awillbu1  Frühlingshelmling, Schneestieliger Helmling                                   UNGENIESSBAR! 

MYCENA NIVEIPES (SYN. PRUNULUS NIVEIPES, MYCENA NIVEIPES F. CANDIDA)

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-3 und unten 6+7 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©   Bild unten 1 von links: Gruber Fred (Gottfrieding) ©    Fotos unten 2-4 von links: zaca (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Bild umten 9 von links: Ursula Roth ©

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Etwas nitratartig, stechend.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-3 (4) cm Ø, braun, blass beigegrau, gelbgrau, hell braunocker, weißlich ausblassend, höckerig gerieft, jung kegelig, etwas gebuckelt.

Fleisch:

Weißlich, dünn.

Stiel:

Grauweiß, blassgrau, steif, brüchig, röhrig.

Lamellen:

Weiß bis weißgrau, entfernt stehen, angewachsen, mit Zwischenlamellen, oft verkümmerte Querlamellen.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (8-11 x 5-7 µm, Basidien 2- oder 4-sporig, Cheilocystidia 90 x 15 µm).

Vorkommen:

Mischwald, Laubholz-Totholz-Stümpfe, vergrabenem Laub-Holz, Folgezersetzer, Frühling bis Sommer, selten, RL Schweiz (VU = verletzlich), RL-G Deutschland (GEFÄHRDUNG unbekannten Ausmaßes).

Gattung:

Helmlinge.

Verwechslungsgefahr:

Schlüpfriger Helmling, Alkalischer Helmling, Rosablättriger Helmling, Voreilender Helmling, Zitronengelber Helmling.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Helmlinge

Priorität:

2

 

 

Fotos oben 1-3 von links: Christine Braaten (wintersbefore) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png   Fotos oben 4+5 von links Gerhard Koller ©   Bild oben 6 von links: Ursula Roth ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 2. März 2019 - 19:38:01 Uhr

 

 

“