awillbu1  Beschleierter Zwitterling                          UNGENIESSBAR! 

ASTEROPHORA PARASITICA(SYN. NYCTALIS PARASITICA)

 

BeschZwitt

BeschleierterZwitterling2

beschleierterZW3

BeschZwitt8

 

 

 

 

BescheierterZwitte-9

BescheierterZwitte-9a

BescheierterZwitte-9b

BeschZwitt4

BeschZwitt6

BeschZwitt7

Beschleierter-Zwitter2

BeschleierterZwitterling

BeschZwitt3

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unangenehm, mehlig, altem Mehl.

Geschmack:

Unangenehm mehlig, mild.

Hut:

0,7-1,5 (2,5) cm Ø, weiß, seidig, faserig, leicht schleimig.

Fleisch:

Weiß, dünn.

Stiel:

Auf graubraunen Grund, weiß überzogen, im Alter hohl, zylindrisch, dick weiß zottig überfasert auf graubraunem Grund, Basis im Alter dunkler braun.

Lamellen:

Weißlich, später graubraun, sehr entfernt stehend, angewachsen.

Sporenpulverfarbe:

Bräunlich, transparent, oft kein sichtbarer Sporenabwurf (5-6 x 3-4 µm, elliptisch, glatt, hyalin, Chlamydosporen 12-17 x 9-10 μm, spindelförmig bis oval, meist dickwandig).

Vorkommen:

Auf vergammelten Pilzen, meist auf Täublinge oder Milchlinge, Folgezersetzer, Sommer bis Spätherbst.

Gattung:

Zwitterlinge.

Verwechslungsgefahr:

Stäubender Zwitterling (mit kaum sichtbaren Lamellen, Basis weißlich bestäubt), Parasitischer Scheidling (mit Scheide) = alle auf verrotteten Pilzen wachsend. 

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Beschleierter_Zwitterling

Priorität:

2

 

Beschleierter-Zwitter

BeschleierterZwitterlingErgaenzung

BeschZwitt2

A001 (47)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 4-6 von links: Can Yapici (Kusterdingen) ©

beschleierterZW

beschleierterZW2

 

 

Bilder oben 1-5 und unten 1-4 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©   Bild oben 8 von links: Josef Rösler (Hausham) ©

 

 

 

 

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 20. März 2019 - 09:33:03 Uhr

“