awillbu1  Gelbfuchsiger Tellerling, Gelbfüßiger Tellerling                    UNGENIESSBAR!    

RHODOPHANA NITELLINA (SYN. RHODOCYBE NITELLINA, AGARICUS NITELLINUS)

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 von links: Byrain (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png     Foto unten 1 von links: Tim Sage (T. Sage) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Fotos unten 2+5 von links: Ron Pastorino (Ronpast) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png 

GelbfuessigerTellerlingUngeniessbar10042

GelbfuessigerTellerlingUngeniessbar1004

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Frisch oft unbedeutend, später auch etwas mehlig bis mehlig-ranzig.

Geschmack:

Mild, etwas mehlig, unangenehm.

Hut:

2-4 (6) cm Ø, orange-gelbbraun, fuchsig, hygrophan, gewölbt ausgebreitet.

Fleisch:

Gelblich-rosabraun.

Stiel:

Bräunlich, Spitze heller, weißlich überfasert, Basis auffallend weißfilzig, knorpelig wie ein Rübling.

Lamellen:

Gelb ockerlich bis bräunlich, breit angewachsen, etwas mit Zahn herablaufend, sehr eng stehend.

Sporenpulverfarbe:

Gelblichrosa (6-8 x 4-5 µm, angedeutet vieleckig).

Vorkommen:

Laubstreu, Folgezersetzer, Frühsommer bis Spätherbst.

Gattung:

Tellerlinge.

Verwechslungsgefahr:

Trügerischer Schönkopf, Purpurbrauner Schönkopf, Honiggelber Tellerling (sehr ähnlich und oft nur mikroskopisch trennbar) oder mit Schleierlingen, z.B. Orangefuchsiger Raukopf.

Bemerkung:

Der Trügerischer Schönkopf sieht ihm sehr ähnlich, hat aber weißes Sporenpulver.

Wiki-Link:

https://es.wikipedia.org/wiki/Rhodocybe

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 10. Dezember 2018 - 23:09:08 Uhr

 

 

 

“