch!


    Für mich das originellste Foto des Jahres, Glückwunsch!


    LG


    PilzHex`

    Hallo Jutta,


    das ist ein sehr interessantes Thema!


    Vielen Dank für den Tipp.


    Leider haben mich auch die Bremsen, Fliegen und Krabbeltiere aller Art zum Fressen gern. Ich gehe nicht mehr ohne mein Insektenabwehrspray in den Wald, seit mich einmal eine Bremse durch die Kleidung hindurch so in den Allerwertesten gestochen hat, dass ich vor Schreck und Schmerz kurz gebrüllt habe.


    Außerdem gibt es bei uns massig Zecken und der Süden ist ja auch als Risikogebiet eingestuft.


    Nun würde mich sehr interessieren, ob jemand auch mit alternativen Mitteln gute Erfahrungen gemacht hat, um auf Insektizid oder allzu stinkende Bioabwehrsprays verzichten zu können.


    Viele Grüße


    PilzHex`

    Hallo Tommi,


    wie schön: Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum!


    Grüße mir die traumhaften Wälder und klaren Bächlein in Norwegen und Schweden, bei mir leider schon über 30 Jahre her, aber nie vergessen...


    ...baden im wunderbar klaren Wasser eines Baches in einer von Kieseln glattgeschliffenen Badewanne aus Fels - die wunderbaren Farben aus grünem Gras, blauem Himmel, Fjorden, Wasserfällen, Sonnenuntergängen und den bunten fröhlichen Holzhäusern...


    Wünsche auch gute Reise, viele schöne Eindrücke, volle Pilzkörbe....


    LG PilzHex`

    Hallo Grünheidi,


    herzlichen Dank für das schöne Rezept!!!


    Wird demnächst ausprobiert, sobald mein Wald mal wieder Pilze hergibt!


    Vielleicht kann ich auch nicht solange warten und werde mir auf dem Wochenmarkt mal
    ein paar lecker Pfiffis gönnen...


    Liebe Grüße


    PilzHex`

    Zum Glück hab`ich schon gegessen, das Essen sieht sehr lecker aus!


    Ich denke, nicht nur ich wünsche mir das tolle Rezept für die Füllung!


    Wäre echt nett, mal eine Abwechslung zu unseren schwäbischen Maultaschen...


    LG


    PilzHex`

    Hallo Hexenopa,


    was für eine schöne Geschichte, die ausnahmsweise mal das Leben schreibt:


    Von Einem, der hinausging in die "Welt", um das Glück zu suchen...
    ... und zu finden!


    Finde ich sooo schön!


    Weiterhin viel Glück, auch in den Pilzen. Mir ist es aktuell draußen zu heiß, nach der Arbeit ist erst mal couchen angesagt.


    LG


    PilzHex`

    Hallo Walter,


    wunderschöne Steinis, und so akkurat und blitzsauber geputzt und in Reihe gestellt.


    Toller Anblick! Da hält es keinen Pilzfreund mehr zuhause....


    VG


    PilzHex`

    Ja, mein Schatz hat wieder ein tolles Abendessen gezaubert:


    Panierte Schnitzelchen, Ofenkartöffelsche, Spitzkohlgemüse, glasierte Fingermöhrchen und gebratene Waldpilze....


    ...das ist Grund, weshalb ich 2 Stunden durch den Wald laufe, die vielen Kalorien müssen vorab schon verbrannt werden...


    Hallo Zusammen,


    auch wenn es sehr trocken ist, schenkt der Wald einer "Pilzhexe" immer etwas für das Abendbrot.


    Kleine Sommersteinpilze, Täublinge, Pfiffis und ein Flocki werden heute das Abendessen zu einem Leckerbissen machen:





    LG


    PilzHex`

    Hallo,


    heute nochmal ein Ausflug zum Seitlingsstamm, leider waren diese schon ziemlich mitgenommen und hinüber. Bestimmung wird daher wohl nicht mehr möglich sein.


    Und nein, auf dem letzten Bild habe ich nicht das "Regenwasser" von Heinz zu mir genommen, es war nur etwas dunkel im Wald und nass geworden bin ich heute auch ein wenig. Nun ja, gut für die Pilze...


    LG


    PilzHex`




    Na, da weiß ich ja nun, wohin unser Regen mal wieder abgewandert ist "lach", nämlich mal wieder um uns herumgezogen und in die Löwensteiner Berge abgeschüttet.


    Hier hat es leider meist nur getröpfelt, wie der Schwabe sagt.


    Aber ich kenne auch das Glück des Pilzsuchers, wenn es so viele gibt, daß man es gar nicht fassen und nur ein Körbchen mitnehmen kann.....

    Hallo Fidde,


    tolles Rezept, mal gespannt, ob ich irgendwann mal genügend Pfifferlinge zusammenkriege, um es nachzukochen. Bei uns ist es immer noch viel zu trocken im Unterland (HNer Ecke). Pilze sind nur vereinzelt an versteckten Ecken zu finden.


    LG


    PilzHex`

    Hallo Pablo,


    danke für die Antwort, ich habe auch schon an Austern gedacht, aber die Pilze sind sehr hell und die alten Exemplare waren gummiartig zäh und creme- oder beigegelb.


    Werde sie zum aussporen wieder in den Wald bringen und mal ein Bild von der Population am Stamm machen.


    In die Pfanne kamen übrigens eine Handvoll schöne leuchtend gelbe Pfiffis und ein Steinpilz, der erste für mich dieses Jahr.


    LG


    PilzHex`