awillbu1  Dunkelbrauner Stäubling, Dunkelbrauner Bovist          ESSBAR!          

LYCOPERDON LAMBINONII (SYN. LYCOPERDON LAMBINONII VAR. LAMBINONII, LYCOPERDON LAMBINONII VAR. QUERCETORUM)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto oben 1 und unten 1+2 von links: zaca (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png    Foto oben 2 von links: Jhonatan Teodoro Chivata Bedoya (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  

Foto oben 4 von links: Irene Andersson (irenea) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild.

Fruchtkörper:

2-5 (6) cm Ø, hellbraun, rostbraun, graubraun, ockerbraun, olivbraun, kugelig bis birnenförmig, unterseits grubig, fein zusammengesetzte bräunliche Stacheln bzw. braune kleiige Partikel, alt verkahlend, am Scheitel fehlen die Areolen, Endoperidie sehr dünn.

Fleisch:

Weiß, später bräunlich, nicht olivbraun.

Stiel:

Fehlt, kleiner reinweißer Rhizoiden-Ansatz.

Sporenpulverfarbe:

Hell umberbraun, nicht olivbraun (3,8-5,1 µm, mit Stielchen-Ansatz 1-2 x 0,5 µm, kugelig, warzig, hyalin).

Vorkommen:

Nadelwald, Wiesen, Waldränder, gern kalkreicher Boden und halbschattige Standorte, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst, extrem selten.

Gattung:

Stäublinge, Staubpilze, Bauchpilze (Weißfleischige Boviste).

Verwechslungsgefahr:

Brauner Stäubling, Weicher Stäubling, Stinkender Stäubling, Flaschenstäubling, Birnenstäubling, Igelstäubling.

Besonderheit:

Boviste/Stäublinge: Wenn die innere Fruchtschicht schnee-weiß ist und keine Lamellenansätze zeigt, sind sie in der Regel immer essbar! Eventuell können Kartoffelboviste fast weiß erscheinen, deshalb gilt bei braungelben Arten zusätzliche Vorsicht! Braunfarbige Stäublinge sind meist nicht besonders schmackhaft.

Gefahrenhinweis!

Tödlich giftige „Weiße Knollenblätterpilze“ können jung sehr kugelartig aussehen, haben aber im inneren Bereich Lamellenansätze! Deshalb gilt bei kugelartigen Pilzen, immer durchschneiden und auf Lamellenansetze achten, sonst besteht: Lebensgefahr!

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 6, junge Exemplare 4.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/St%C3%A4ublinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 1. Januar 2019 - 21:25:16 Uhr

“