awillbu1  Geflecktblättriger Purpurschneckling, Geflecktblattpurpurschneckling             ESSBAR! 

HYGROPHORUS RUSSULA (SYN. AGARICUS RUSSULA, GYMNOPUS RUSSULUS, LIMACIUM RUSSULA, TRICHOLOMA RUSSULA)

 

 

 

 

 

 

 

Bild oben 1 von links: Josef Rösler (Hausham) ©         Bilder oben 2 und unten 8 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©   Fotos oben 3+4 und unten 5+6 von links: Stephen Russell (Mycota) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

Fotos oben 1-4 von links: Bill Sheehan (B_Sheehan) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png     Foto unten 7 von links: zack mikalonis (zackm) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Obstartig, krautigartig.

Geschmack:

Mild.

Hut:

3-8 (11) cm Ø, rosa-weinrot, rissig, felderig, violett fleckig, nicht schleimig, Mitte meist vertieft.

Fleisch:

Weiß, fest, etwas rötend.

Stiel:

Weiß-rotfleckig, Spitze feinkörnig.

Lamellen:

Weiß, bald stark rotfleckig, wachsartig-weich, ausgebuchtet angewachsen.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (5-8,5 x 3-5 µm).

Vorkommen:

Laubwald, gern Eichen, Symbiosepilz, Sommer bis Herbst, sehr selten, RL Schweiz (VU = verletzlich), RL3 Deutschland (gefährdet).

Gattung:

Schnecklinge.

Verwechslungsgefahr:

Rasiger Purpurschneckling (bitterlich), Rotschuppiger Raukopf (von oben betrachtet), Beschleierter Purpur-Schneckling.

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 2.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Hygrophorus_russula

Priorität:

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 9. Dezember 2018 - 08:40:18 Uhr

“