awillbu1  Gebuckelte Faserling                      UNGENIESSBAR! 

PSATHYRELLA PSEUDOCORRUGIS (SYN. DROSOPHILA PSEUDOCORRUGIS, PSATHYRELLA BORGENSIS)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Angenehm.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-6 (7) cm Ø, dunkelbraun, in der Mitte rotbraun, gelegentlich mit Olivton, schnell fleckig und streifig hellbraun, cremefarben oder fast rein weiß ausblassend (hygrophan), jung halbkugelig, später flach konvex, immer mit Buckel, Rand gerunzelt, oft rosalich, teils auch durchscheinend gestreift.

Fleisch:

Weiß, grauweiß bis hellbraun, faserig, brüchig.

Stiel:

Weiß, schmutzig weiß bis sehr hellbraun, längsgerieft, faserig, +/- genattert, Basis vom Myzel striegelig-weißfilzig.

Lamellen:

Weißlich, grau, später graubraun, alt kastanienbraun mit leichtem Blaustich, vom Hutrand beginnend rosa bis bräunlich verfärbend, ausgebuchtet angewachsen, Schneiden weiß bewimpert.

Sporenpulverfarbe:

Schwarz, rotschwarz (6,4-11 x 3,7-5,8 µm, Basidien 16,4-26,6 x 6,7-30 µm, viersporig).

Vorkommen:

Parks, Wiesen; Waldränder, Straßengräben, gern kalkreichen Boden, Frühling bis Spätherbst, sehr selten, RL-R Deutschland (extrem selten).

Gattung:

Faserlinge, Mürblinge, Zärtlinge.

Verwechslungsgefahr:

Dunkelrandiger Düngerling, Ausgeflachter Faserling, Lederbrauner Faserling, Düngerlings-Faserling.

Kommentar:

Nur sicher per Mikroskop bestimmbar!

Wiki-Link:

https://sv.wikipedia.org/wiki/Psathyrella

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 22. März 2018 - 10:22:07 Uhr

“