awillbu1  Fleischroter Holz-Trichterling, Fleischroter Holztrichterling          UNGENIESSBAR! 

CLITOCYBE SUBBULBIPES

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 und unten 4-7 von links: Christine Braaten (wintersbefore) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png Bilder oben 3+4 und unten 1-3 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Angenehm.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-3 (4) cm Ø, gelblich-isabellfarbene, hellbraun, fleischbraun, rotbraun, relativ variable, hygrophan, Mitte dunkler, Rand hell, weißlich bereift und meist nicht und höchstens im Alter etwas gerieft.

Fleisch:

Hellbraun, brüchig.

Stiel:

Weißlich bis hellbraun, lange RHIZOMORPHEN (Myzelwurzeln) an der Basis.

Lamellen:

Weißlich, herablaufend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (5-6-2,5-3,5 µm, inkrustierte Pigmente, Hyphen in der Haut).

Vorkommen:

Auf Holz von Laubbäumen, Rindenstücken, Laubstreu oder vergrabene Laubholzäste, nur an feuchten Bereichen, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst, sehr selten.

Gattung:

Holztrichterlinge.

Verwechslungsgefahr:

Fleischfalber Trichterling, Weißer Holztrichterling, Feinschuppiger Trichterling, Kohlen Trichterling.

Kommentar:

Der Weiße Holztrichterling ist nicht ausbleichend (hygrophan). Absolute Bestimmung kann am besten mikroskopisch erfolgen. Hier beachte man die inkrustierten Pigmente (eingebaute Farbstoffe innerhalb der Zellwände).

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Trichterlinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 13. Februar 2018 - 10:34:07 Uhr

“