awillbu1  Fleischfarbener Helmling                         atod1 GIFTIG!

MYCENA PEARSONIANA (SYN. MYCENA PSEUDOPURA, MYCENA PURA VAR. PEARSONIANA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto oben 1 von links: Sava Krstic (sava) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Rettichartig.

Geschmack:

Rettichartig, mild.

Hut:

1-2 (3) cm Ø, haselnussbraun, violettbraun, violettbeige, fleischfarben-violett verblassend, hygrophan, glatt und trocken, Rand bis zur Hälfte gerieft, Mitte gebuckelt und schnell verblassend.

Fleisch:

Hell graubeige.

Stiel:

Hellbraun, violettbraun, dünn, wattig, röhrig-hohl, Spitze heller, glatt, Basis mit Myzelfilz.

Lamellen:

Weiß bis etwas violetten Farbton, tief ausgebuchtet angewachsen, eventuell etwas mit Zahn herablaufend, Schneiden meist zart violetter Hauch.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (6-9 x 3,5-4,5 µm, Basidien 22-27 x 6,5-7 µm, Cheilocystidia 30-80 x 6-12,5 μm, Hyphe 1,5-4,5 μm, Caulocystidia 27-62 x 6-12,5 μm).

Vorkommen:

Nadelwald, bei Kiefern, seltener andere Nadelhölzer,  Folgezersetzer, Sommer bis Spätherbst, sehr selten, RL Schweiz (EN), RL-G Deutschland (GEFÄHRDUNG unbekannten Ausmaßes).

Gattung:

Helmlinge.

Verwechslungsgefahr:

Gemeiner Rettichhelmling, Rosablättriger Helmling, Zitronengelber Helmling.

Kommentar:

Mit gleichem Geruch und viel häufiger ist der sehr farblich Variable und Formenreiche Gemeine Rettichhelmling.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Helmlinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 9. Februar 2019 - 10:21:23 Uhr

“