awillbu1 Gallertfleischiges Stummelfüßchen                           UNGENIESSBAR! 

CREPIDOTUS MOLLIS (SYN. CREPIDOTUS RALFSII)

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 von links: Gerhard Koller ©           Fotos unten 4-7 von links: Eva Skific (Evica) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Fotos unten 1-3 von links: Klaus Bornstedt ©

GallertfleischigesStummel3

GallertfleischigesStummel4

GallertfleischigesStummel2

GallertfleischigesStummel

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper/Hut:

3-8 (12) cm Ø, muschelig, graubraun, gelbbraun, blassocker, hellbraun, gelatinöse-gummiartige, weiche, abziehbare Haut, Oberfläche oft wellig gelappt, Rand teils gerieft, wellig, Habitus meist trichterförmig, becherförmig, dachziegelartig übereinander wachsend, Hut oft geteilt wirkend.

Fleisch:

Weißlich, gallertartig, zäh, dehnbar.

Stiel:

Kurz oder direkt am Substrat angewachsen, Basis meist weißfilzig.

Lamellen:

Jung weißlich, später schmutzig weiß bis bräunlich-grau-braun, herablaufend bzw. dicht in einem Punkt zusammenlaufend, gedrängt.

Sporenpulverfarbe:

Ockerlich (6,1-9 x 4,4-6,1 µm, elliptisch bis mandelförmig).

Vorkommen:

Laubholz, Stümpfe, Äste, Totholz, Folgezersetzer, ganzjährig.

Gattung:

Stummelfüßchen, Krüppelfüßchen.

Verwechslungsgefahr:

Braunschuppiges Krüppelfüßchen, Gerieftes Stummelfüßchen, Klebriger Schleierseitling, Grauer Muscheling, Braunes Stummelfüßchen.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gallertfleischiges_Stummelf%C3%BC%C3%9Fchen

Priorität:

1

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-4 von links: Walter Bethge (Landau) ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 25. September 2018 - 20:00:20 Uhr

“