awillbu1  Gelbschuppiger Tintling, Gelbtintling                   UNGENIESSBAR! 

COPRINELLUS XANTHOTHRIX (SYN. COPRINUS XANTHOTHRIX)

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos unten 7 von links: Gerhard Koller ©             Bilder oben 1-3 unten 1-3  von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend bis muffig.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-4 (5,5) cm Ø, elfenbeinfarbig bis beige, hell ockerlich, feine gelblich-weißliche Schüppchen, Scheitel oft etwas bräunliche Schüppchen (auch stachelige Schüppchen).

Fleisch:

Weiß, zerbrechlich.

Stiel:

Weiß, zerbrechlich.

Lamellen:

Graulich, später schwärzlich, angeheftet.

Sporenpulverfarbe:

Dunkelbraun (7,5-10 x 3,7-6 µm, Basidien 16,4-33 x 6,8-8,2 µm, viersporig).

Vorkommen:

Laubholz, Totholzreste, Folgezersetzer, Frühling bis Spätherbst, selten.

Gattung:

Tintlinge.

Verwechslungsgefahr:

Überzuckerter Tintling, Haustintling, Weidentintling, Glimmertintling, Rosatintling, Braunschuppiger Holztintling.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Coprinellus_xanthothrix

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 10. Februar 2019 - 15:13:35 Uhr

 

    

“