awillbu1  Gemeiner Erbsenstreuling, Böhmischer Wurzeltrüffel                      ESSBAR!   ...getrocknet als Würzpilz verwendbar.

PISOLITHUS ARHIZUS (SYN. PISOLITHUS TINCTORIUS UND PISOLITHUS ARENARIUS)

 

Erbsten9

Erbsten9a

 

 

Bilder oben 4+5 und unten 4-9 von links: Walter Bethge (Landau) ©

Erbsenstreuling-b

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Pilzig würzig.

Geschmack:

Angenehm mild.

Fruchtkörper:

4-9 (15) cm Ø, birnenförmig, rundlich, rübenknollig, oliv- bis schwarzbraun.

Fleisch:

Schwarz-kammerig, braun-kammerig, bei Reifung des Pilzes rötlich braun, zuletzt in braunes Pulver zerfallend.

Sporenpulverfarbe:

Dunkelrostbraun (7-13 µm, rund, mit Warzen).

Vorkommen:

Frühsommer bis Herbst auf sandigen Boden, gern Kiefernwälder, Kiesgruben, Steinbrüche, Symbiosepilz mit Birke, Kiefer, Pappeln  usw, relativ selten, RL-G Deutschland (GEFÄHRDUNG unbekannten Ausmaßes).

Gattung:

Trüffeln, Erbsenstreulinge.

Verwechslungsgefahr:

Großsporige Weißtrüffel, Burgundertrüffel, Bunter Schleimtrüffel, Gelber Wurzeltrüffel, Gelbverfärbender Rasenbovist.

Besonderheit:

Gilt getrocknet als ausgezeichneter Würzpilz.

Kommentar:

Wenn Soßen damit gewürzt werden verfärben sich diese dunkelbraun bis schwarzbraun!

Relativer Speisewert:

DGfM: Positivliste Speisepilz; 123pilze: Relative Wertigkeit 1.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeiner_Erbsenstreuling

Priorität:

1

 

Erbsenstreuling

boehm

Erbsenstreuling-

 

 

 

Bild oben 7 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©          

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 7. Juni 2018 - 20:31:24 Uhr

“