awillbu1  Dickstieliges Graublatt, Faserstieliges Graublatt, Ranzigmehliges Graublatt                     UNGENIESSBAR! 

TEPHROCYBE CONFUSA (SYN. COLLYBIA CONFUSA, LYOPHYLLUM CONFUSUM)

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Ranzig, mehlartig.

Geschmack:

Mild, mehlig.

Hut:

2-7 (8) cm Ø, dunkelbraun, kastanienbraun, feucht graubraun bis olivbraun, trocken blass schmutzig-creme, flach vertieft, in der Mitte mit spitzem Buckel, hygrophan, auch fleckig, Rand manchmal gerieft.

Fleisch:

Weißlich-grau, starr, zäh.

Stiel:

3-5 x 0,3-0,7 cm, blass weißlich, grau-weiß, Spitze weißflockig, sonst faserig, gleichmäßig dick, etwas abgeflacht, hohl, mit silbernen Fibrillen auf grauem Hintergrund, Basis mit Myzel striegelig.

Lamellen:

Weiß, weißgrau, graubraun, hell cremegrau, gedrängt, gewölbt, angeheftet, dicklich, mit Zwischenlamellen.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (3-6 x 2-6 µm, ellipsoid, glatt, Basidien 25-33 x 5-6 µm, bis 2-3 Stig., Hyphen ca. 2 µm).

Vorkommen:

Nadelwald, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst, sehr selten.

Gattung:

Graublatt, Graublattrüblinge.

Verwechslungsgefahr:

Stumpfbuckel-Graublatt, Wurzelgraublatt, Flockenstieliges Graublatt, Wurzelgraublatt, Brandstellengraublatt, Hygrophaner Rasling, Faserstieliges Graublatt, Mehltrichterlinge.

Wiki-Link:

https://sv.wikipedia.org/wiki/Tephrocybe_confusa

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 10. März 2019 - 18:06:45 Uhr

“