awillbu1  Eschen-Zitzenkohlenbeere                                       UNGENIESSBAR! 

ROSELLINIA MAMMIFORMIS (SYN. PSILOSPHAERIA MAMMIFORMIS, HYPOXYLON MAMMIFORME, SPHAERIA MAMMIFORMIS)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

1-1,1 (1,3) mm Ø, 0,8-1 mm hoch, dunkelbraun, schwarzbraun, kugelförmig, Spitze mit Sporenöffnung, alt oft zusammenwachsend (verschmolzen) mit einer zitzenförmigen Perithezien-Mündung, Peridium kahl, glatt, etwas glänzend.

Fleisch:

Bräunlich.

Stiel:

Fehlt, auf dem Substrat gesellig aufliegend.

Sporenpulverfarbe:

Dunkelbraun (17-22 x 6-7 µm, ellipsoid, Membran dunkelbraun, Asci 100-120 x 9 -10 µm, ellipsoid).

Vorkommen:

Auf toten Laubholzästen, Folgezersetzer, gesellig, Frühling bis Spätherbst, extrem selten.

Gattung:

Kohlenbeeren, Kugelpilze, Schwarzbrust.

Verwechslungsgefahr:

Gesellige Schwarzbrust, Subiculum-Schwarzbrust, Eingesenkte Kohlenbeere, Gewöhnliche Schwarzbrust, Becherförmige Schwarzbrust, Schwarzes Hartbecherchen, Weißwolliger Kugelpilz, Rasigkrustiger Buchenkugelpilz, Maulbeer-Kugelpilz.

Kommentar:

Die Unterscheidung der einzelnen Schwarzbrustarten ist meist nur per Mikroskop (sicher) möglich.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Rosellinia

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 7. Mai 2018 - 09:11:56 Uhr

 

  

“