awillbu1  Dunkelbraunes Filzgewebe                           UNGENIESSBAR! 

TOMENTELLA STUPOSA (SYN. TOMENTELLA RUTTNERI, SPOROTRICHUM STUPOSUM, ALYTOSPORIUM STUPOSUM, TOMENTELLA HOEHNELII, HYPOCHNUS BRESADOLAE, TOMENTELLA BRESADOLA, TOMENTELLA RUTTNERI)

 

 

 

 

 

 

                                                                                              

Fotos oben 1-3 von links: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

5-15 (20) cm Ø, braun, schokoladenbraun, rotbraun, filzig, etwas körnig.

Fleisch:

Bräunlich, rotbraun.

Stiel:

Fehlt, auf dem Substrat aufliegend.

Sporenpulverfarbe:

Hellbraun bis rostbraun (8,8-12,6 x 8,6-11,2 µm, dünnwandig, rundlich, mit ca. 2-3 µm langen, Apikulus sowie isolierten Stacheln, Q = 0,9-1,3, Basidien 30-35 x 9,5-12 µm, viersporig, farblos, Sterigmen 8-11 µm, + Schnallen an allen Septen, Zystiden fehlen).

Vorkommen:

Totholz, auf morschem Laub- oder Nadelholz, gern Fichte, Außenseite von Rinden, Stümpfen, Folgezersetzer, ganzjährig, extrem selten.

Gattung:

Filzgewebe.

Verwechslungsgefahr:

Weinbraunes Filzgewebe, Rotbraunes Filzgewebe, Lehmbraunes Filzgewebe, Rostgelbes Filzgewebe, Haariges Filzgewebe, Ziegelrotes Filzgewebe (schwer voneinander unterscheidbar).

Bemerkung:

Die Unterscheidung der einzelnen Filzgewebearten ist sicherlich nur mit weiterer ausführlicherer Literatur möglich. Die mikroskopischen Merkmale weichen bei den einzelnen Arten nur wenig ab, sodass eine Bestimmung meist schwierig sein wird.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Tomentella

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 5. September 2018 - 21:22:38 Uhr