image003  Feuerschüppling                                                UNGENIESSBAR! 

PHOLIOTA FLAMMANS (SYN. DRYOPHILA FLAMMANS, AGARICUS FLAMMANS)

 

Feuerschue

Feuerschueppp

FeuerschuepplingE7-

 

FeuerschuepplingE7

FeuerschuepplingErgaenzung205

Feuerschueppling2004

Bilder oben 1+2 von links: Can Yapici (Kusterdingen) ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Pilzig, würzig, schwach rettichartig.

Geschmack:

Bitter, säuerlich.

Hut:

2-7 (9) cm Ø, zitronen- bis dottergelb, mit ebenso gleichfarbigen, abstehenden Schüppchen auf rotgelbem Grund.

Fleisch:

Gelb, bei Verletzung rotbraun färbend.

Stiel:

Zitronen- bis dottergelb, oberhalb des Rings glatt, darunter schuppig.

Lamellen:

Gelb bis rostbraun, angewachsen, meist etwas herablaufend.

Sporenpulverfarbe:

Rostbraun (3-4,5 x 2-2,5 µm, elliptisch geformt).

Vorkommen:

Auf morschem, totem Nadelholz, gern auf Stümpfen, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst.

Gattung:

Schüpplinge.

Verwechslungsgefahr:

Safranfarbiger Schüppling, Sparriger Schüppling.

Besonderheit:

Ganzer Pilz feuerfarbig gelblich.

Kommentar:

Einer der schönsten Pilze!

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Feuer-Sch%C3%BCppling

Priorität:

1

 

spaariger-schup

Bilder oben 1 von links: Can Yapici (Kusterdingen) ©                           Bild oben 2 von links: Regina Keller ©               Bilder oben 3 von links: Peter Kresitschnig ©             Bilder oben 6-8 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©

 

 

Bilder oben 1-5 von links:  Marcello Maggetti (CH-8173 Neerach) ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 2. September 2018 - 17:46:41 Uhr

“